Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Laish

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laish, 2015

Laish ist ein britisches Folk-Rock-Musikprojekt[1] des Songwriters und Multiinstrumentalisten Danny Green (* in Yorkshire) aus London. Laish tritt Solo oder als Band in wechselnder Besetzung auf.

Danny Green gründete Laish im Jahr 2008 in Brighton in der Grafschaft East Sussex. Laish wurde Teil des Willkommen Collective, eine Folkszene in Brighton mit den weiteren Bands Sons Of Noel & Adrian und The Leisure Society. In Sons Of Noel & Adrian war Green selbst von 2008 bis 2014 Mitglied. Am 15. November 2010 veröffentlichte Laish das selbstbetitelte Debütalbum. Am 25. März 2013 folgte das zweite Album "Obituaries" beim britischen Independent-Label Folkwit Records. Beide Alben wurden im Radio unter anderem auf BBC6 Music (Marc Riley, Tom Ravenscroft, Gideon Coe, Chris Hawkins), BBC Radio 3’s The Late Junction, BBC Scotland (Roddy Hart) und Amazing Radio (Dani Charlton) gespielt.[2]

Am 26. August 2013 veröffentlichte Laish das Live-Album "live at the wall - simple folk radio". Danny Green zog nach London, wo er sei nächstes Album erstmals in einem Studio aufnahm. Am 4. November 2016 folgte das Album "Pendulum Swing" beim französischen Label Talitres Records. Bei allen drei Videos zum Album führte Ruth Pickett von Square Cat Films Regie.[3] Am 29. Juli 2017 trat Laish mit Band beim Blue Balls Festival in Luzern in der Schweiz auf.[4] Am 1. und 2. August spielt er Solo als Support für Nicolas and the Saints in Brighton und London. Am 23. Oktober 2017 war ein Auftritt mit Band als Support für die Londoner Band Flotation Toy Warning in Paris geplant.[5] Doch Flotation Toy Warning sagte die Oktober-Tour aus gesundheitlichen Gründen ab.[6] Vom 28. Oktober bis 5. November 2017 war Laish auf Tour in Italien.[7]

Diskografie (Alben)

  • 2010: Laish, Willkommen Records
  • 2013: Obituaries, Folkwit Records
  • 2013: live at the wall - simple folk radio
  • 2016: Pendulum Swing, Talitres Records

Weblinks

Quellen