Grouper

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grouper (Liz Harris), 2012

Grouper ist das Soloprojekt der Musikerin Liz Harris (u. a. Mirrorring, Raum, Slow Walkers). Elizabeth "Liz" Harris (* 1981) lebt und arbeitet in Portland, Oregon, Vereinigte Staaten.[1]

Geschichte

Seit 2005 ist Liz Harris als Grouper aktiv.[2] Ihre ersten beiden Alben "Way Their Crept" (2005) und "Wide" (2006) veröffentlichte Grouper über das 2002 gestartete Label Free Porcupine Society von Rob Fisk (7 Year Rabbit Cycle, Badgerlore, Common Eider, King Eider, Deerhoof) und Kelly Goode. Mit Inca Ore (Eva Saelens) nahm Grouper (Liz Harris) ein Split-Album auf, das 2007 veröffentlicht wurde. Nach weiteren Alben folgte 2010 ein Split-Album mit Roy Montgomery (u. a. Dadamah, Dissolve, Hash Jar Tempo). Über ihr Label Yellow Electric veröffentlichte sie alle weiteren bisherigen Folgealben.[3]

Am 4. Juni 2010 spielte Liz Harris (Grouper) zwei Konzerte im Issue Project Room in New York City. Am 23. Juli 2010 präsentierte Grouper ihr Werk "Sleep" im Berkeley Art Museum in Kalifornien.[4] Im Jahr 2011 spielte sie in Aljezur, Portugal. Die Veranstaltung wurde von der Galería Zé dos Bois (ZDB) aus Lissabon organisiert. Dabei wurde das Album "Ruins" (2014) aufgenommen, nur der letzte Titel entstand bereits 2004.[5][6] Am 4. Februar 2012 spielte Grouper mit Jefre Cantu-Ledesma (The Alps, The Holy See, Isidore Ducasse, Portraits, Raum, Tarentel) im Theaterhaus Hebbel am Ufer in Berlin.[7] Beide veröffentlichten 2013 als "Raum" das Album "Event Of Your Leaving".[8] Am 13. Dezember 2014 präsentierten Liz Harris (Grouper) und der Experimentalfilmemacher Paul Clipson im Issue Project Room die New-York-Premiere des Filmes "Hypnosis Display"; eine Zusammenarbeit zwischen den beiden.[9]

Liz Harris / Grouper trug den Starttitel "Void" zum Album "Angels & Devils" (2014) von The Bug bei.[10]

Elizabeth Harris ist im Residency Program der NPO Ucross Foundation aus Ucross, Wyoming.[11]

Diskografie (Alben)

  • 2005: Way Their Crept, Free Porcupine Society
  • 2006: Wide, Free Porcupine Society
  • 2007: Inca Ore / Grouper
  • 2007: Cover The Windows And The Walls, Root Strata
  • 2008: Dragging A Dead Deer Up A Hill, Type
  • 2010: Roy Montgomery / Grouper
  • 2011: A I A : Alien Observer, Yellow Electric
  • 2011: A I A : Dream Loss, Yellow Electric
  • 2012: Sleep, Yellow Electric
  • 2012: Violet Replacement, Yellow Electric
  • 2013: The Man Who Died In His Boat
  • 2014: Ruins, Kranky / Yellow Electric

Weblinks

Quellen