Einer wird gewinnen (2014)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jörg Pilawa, 2006

Einer wird gewinnen war eine deutsche 180-minütige Quiz-Show der öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders Das Erste der ARD. Die Live-Sendung aus Berlin[1] lief am Samstag den 1. März 2014. Der Quizmaster war Jörg Pilawa, der vom ZDF zur ARD zurückkehrte.[2]

Die Sendung war nach 50 Jahren eine einmalige Wiederauflage der gleichnamigen Quiz-Sendung, die am 25. Januar 1964 erstmals und zwischen 1964 und 1987 mit Unterbrechung insgesamt 89[3] Mal von Hans-Joachim Kulenkampff (1921-1998) präsentiert wurde.[4] 1998 gab es eine Neuauflage mit Jörg Kachelmann (* 1958) über drei Folgen. Die 2014er Show wurde von 5,16 Millionen Zuschauern (18,6 Prozent) gesehen. Bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren erreichte die Show „weit überdurchschnittliche“ 8,6 Prozent bei 0,86 Millionen.[3]

Gäste

Die internationalen europäischen Gäste der Sendung waren der österreichische Schauspieler Hans Sigl (* 1969), der britische Schauspieler Francis Fulton-Smith (* 1966), der französisch-mexikanische Opernsänger Rolando Villazón (* 1972), die dänische Schauspielerin Inez Bjørg David (* 1982), das niederländische Model Lilly Becker, die italienische Schauspielerin Ornella Muti (* 1955), der luxemburgischer Politiker Jean Asselborn (* 1949) und die deutsche Rennrodlerin und frische Doppelolympiasiegerin Natalie Geisenberger (* 1988).[5] Die Prominente spielten um 25.000 Euro für einen guten Zweck. Pilawas Assistentin war die 20-jährige Leslie Schoß, die mit Kulenkampffs damaligen Showbutler Martin Jente (1909-1996) verwandt ist. Ehrengäste waren Kulenkampffs Sohn Kai-Joachim Kulenkampff (* 1959), seine Tochter Merle Kulenkampff und Kulenkampffs damalige Assistentin Gabi Kimpfel (* 1953) (heute Gabi Otten). Auch Bill Ramsey (* 1931), der in der letzten Sendung mit Kulenkampff dabei war, war als Gast im Publikum. Der Weltrekordhalter im Singen der Nationalhymnen der Erde Michael Sauser (* 1973) war ebenfalls beteiligt. Als Butler war der deutsche Schauspieler Ben Becker (* 1964) dabei. Gewonnen hat Rolando Villazón für Frankreich.

Produktion

Die Sendung war eine Produktion der "Herr P. GmbH" im Auftrag des Norddeutschen Rundfunks (NDR) und des Hessischen Rundfunks (hr).[6] Jörg Pilawa ist Geschäftsführer der "Herr P. GmbH" mit Sitz in Hamburg.[7] Endemol Deutschland hat Anfang 2011 51 Prozent an der Produktionsfirma übernommen.[8]

Weblinks

Quellen