Kill It Kid

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kill It Kid
Stephanie Ward, Taubertal-Festival 2014
Stephanie Ward, Taubertal-Festival 2014
Allgemeine Informationen
Herkunft Flag of the United Kingdom.svg Vereinigtes Königreich
Genre Bluesrock
Gründung 2008
Website killitkid.com
Gründungsmitglieder
Gesang, Gitarre Chris Turpin
Gesang, Keyboard Stephanie Jean / Stephanie Ward
Schlagzeug Marc Jones
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre Chris Turpin
Gesang, Keyboard Stephanie Jean / Stephanie Ward
Schlagzeug Marc Jones
Bass Dom Kozubik
Ehemalige Mitglieder
Violine, Backgroundgesang Richard Jones (-2011)
Bass Adam Timmins (-2011)
Chris Turpin, Taubertal-Festival 2014
Dom Kozubik, Taubertal-Festival 2014
Marc Jones, Taubertal-Festival 2014

Kill It Kid ist eine britische Bluesrock-Band.

Bandgeschichte

Der Sänger und Gitarrist Chris Turpin gibt an, dass er Kill It Kid gründete, nachdem er die Musik des US-amerikanischen Blues-Musikers Robert Johnson (1911–1938) hörte, um den Geist dieser Musik einzufangen. Er nahm seine akustische Gitarre und trat dreimal die Woche bei Open Mic-Abenden auf. Es dauerte nicht lange, bis sich ihm der Schlagzeuger Marc Jones und die Sängerin und Pianistin Stephanie Ward anschlossen. Im Jahr 2008 firmierten sie unter dem Namen Kill It Kid, nach einem Lied des US-amerikanischen Blues-Musikers Blind Willie McTell (1901–1959).[1]

Nach nur 12 Wochen unterzeichneten sie beim 1985 gegründeten Londoner Independent-Label One Little Indian Records. Es folgte 2008 eine EP, die von dem englischen Musikproduzenten John Parish (u. a. PJ Harvey, Eels, Tracy Chapman, Giant Sand) produziert wurde.[2] Chris Turpin gab sich Veranstaltern gegenüber als Labelmanager oder Promoter aus und stellte im Alleingang eine monatelang währende Tour durch das Vereinigte Königreich auf die Beine. Während einer Zeitspanne von vier Jahren wahren sie oft auf Tour. Währenddessen veröffentlichten sie über One Little Indian Records ihr Debütalbum und die Band wurde um den Bassisten Dom Kozubik ergänzt.[1]

Für ihr Debütalbum gingen sie zu Ryan Hadlock (The Gossip, Johnny Flynn) ins Studio.[2] Das selbstbetitelte Debütalbum wurde 2009 über One Little Indian Records veröffentlicht. Darüber folgte 2011 auch das zweite Album "Feet Fall Heavy". Im September 2011 spielten sie auf der Berlin Music Week. Im Jahr 2012 sah sich der Musikproduzent Seymour Stein, der Leiter von Sire Records und Entdecker der Ramones und von Madonna, eine Liveshow von Kill It Kid an und nahm die Band unter Vertrag.[1] So unterschrieben sie beim 1966 gegründeten US-amerikanischen Label Sire Records, das seit 1980 zur Warner Music Group gehört.[3]

Im Jahr 2014 spielte Kill It Kid ihre erste Headliner-Tour mit dem Major-Debüt "You Owe Nothing".[4] Am 8. August spielten sie dabei beim Rocco del Schlacko Festival in Püttlingen im Saarland und am 9. August 2014 beim Taubertal-Festival in Rothenburg ob der Tauber, Bayern.[5] Das Major-Debüt-Album "You Owe Nothing" wurde im September 2014 veröffentlicht.[3] Im September 2014 spielten sie mit der Berliner Band Beatsteaks und The Wild Feathers bei der Warner Music Night auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg.[6]

Im Februar 2015 waren sie als Support für die britsche Indie-Rock-Band The Subways auf Tour durch Deutschland.[7] Mitte April 2015 spielten sie beim Schweizer Musikfestival Zermatt Unplugged.[8]

Diskografie (Alben)

  • 2009: Kill it Kid, One Little Indian Records
  1. Heaven Never Seemed So Close - 3:24
  2. Burst Its Banks - 3:54
  3. Ivy And Oak - 3:34
  4. Fool For Loving You - 3:23
  5. Send Me An Angel Down - 5:09
  6. Private Idaho - 3:26
  7. My Lips Won't Be Kept Clean - 2:38
  8. Troubles Of Loretta - 2:46
  9. Dirty Water - 5:03
  10. Bye Bye Bird - 4:15
  11. Taste The Rain - 3:56
  • 2011: Feet Fall Heavy, One Little Indian Records
  1. You're In My Blood - 4:17
  2. Heart Rested With You - 3:33
  3. Wild And Wasted Waters - 4:50
  4. Pray On Me - 3:22
  5. Dark Hearted Songbird - 4:07
  6. Run - 2:33
  7. Sweetness Has A Hold On - 2:37
  8. Sweet Nothings - 2:36
  9. Home - 3:25
  10. Let My Feet Fall Heavy - 4:35
  • 2014: You Owe Nothing, Sire Records
  1. Black It Out - 2:50
  2. High Class - 3:17
  3. Sick Case Of Loving You - 2:48
  4. Caroline - 4:03
  5. Tired Of The Way You Want To Live - 2:52
  6. Blood Stop And Run - 2:58
  7. Cheap Revival - 3:07
  8. Hurts To Be Loved By You - 4:33
  9. I'll Be The First - 3:16
  10. Don't It Feel Good - 2:46
  11. Tried Used Love Abused - 4:48
  12. Law Of Love - 3:00

Weblinks

Quellen