Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Hioctan

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hioctan ist ein deutsches Dark-Electro- und EBM-Musikprojekt von Michael Senft.

Hioctan wurde im Jahr 1999 von Robert Heidrich und Michael Senft in Rostock in Mecklenburg-Vorpommern gegründet.[1] Im Jahr 1999 veröffentlichte Hioctan das Debütalbum "Der Weg Zum Glück" auf CD-R selber. Es wurde im Oktober 1999 produziert.[2] 2001 veröffentlichte Hioctan das Album "The beginning of Headscan" und 2002 unterschrieb das Projekt beim deutschen Label NoiTekk aus Chemnitz in Sachsen.[3]

Ebenfalls 2002 verließ Robert Heidrich das Musikprojekt und Michael Senft betreibt Hioctan als Soloprojekt weiter.[1] Am 26. Mai 2003 folgte mit dem Album "Headscan" das Labeldebüt bei NoiTekk. Der Titel "Someone Somewhere" ist eine Coverversion von dem gleichnamigen Titel des belgischen Musikprojektes The Klinik (Dirk Ivens, Marc Verhaegen).[4] Am 3. April 2004 trat Hioctan beim Elektroanschlag Festival in Altenburg auf. Ende Mai 2004 trat Hioctan beim Wave-Gotik-Treffen in Leipzig auf. Mitte August 2004 trat Hioctan beim Summer Darkness Festival in Utrecht in den Niederlanden auf.[5] Am 13. Juni 2005 folgte das Album "Concentration Overload" und am 26. Februar 2010 das Album "Under Control", beide erneut über NoiTekk.

Am 5. November 2016 postete Hioctan auf Facebook, dass er nach sechs Jahren seine Musikmaschinen reaktiviert und aktualisiert hat und er veröffentlichte den Titel "Crucified [snippet raw unvocaled]". Dieser ist wie alle seine neuen Titel noch ohne Gesang, da er noch nichts passendes dafür gefunden hat.[6]

Diskografie (Alben)

  • 1999: Der Weg Zum Glück (CD-R)
  • 2001: The beginning of Headscan
  • 2003: Headscan, NoiTekk
  • 2005: Concentration Overload, NoiTekk
  • 2010: Under Control, NoiTekk

Weblinks

Quellen