Emmy the Great

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Emmy the Great, 2013

Emmy the Great ist das Pseudonym der englischen Singer-Songwriterin Emma-Lee Moss (* 4. November 1983 in Hongkong).

Leben

Emma-Lee Moss wurde am 4. November 1983 als Tochter eines englischen Vaters und einer chinesischen Mutter in Hongkong geboren. Im Alter von 12 Jahren zog sie mit ihrer Familien nach London. Sie begann damit Musik zu machen, nachdem sie die 1995 gegründete US-amerikanische Rockband The Get Up Kids während eines Fuji Rock Festivals dazu ermunterte. Im Jahr 2006 veröffentlichte Emma-Lee Moss erstmals unter dem Pseudonym Emmy the Great eine Reihe kostenloser Demos im Internet. Ihre Debütsingle "Secret Circus" wurde im April 2006 veröffentlicht. Ihr Debütalbum "First Love" wurde im Februar 2009 über ihr eigenes Label Close Harbour, einem Sublabel von Moshi Moshi Records veröffentlicht. Das Album enthält die Singles "First Love" und "We Almost Had A Baby".[1]

Am 9. Februar 2009 wurde die "Acoustic Bonus CD - Live At 12 Bar, London" mit sechs Liveaufnahmen über Close Harbour als kostenloses Giveaway veröffentlicht.[2] Ihr zweites Studioalbum "Virtue" wurde im Juni 2011 veröffentlicht. Im Oktober 2011 war sie mit mit der Band Stealing Sheep als Support auf Tour. Mit dem nordirischen Musiker Tim Wheeler veröffentlichte Emmy the Great Ende 2011 das Weihnachtsalbum "This Is Christmas" über Infectious Music. Nach ihrem zweiten Studioalbum zog sie auf Tour und Privat durch die Welt (Salt Lake City, Tokio, Hongkong und Los Angeles) und liess sich schließlich in New York City nieder.[1] Mit ihrem Freund lebte sie 2016 in Williamsburg in Brooklyn.[3]

Der englische Filmkomponist Ilan Eshkeri und Emmy the Great erstellten den Soundtrack für den Film "Austenland" der Regisseurin Jerusha Hess aus dem Jahr 2013. Am 11. März 2016 folgte das dritte Studioalbum "Second Love" über Bella Union. Mit den Produzenten Ludwig Gorranssen (Haim, Childish Gambino) und Dave McCracken (Oh Land, Beyonce) arbeitete sie in Los Angeles und London zusammen an dem dritten Album. Bei der Leadsingle "Swimming Pool" ist Tom Fleming, der Bassist der englischen Band Wild Beasts beteiligt. Die Single wurde im November 2014 veröffentlicht.[4]

Emma-Lee Moss schreibt auch für "Guardian Film", "Books and Culture" sowie "Vice".[4]

Diskografie (Alben)

  • 2009: First Love, Close Harbour
  • 2009: Acoustic Bonus CD - Live At 12 Bar, London, Close Harbour
  • 2011: Virtue, Close Harbour
  • 2011: Emmy the Great & Tim Wheeler - This Is Christmas, Infectious Music
  • 2013: Ilan Eshkeri, Emmy the Great - Austenland Original Motion Picture Soundtrack, Madison Gate Records, Inc.
  • 2016: Second Love, Bella Union

Weblinks

Quellen