Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Kraken (belgisches Duo)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kraken ist ein belgisches Duo für elektronische Musik (Dark Ambient, Noise).[1] Das Duo besteht aus den Musikern und bildenden Künstlern Joris Vermost (* 1971) und Ricardo Gomez (* 1972). Ricardo Gomez heisst eigentlich Ricardo Gomez Y De Buck und stammt zu einer Hälfte aus Spanien.[2]

Das Duo lernte sich mit 15 Jahren in der Schule kennen. Vor Kraken machten sie unter dem Namen Leichenschrei Musik. Bereits in der Schulzeit gründeten sie Ende der 1980er[2] Jahre Kraken, wobei der Name Kraken laut Aussage des Duos mehrere Bedeutungen u. a. im flämischen und niederländischen hat. Beide sind ausgebildete Fotografen. Joris Vermost arbeitet als Dokumentarfilmer für VRT, einem flämischen Fernsehsender. Ricardo Gomez arbeitet als Netzwerk-Ingenieur bei Telenet, einem flämischen Internetprovider. Ihre erste Veröffentlichung als Kraken war 1999 das Debütalbum "Aquanaut" bei Nautilus, einem Sublabel des belgischen Labels Spectre.[3] Darüber folgte 2003 auch das zweite Album "FörLisa".

Über Nautilus / Spectre erfolgten die nächsten Jahre auch die Veröffentlichungen aller weiteren Alben. Im September 2005 wurde das Doppelalbum "Amore" direkt bei Spectre veröffentlicht. Kurze Zeit später traten sie beim Maschinenfest in der Kulturfabrik in Krefeld auf. Nach damaliger eigener Aussage treten sie ausser beim Maschinenfest nie live auf.[4] Am 6. Oktober 2006 folgte das Album "Chagrin", 2007 das Album "Drift" und am 2. Oktober 2008 die CD+DVD "Nachtschade". Die Titelnamen der CD-Titel ergeben das Wort "Nachtschade" in Klarschrift sowie als durchnummerierte Zahl. Die Veröffentlichung von "Nachtschade" erfolgte pünktlich zum zweiten Auftritt Anfang Oktober 2008 beim Maschinenfest. Am 6. Juni 2009 trat Kraken beim 50. Geräuschwelten Festival in Münster in Nordrhein-Westfalen auf.[5] Am 1. September 2010 wurde mit dem Album "Strop" das erste Album beim Berliner Label Raubbau veröffentlicht. Darüber wurde auch am 23. Juni 2014 ein Album ohne Titel mit Tracks ohne Titel veröffentlicht. Am 25. Juni 2016 folgte die EP "Todo Lo Que Muere" beim niederländische Label Lage Landen Lawaai.

Kraken ist auf den Kompilationen "Angst" (2004, Spectre), "Maschinenfest 2005" (Pflichtkauf), "Death Odors III" (2006, Slaughter Productions), "Spectre - Decade" (2006, Spectre) und "Maschinenfest 2008" (Pflichtkauf) vertreten.[6]

Ricardo Gomez Y De Buck veröffentlichte 2016 sein Soloalbum "Noisebevel " ebenfalls über Lage Landen Lawaai.

Diskografie (Alben)

  • 1999: Aquanaut, Nautilus
  • 2003: FörLisa, Nautilus
  • 2005: Amore, Spectre (2CD)
  • 2006: Chagrin, Spectre
  • 2007: Drift, Spectre
  • 2008: Nachtschade, Spectre ‎(CD+DVD)
  • 2010: Strop, Raubbau
  • 2014: (Ohne Titel), Raubbau
  • 2016: Todo Lo Que Muere, Lage Landen Lawaai (EP)

Weblinks

Quellen