Lewis Watson (Singer-Songwriter)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lewis Watson, 2016

Lewis Watson (* 19. Oktober 1992 in Bicester, Oxfordshire) ist ein englischer Singer-Songwriter.

Leben

Lewis Watson wurde am 19. Oktober 1992 im englischen Bicester in Oxfordshire geboren. Hier ist er auch aufgewachsen. Mit der Musik begann er mit acht Jahren, als er den Track "The Darkness" auf der Gitarre lernte. Er gab es jedoch wieder auf und erst mit 15 Jahren merkte er wieder, dass er Musik machen möchte. Ein Jahr lang lernte das Gitarrespielen und Songs zu schreiben.[1] Er begann 2010[2] damit, Videos auf YouTube zu veröffentlichen.[3] Er begann als Support für andere Musiker zu spielen. Nach einem Gig mit seinem ehemaligen Musiklehrer Joe Porter, stelle Porter Produktionsmöglichkeiten für Watson zur Verfügung. So nahm Watson sein erstes Studiomaterial auf.[2] Nach einigen Jahren auf YouTube veröffentlichte er am 2. April 2012 seine Debüt-EP "It's Got Four Sad Songs on It BTW" noch ohne Label.[4]

In der Folge unterzeichnete er mit 18 Jahren bei Warner Bros. Records.[3] Darüber wurde seine Debüt-EP erneut veröffentlicht. Am 12. Oktober 2012 folgte darüber die EP "Another Four Sad Songs", am 22. März 2013 die EP "The Wild" und am 11. Juni 2013 die EP "Four More Songs". Am 14. Juli 2013 spielte Watson beim T in the Park Musikfestival in in Balado, Kinross in Schottland.[5] Im September 2013 trat er beim Reeperbahn Festival in Hamburg-St. Pauli auf.[6] Am 26. November 2013 folgte die EP "Some Songs With Some Friends" mit Gabrielle Aplin, Kimberly Anne und Hudson Taylor. Am 7. Juli 2014 veröffentlichte Lewis Watson dann sein Debütalbum "The Morning" ebenfalls über Warner Bros. Records. Im Jahr 2015 pausierte Watson ein halbes Jahr damit, neue Songs zu schreiben, während er auf Tour in den Vereinigte Staaten, Australien und den Philippinen war. Mit seinem Freund und Produzenten Anthony West sowie Josephine Vander Gucht nahm er das zweite Album im Sommer innerhalb von drei Wochen im The Vale in Warwickshire auf.[7] Im September 2016 wurde bekannt gegeben, dass Lewis Watson bei Cooking Vinyl einen weltweiten Vertrag abgeschlossen hat.[3] Darüber veröffentlichte er am 24. März 2017 dann sein zweites Album "Midnight". Am 23. Juli 2017 trat Watson beim Blue Balls Festival in Luzern in der Schweiz auf.[8] Über den Onlinedienst PledgeMusic bietet Lewis Watson exklusives Material an.

Diskografie (Alben)

  • 2014: The Morning, Warner Bros. Records
  • 2017: Midnight, Cooking Vinyl

Weblinks

Quellen