East India Youth

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
East Indian Youth auf dem Way Back When Festival 2015

East India Youth ist ein Elektro-Musikprojekt des britischen Musikers William Doyle (* 6. November 1991 in Bournemouth, Dorset, England).

Geschichte

William Doyl war 2010 als Singer-Songwriter einer Indie-Pop-Band aktiv, als er mit den Aufnahmen seines späteren ersten Soloalbums begann.[1]

William Doyle fing im November 2012 in Club im Londoner Stadtteil Dalston an, als East India Youth aufzutreten. Seine erste EP "Hostel" veröffentlichte er in in Kooperation mit dem britischen Online-Magazin The Quietus im März 2013. Anfang 2014 veröffentlichte er sein Debütalbum "Total Strife Forever" über Stolen Recordings. Mit New Puritans ging er auf Tour. Für sein Album wurde er 2014 für den renommierten Mercury-Prize und einen AIM Award[2] nominiert.[3]

East India Youth schrieb einen Soundtrack für den US-amerikanischen Stummfilm "20.000 Meilen unter dem Meer" (Originaltitel "20,000 Leagues Under the Sea"). Dieser wurde am 30. Oktober 2014 über Stolen Recordings veröffentlicht.[2] Im November 2014 spielte er im Londoner Nachtclub Heaven. Am 27. Januar 2015 wurde bekannt gegeben, dass East India Youth für sein zweites Album bei XL Recordings unterzeichnet hat.[4] Am 6. April 2015 veröffentlichte er dann sein zweites Studioalbum "Culture Of Volume" über XL Recordings. Der Name des Albums "Culture Of Volume" leitet sich von den Gedicht "Monumant" des englischen Dichters Rick Holland (* 1978) ab, einem langjährigen Mitarbeiter des britischen Musikers Brian Eno (* 1948).[3] Im Mai 2015 spielte East India Youth auf dem 2. Way Back When Festival in Dortmund.[3]

Am 19. Februar 2016 gab William Doyle nach der Laneway Festival Tour bekannt, dass er auf unbestimmte Zeit als East India Youth pausiert.[5]

Diskografie (Alben)

  • 2013: Hostel (EP)
  • 2014: Total Strife Forever, Stolen Recordings (Album)
  • 2014: 20,000 Leagues Under The Sea, Stolen Recordings (Album)
  • 2015: Culture Of Volume, XL Recordings (Album)

Weblinks

Quellen