Vain (Band)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vain
Allgemeine Informationen
Herkunft San Francisco, CA, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Genre Hard Rock, Glam Metal, Sleaze Rock
Gründung 1986
Auflösung 1991
Neugründung 1993
Website davyvain.com
Gründungsmitglieder
Gesang, Gitarre[1] Davy Vain
Aktuelle Besetzung
Gesang Davy Vain
Gitarre Jamie Scott (1986–1991, 1993–1994, seit 2000)
Gitarre Danny West (1986–1991, 1993–1994, seit 2005)
Bass Ashley Mitchell
Schlagzeug Tom Rickard[2][3] (1986–1991, seit 2009)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre Shawn Rorie (1991)
Schlagzeug Steven Adler (1991)
Schlagzeug Danny Fury (1993-1994)
Schlagzeug Louie Senor (1994-2009, 2010-mind. 2011)

Vain ist eine US-amerikanische Hard-Rock-, Glam-Metal- und Sleaze-Rock-Band. Sie wurde 1986 in San Francisco gegründet.

Geschichte

Nach ersten Demoaufnahmen mit Metallicas Kirk Hammett als Produzenten gründete der Sänger und Gitarrist Davy Vain 1986 die Band in San Francisco in Kalifornien. Davy Vain holte Jamie Scott und Danny West an der Gitarre, Ashley Mitchell am Bass und Schlagzeuger Tom Rickard hinzu. Ende 1986 war das Line-up komplett.[4] 1988 unterschrieben Vain bei Island Records; 1989 erschien das Debütalbum No Respect. Es stieg auf Platz 154 in die Billboard 200 ein und stellte einen Achtungserfolg für die Band dar. Doch obwohl Vain ein zweites Album aufnahmen, wurde die Gruppe 1991 von ihrem Label aus dem Vertrag entlassen. Das Album blieb zunächst unveröffentlicht.

Einige Bandmitglieder zuzüglich Shawn Rorie und dem vorherigen Guns-N'-Roses-Schlagzeuger Steven Adler bildeten danach die kurzlebige Formation Road Crew, die mit Adler, Slash und Duff McKagan (alle Guns 'N' Roses) bereits 1984 kurzzeitig bestanden hatte. Obwohl sie ein Album aufnahmen, kam es - auch aufgrund von Adlers Drogenkonsum - nicht zu dessen Veröffentlichung, und die Gruppe löste sich auf.

1993 reformierten sich Vain mit Danny Fury am Schlagzeug und veröffentlichten - mit einigen weiteren Besetzungswechseln - die Alben Move on It (1994) und Fade (1995). Louie Senor wurde 1994 neuer Schlagzeuger und ist es mit einer kurzen Unterbrechung 2009/10 bis heute. Die beiden Gründungsgitarristen Scott und West verließen die Band 1994, stießen aber 2000 (Scott) und 2005 (West) wieder dazu.

Nach Fade wurde es ruhiger um die Band - 2000 nahm Davy Vain ein Soloalbum mit dem Titel In From Out of Nowhere auf. Nach dem Rerelease ihres Debüts 2005 nahmen Vain im selben Jahr On the Line auf und veröffentlichte ihr Comeback. 2009 brachte die Gruppe ihr 1991 aufgenommenes aber nie veröffentlichtes zweites Album All Those Strangers heraus.[5] Auch kehrte Original-Drummer Tom Rickard ins Line-up zurück. Er spielte auch auf den folgenden beiden, 2011 und 2017 erschienenen Alben und 2017 live in Balingen, so dass er offenbar wieder zur Band gehört.[2][3]

2011 veröffentlichte die Band Enough Rope, nach einer Europa-Tour in einer Besetzung mit den Deathstars-Gitarristen Cat Casino und Skinny Disco. Auf dem Album sind sowohl Rickard und Senor, als auch Steven Adler am Schlagzeug zu hören,[6] zudem Material aus der Zeit als Road Crew. Im Juli 2014 spielten sie beim Bang Your Head Metal-Festival in Balingen, Baden-Württemberg in Deutschland.[7]

2017 kam das neue Album Rolling with the Punches heraus. Für Rolling with the Punches war Vain auf PledgeMusic aktiv.[8] Im Juli 2017 traten sie erneut beim Bang Your Head Festival auf. Am 26. August 2017 wird Vain bei Hair Metal Heaven 2017 in Hull zum ersten Mal im Vereinigten Königreich spielen.[9]

Diskografie (Alben)

  • No Respect (1989)
  • Move On It (1994)
  • Fade (1995)
  • On the Line (2005)
  • All Those Strangers (2009, 1991 erstmals aufgenommen)
  • Enough Rope (2011)
  • Rolling with the Punches (2017)

Weblinks

Quellen