Volcano Choir

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volcano Choir
Volcano Choir, 2011
Volcano Choir, 2011
Allgemeine Informationen
Herkunft Wisconsin, Flag of the United States (Pantone).svg Vereinigte Staaten
Genre Indie-Rock
Gründung 2005
Website volcanochoir.com
Aktuelle Besetzung
Gesang Justin Vernon (* 1981)
Schlagzeug Jon Mueller (* 1970)
Gitarren Chris Rosenau
Gitarren Daniel Spack
Bass Matthew Skemp
Keyboards Thomas Wincek

Volcano Choir ist eine US-amerikanische Indie-Rock-Band. Ursprünglich als Musikprojekt im Jahr 2005 in Wisconsin gestartet, haben sich Sänger Justin Vernon von Bon Iver und die Musiker von Collections Of Colonies Of Bees später als Band zusammengefunden.[1]

Geschichte

Im Jahr 2005 tourte Vernons damalige Band DeYarmond Edison und Collections of Colonies of Bees gemeinsam und haben sich so kennengelernt. Die ersten gemeinsamen Stücke entstanden durch Zusammenarbeit aus der Ferne. Einige Monate nach Veröffentlichung von For Emma, Forever Ago haben sie sich 2008 in Vernons Studio zusammengefunden und die Ideen zum ersten Album Unmap vollendet.[2] Das Album Unmap entstand 2009 und wurde noch im selben Jahr beim US-amerikanischem Independent-Label Jagjaguwar veröffentlicht. Die Musiker kamen daraufhin auf die Idee, eine kurze Tour mit sechs Auftritten durch Japan zu machen. Dazu hat die Band dann erstmals in Proben gemeinsam zusammengespielt. Dabei ist aus dem Projekt die Band gewachsen, bevor sie dann ihre Auftritte in Japan hatten.[1] Seitdem spielt auch Matthew Skemp in der Band mit.

Im Jahr 2013 erschien das zweite Album Repave, erneut bei Jagjaguwar. Das Album wurde in den April Base Studios in Fall Creek, Wisconsin aufgenommen.

Im November 2013 tourt die Band erstmals durch Europa und spielt auf dem Harvest Festival in Australien.[3] Im Januar 2014 tourt die Band mit der Band The Cloak Ox durch Nordamerika.

Diskografie (Alben)

  • 2009: Unmap, Jagjaguwar
  1. Husks And Shells - 3:44
  2. Seeplymouth - 6:44
  3. Island, IS - 4:09
  4. Dote - 2:50
  5. And Gather - 2:18
  6. Mbira In The Morass - 3:51
  7. Cool Knowledge - 1:08
  8. Still - 6:56
  9. Youlogy - 3:37
  • 2013: Repave, Jagjaguwar
  1. Tiderays - 4:57
  2. Acetate - 4:54
  3. Comrade - 4:35
  4. Byegone - 4:23
  5. Alaskans - 4:56
  6. Dancepack - 4:19
  7. Keel - 4:32
  8. Almanac - 6:29

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 zakk-Programm vom 15.11.2013
  2. Volcano Choir – laut.de – Band (abgerufen am 9. November 2013)
  3. Harvest Festival 2013 - Volcano Choir (abgerufen am 10. November 2013)