Dry the River

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dry the River
Dry the River, 2012
Dry the River, 2012
Allgemeine Informationen
Herkunft London, Flag of England.svg England
Genre Folk-Rock
Gründung 2009
Website drytheriver.net
Gründungsmitglieder
Gitarre, Gesang Peter Liddle
Aktuelle Besetzung
Gitarre, Gesang Peter Liddle
Gitarre, Gesang, Keyboards Matthew Taylor
Schlagzeug Jon / Jonathan Warren
Bass, Gesang Scott Miller
Ehemalige Mitglieder
Violine Will Harvey

Dry the River ist eine britische Folk-Rock-Band aus London. Die Band wurde 2009 gegründet.

Bandgeschichte

Dry the River wurde als Soloprojekt des in Norwegen geborenen Singer-Songwriters Peter Liddle gegründet. Später kamen der Gitarrist Matthew Taylor, der Bassist Scott Miller und der Violonist Will Harvey hinzu. Im Jahr 2009 unterzeichneten sie bei Transgressive Records. Sie spielten unter anderem beim Glastonbury Festival und South by Southwest (SXSW). 2011 veröffentlichten sie mehreren Singles und EPs wie "New Ceremony", "Weights & Measures" und "No Rest". Peter Katis war als Produzent teilweise beteiligt. Katis war der Produzent der US-amerikanischen Band The National.[1]

Im Jahr 2012 veröffentlichten sie ihr Debütalbum "Shallow Bed". Es wurde in den Tarquin Studios in Greenwich, Connecticut in den USA aufgenommen und produziert. Die Tarquin Studios gehören Peter Katis, der in den Bands The Happiest Guys In The World, The Philistines Jr. und The Zambonis gespielt hat.[2] Katis war auch der Produzent und für den Mix zuständig. Das Mastering erfolgte bei Metropolis Mastering in London.[3] Im Mai 2012 spielten sie auf dem Sasquatch! Music Festival in George, Washington, USA. Einige Monate später spielten sie auf europäischen Festivals wie am 7. Juli 2012 auf dem Roskilde-Festival in Dänemark[4] und wenige Tage später auf dem 2000trees Music Festival in Withington, Gloucestershire.[5] Am 3. August 2012 spielten sie bei Lollapalooza in Chicago. Tage später spielten sie auf dem Frequency Festival in Österreich.[6] Ausserdem traten sie bei Austin City Limits der Public Broadcasting Services (PBS) auf.[1] Die dänische Indie-Folk-Rock-Band Dangers of the Sea war 2012 Support für Dry the River.[7]

Im Jahr 2013 gingen sie nach Island, um das zweite Album aufzunehmen.[1] Es wurde im Jahr 2014 unter dem Titel "Alarms In The Heart" veröffentlicht. Das Album wurde von Charlie Hugall und Peter Miles produziert. Das Mastering erfolgte bei Electric Mastering in London.[8] Der Isländer Valgeir Sigurðsson war als Musiker an dem Album beteiligt.[1]

Scott Miller spielte bis 1982 in der kalifornischen Surf-Punk-Band Agent Orange.

Diskografie (Alben)

  • 2012: Shallow Bed, RCA
  1. Animal Skins
  2. New Ceremony
  3. Shield Your Eyes
  4. History Book
  5. The Chamber & The Valves
  6. Demons
  7. Bible Belt
  8. No Rest
  9. Shaker Hymns
  10. Weights & Measures
  11. Lion's Den
  12. Family (Hidden Track)
  • 2014: Alarms In The Heart, Transgressive Records
  1. Alarms In The Heart - 3:27
  2. Hidden Hand - 3:37
  3. Roman Candle - 3:50
  4. Med School - 3:38
  5. It Was Love That Laid Us Low - 3:38
  6. Gethsemane - 4:10
  7. Rollerskate - 3:20
  8. Everlasting Light - 3:14
  9. Vessel - 5:12
  10. Hope Diamond - 6:48
  11. Husk - 4:16

Weblinks

Quellen