Tim Wheeler (Musiker)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tim Wheeler, 1999
Ash, 1999

Timothy James Arthur Wheeler (* 4. Januar 1977 in Downpatrick, County Down) ist ein nordirischer Gitarrist, Songwriter und Sänger. Er ist Gründungsmitglied der 1992 gegründeten irischen Rockband Ash und auch als Solist aktiv.

Leben

Timothy James Arthur Wheeler wurde am 4. Januar 1977 im nordirischen Downpatrick im County Down geboren. Sein Vater George Wheeler arbeitete als Bezirksrichter.[1] Tim Wheeler kam mit Musik früh in Kontakt, sein Vater George spielte Klavier. Nachdem Tim selbst Klavier spielte, wechselte er zur Gitarre.[2] Mit 12 Jahren traf er auf seinen späteren Bandkollegen Mark Alexander Hamilton (* 1977).[3]

Tim Wheeler besuchte die Down High School in Downpatrick, auf die auch Mark Hamilton und sein späterer Bandkollege Rick McMurray (* 1975) gingen.[4] 1995 erlangte Tim Wheeler das A-level.[1]

Tim Wheeler gründete 1992 unter anderem mit Mark Hamilton die Heavy Metal-Band Vietnam. Recht bald brach die Band auseinander und Tim und Mark machten mit Rick McMurray im Juni 1992[5] als Rockband Ash weiter. 1997 kam Charlotte Hatherley (* 1979) hinzu, die bis 2006 in Ash blieb und sich dann weiter ihrer Solokarriere widmete.

Am 23. Mai 2002 wurde Tim Wheeler für seinen Song "Shining Light" bei den 47. Ivor Novello Awards in der Kategorie "Best Contemporary Song" ausgezeichnet.[6] Im Jahr 2011 veröffentlichten Wheeler und die englische Singer-Songwriterin Emmy the Great (Emma-Lee Moss) ihre Zusammenarbeit "This Is Christmas". Im Januar 2011 verstarb Wheelers Vater George, der an Demenz litt. Tim Wheeler schrieb darüber einige Songs und veröffentlichte im November 2014 sein erstes echtes Soloalbum mit einigen dieser Songs.[1] Viele der Ash-Alben und Wheelers Zusammenarbeit mit Emmy the Great sind beim Londoner Label Infectious Records veröffentlicht worden.

Im Jahr 2005 zog Tim Wheeler nach New York City.[7] 2005 beschlossen Mark Hamilton und Wheeler am Ende der Meltdown-Tour, nach New York City zu ziehen. 2015 lebte Wheeler in Brooklyn in New York City.[8]

Diskografie (Alben)

Ash

  • 1993: Garage Girl (Kassette)
  • 1994: Trailer, Infectious Records / Home Grown (Studio)
  • 1996: 1977, Infectious Records / Edel (Studio)
  • 1997: Live at the Wireless, Death Star (Live)
  • 1998: Nu-Clear Sounds, Homegrown (Studio)
  • 2001: Free All Angels, Infectious Records (Studio)
  • 2002: Intergalactic Sonic 7"s, Infectious Records (Kompilation)
  • 2004: Meltdown, Infectious Records (Studio)
  • 2007: Twilight of the Innocents, Infectious Records (Studio)
  • 2009: Rarities & B-Sides, Atlantic (Kompilation)
  • 2011: The Best of Ash, Rhino UK / Warner Music UK Ltd. (Kompilation)
  • 2012: A - Z, Noyes Records (Kompilation)
  • 2014: Letters From Alphabet City, Post/Pop Records (Kompilation)
  • 2015: Kablammo!, Ear Music / Atomic Heart Records (Studio)
  • 2016: Live On Mars - London Astoria 1997, Atomic Heart Records / Octave

Solo

Weblinks

Quellen