Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

EUS (Musikprojekt)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

EUS ist ein costa-ricanisches Musikprojekt (Ambient, Drone, Experimental[1]) von Jose Acuña (* 1990).

Die Idee zu EUS wurde 2008 geboren, doch das Musikprojekt wurde erst 2010 mit dem Demo "Última Inhalación" zum Leben erweckt.[2][3] Die Aufnahmen dafür begannen 2009. Nach den Aufnahmen gründete Jose Acuña das Solomusikprojekt Claro de Luna. Um sich von Claro de Luna abzugrenzen, änderte sich der Stil von EUS mehr zu Drone.[4] Der Urgroßvater Alcides Prado Quesada von Jose Acuña war ein einflussreicher Komponist in den 1920er Jahren. Jose Acuña erhielt von seiner Großmutter die Erlaubnis, Loops von den Aufnahmen seines Urgroßvaters zu verwenden.[5]

Die ersten Veröffentlichungen von Jose Acuña als EUS waren Eigenveröffentlichungen.[6] Am 10. März 2012 wurde das erste Split-Album mit dem bulgarischen Musikprojekt Mytrip (Angel Simitchiev) beim bulgarischen Label Abandonment veröffentlicht. Von September bis Dezember 2011 kamen EUS, Postdrome (Vereinigtes Königreich), and Saåad (Frankreich) zusammen, um ihre Visionen von Drone- und Ambientmusik zu teilen. Als Ergebnis wurde am 28. Mai 2012 das Album "Sustained Layers" beim französischen Label BLWBCK veröffentlicht.[7] Nach weiteren Eigenveröffentlichungen von EUS folgte am 31. Mai 2014 das zweite Split-Album "Reviraje / Lifeless" mit Mytrip, ebenfalls über BLWBCK. Einige Wochen später folgte ein Split-Album mit dem japanischen Komponisten und Produzenten Tomonari Nozaki. Am 23. Februar 2015 veröffentlichten EUS, Postdrome und Saåad die zweite Zusammenarbeit namens "Different Streams" über Soft Recordings von David Teboul (Linear Bells). Darüber wurde am 31. Januar 2016 auch das Album "Luminar" veröffentlicht. Das Artwork stammt von Justin Cherry.[6]

Jose Acuña ist auch als Ett Abigail, Lioth und Claro de Luna aktiv.[8] Seine Musikprojekte sind auf der Website Contradicta gesammelt.[9]

Diskografie (Alben)

  • 2011: Tras El Horizonte
  • 2011: Vhinto No Dresce
  • 2012: Mytrip | EUS - Mytrip | EUS, Abandonment
  • 2012: EUS, Postdrome & Saåad - Sustained Layers, BLWBCK
  • 2012: Los Otros
  • 2012: Los Otros Remixes ‎
  • 2013: Sol Levit
  • 2014: EUS, Mytrip - Reviraje / Lifeless, BLWBCK
  • 2014: EUS / Tomonari Nozaki - Sol Levit / Adansonia Remixes
  • 2015: EUS, Saåad & Postdrome - Different Streams, Soft Recordings
  • 2016: Luminar, Soft Recordings

Weblinks

Quellen