Gia Coppola

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gian-Carla[1] "Gia" Coppola (* 1. Januar 1987 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Regisseurin und Drehbuchautorin.

Leben

Gian-Carla Coppola ist die Tochter von Gian-Carlo Coppola (1963-1986) und Jacqui De La Fontaine sowie Enkelin des Filmregisseurs und Produzenten Francis Ford Coppola (* 1939). Ihr Vater verstarb 1986 bei einem Speedboot-Rennen, während ihre Mutter mit ihr schwanger war.[2] Sie ist die Nichte von Tante Sofia Coppola und Onkel Roman Coppola und Cousine von Nicholas Cage und Jason Schwartzman, die alle im Filmgeschäft erfolgreich sind. Aufgewachsen ist Gia Coppola in Los Angeles und Coppolas Weingut im Napa Valley, bevor sie nach New York zog um am "Bard College", eine private Hochschule in Annandale-on-Hudson, Fotografie zu studieren.[3] Gordon Peter Getty jr, Sohn des US-amerikanischen Geschäftsmanns Gordon Getty wurde im Jahr 2000 ihr Stiefvater, nachdem er Gias Mutter heiratete. Im Jahr 2010 trennten die beiden sich wieder.[4]

Ihre erste Rolle spielte sie in dem Film "New Yorker Geschichten" (1989), bei dem Woody Allen, ihr Großvaters Francis Ford Coppola und Martin Scorsese Regie führten. Auch ihre zweite Rolle war unter der Regie von Francis Ford Coppola in "Der Pate - Teil III" (1990). 2012 spielte sie in dem Kurzfilm "All in for the 99%" unter der Regie von Joseph Garcia Quinn.

Sie drehte in Las Vegas ein Video für das Magazin Elle (China), das Magazin Vogue (Japan) und arbeitete für die 1991 gegründete New Yorker Modemarke Built by Wendy, führte Ko-Regie bei einem Kurzfilm mit Tracy Antonopoulos für eine Opening Ceremony mit Jason Schwartzman und Kirsten Dunst[5], die 1989 gegründete japanische Modemarke United Arrows, dem Modedesigner Zac Posen und die Modemarke Rodarte.[3] Ihr erster eigener Film war "Palo Alto" (2013), bei dem sie das Drehbuch schrieb und Regie führte. In dem Film spielten unter anderem Emma Roberts, Jack Kilmer und Nat Wolff mit. Der Soundtrack stammt von dem Briten Dev Hynes. Der Film ist eine Verfilmung des gleichnamigen Buches von James Franco, der auch in dem Film selbst mitspielt.

Im Abspann des Films "Jack" aus dem Jahr 1996 von Francis Ford Coppola gibt es eine Widmung von Francis Ford Coppola an seine Enkelin Gia Coppola.

Filmografie (Auswahl)

Darsteller
  • 1989: New Yorker Geschichten (New York Stories)
  • 1990: Mario Puzo's Der Pate - Teil III (The Godfather: Part III)
  • 2012: All in for the 99%
  • 2014: Blood Orange: You're Not Good Enough (Video)
Regie und Drehbuch
  • 2012: Casino Moon (Kurzfilm)
  • 2013: Palo Alto
Regie
  • 2014: Blood Orange: You're Not Good Enough (Video)
  • 2015: Strange Love (Kurzfilm)

Weblinks

Quellen