Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

San Francisco

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff San Francisco ist mehrdeutig. Dieser Artikel beschreibt die übliche Verwendung. Für weitere Verwendungen siehe San Francisco (Begriffsklärung).

Flagge von San Francisco
Skyline von den Twin Peaks aus gesehen, Transamerica Pyramid, die Painted Ladies, Coit Tower, Grace Cathedral, M. H. de Young Memorial Museum, Golden Gate Bridge

San Francisco (Abkürzung: SF, Spitznamen u. a.: The City by the Bay, Golden Gate City, Frisco, San Fran, offiziell City and County of San Francisco), auch San Franzisko,[1] ist eine Stadt und Metropolregion im nördlichen US-Bundesstaat Kalifornien und dessen kulturelles und ökonomisches Zentrum. Auf einer Fläche von etwa 124 Quadratkilometern hatte die Stadt an der Westküste der Vereinigten Staaten am Pazifischen Ozean am 1. Juli 2016 offiziell 870.887 Einwohner.[2]

Geschichte

San Francisco, benannt nach dem Heiligen Franz von Assissi, wurde am 29. Juni 1776 gegründet, als spanische Einwanderer das Presidio von San Francisco, ein Fort nahe der Meerenge Golden Gate sowie einige Meilen entfernt die Mission San Francisco de Asís gründeten. Mit dem Goldrausch von 1849 erlebte die Stadt ein starkes Wachstum. 1856 wurde sie zum Consolidated city-county (etwa "zusammengefasster Stadtkreis"). Dreiviertel der Stadt wurden bei dem verheerenden Erdbeben von 1906 und dem anschließenden Feuer zerstört, doch sie wurde schnell wieder aufgebaut. 1936 wurde die 8320 m lange Bay Bridge nach Osten und 1937 die 2737 m lange Golden Gate Bridge nach Norden fertiggestellt. Dadurch war die Stadt wesentlich einfacher zu erreichen und die Bevölkerungszahl San Franciscos stieg erheblich an. Im Jahr 1939 fand auf der extra dafür geschaffenen künstlichen Insel Treasure Island in der San Francisco Bay die Weltausstellung statt. Nach der Ausstellung war die Insel bis 1996 ein Stützpunkt der US-Marine. 1945 war die Stadt der Geburtsort der Vereinten Nationen. Nach dem Zweiten Weltkrieg (1939 bis 1945) war sie eines der Zentren der Hippie-Bewegung. Im Sommer 1967 erreichte der sogenannte Summer of Love seinen Höhepunkt in San Francisco.

Heute ist San Francisco ein populäres Touristenziel, das zwar für vergleichsweise kühle Sommer, jedoch vor allem für die Golden Gate Bridge, die Cable Cars genannten Straßenbahnen, Fisherman's Wharf, Chinatown sowie das ehemalige Gefängnis von Alcatraz bekannt ist.

Unternehmen wie Levi Strauss & Co., Gap Inc., Salesforce.com, Dropbox, Reddit, Square, Dolby, Airbnb, Weebly, Pacific Gas and Electric Company, Yelp, Pinterest, Twitter, Uber, Lyft, Mozilla, die Wikimedia Foundation, Craigslist und Weather Underground haben hier ihren Sitz.

Literatur

  • 1980: Literary San Francisco: A Pictorial History from its Beginnings to the Present Day, Lawrence Ferlinghetti und Nancy J. Peters, 254 Seiten, City Light Books and Harper & Row, ISBN 978-0062503251
  • 2001: Reclaiming San Francisco: History, Politics, Culture, Herausgeber James Brook, Chris Carlsson und Nancy J. Peters, 355 Seiten, City Lights Publishers, ISBN 978-0872863354
  • 2002: City for Sale: The Transformation of San Francisco, Chester Hartman, 488 Seiten, University of California Press, überarbeitete Auflage, ISBN 978-0520086050
  • 2013: National Geographic Traveler - San Francisco, Autor Jerry Camarillo Dunn Jr., Fotograf Gilles Mingasson, 272 Seiten, National Geographic Deutschland, ISBN 978-3955590147

Weblinks

Quellen