Mago (Musikprojekt)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mago beim Elektroanschlag Festival 2015
Mago beim Elektroanschlag Festival 2015
Mago beim Maschinenfest 2015

Mago ist ein schwedisches Projekt für elektronische Musik. Es besteht aus den Musikern Jan Carleklev, Ulrika Carlsson und Håkan Paulsson.[1]

Jan Carleklev und Håkan "Palle" Paulsson gründeten 1994 die Industrial-Band Sanctum und die Noise-/Industrial-Band Azure Skies. Parallel zu den Aktivitäten in Sanctum gründeten sie Mago. Mago war zunächst dazu erdacht, um einen Soundtrack für Tanz-Aufführungen zu erstellen. Daraus ist dann ein dauerhaftes Projekt für elektronische Musik entstanden.[2] Das Debütalbum "Enlace" wurde auf dem Cornerstone Festival 2001 veröffentlicht.[3] Am 4. Oktober 2002 folgte das Album "Definition Of Raw Moments From A Different Perspective" über Ad Noiseam. Stephanie Euler war hieran ebenfalls beteiligt.[4] Die Aufnahmen dauerten über zwei Jahre. Aufgenommen wurde es in Schweden und Deutschland.[5]

Im Jahr 2005 folgte die EP "space ships and piles Of mud ep" mit Remixen von Thomas P. Heckmann, Johan Bacto (Johan Svensson) und Pehr Herb (Pehr Hörberg).[6] Am 27. März 2015 trat Mago beim Elektroanschlag Festival in Altenburg auf. Am 11. Oktober 2015 trat Mago beim Maschinenfest in der Turbinenhalle in Oberhausen auf. Wenige Tage später erfolgte am 16. Oktober 2015[5] die Wiederveröffentlichung des Albums "Definition Of Raw Moments From A Different Perspective" über Ad Noiseam selbst mit einem andersfarbigen Artwork.

Mago ist auf Kompilationen wie "Tonal Destruction [II]" (2003), "Fuck" (2004), "P3 Popstad Jönköping" (2004), "Ad Noiseam 2001-2006" (2006), "Elektroanschlag 2015" (2015) und "Maschinenfest 2015" (2015) vertreten.[2]

Diskografie (Alben)

  • 2001: Enlace, Crescens Collective
  1. Enlace - 12:19
  2. Ripple - 11:57
  3. Gambit - 7:39
  4. Tench - 6:50
  5. Chronic - 9:43
  6. Infinite - 15:41
  • 2002: Definition Of Raw Moments From A Different Perspective, Ad Noiseam
  1. Tumbling Down The Rabbit Hole - 6:28
  2. Like Sand Slips Through My Fingers - 6:30
  3. Your Mind Blew Across The Grass In Ripples - 7:08
  4. Enlaced By Ropes - 12:10
  5. Spaceships And Piles Of Mud - 5:13
  6. Thought There Was More To Come - 7:25
  7. Sing Me To Sleep - 2:47
  8. Inbetweenworld - 8:45
  9. Infinite - 15:02
  • 2005: space ships and piles Of mud ep, Vajer (EP)
  1. Space Ships And Piles Of Mud (Thomas P. Heckmann Remix)
  2. Space Ships And Piles Of Mud (Original Mix)
  3. Space Ships And Piles Of Mud (Johan Bacto Remix)
  4. Space Ships And Piles Of Mud (Pehr Herb Remake)

Weblinks

Quellen