The Vespers

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Vespers
The Vespers
The Vespers
Allgemeine Informationen
Herkunft Nashville, TN, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Genre Folk
Gründung 25. Mai 2009
Website thevespersband.com
Gründungsmitglieder
Gesang,
verschiedene Instrumente
Callie Cryar
Gesang,
verschiedene Instrumente
Phoebe Cryar
Bass,
weitere Instrumente
Bruno Jones
Perkussion,
Mandoline
Taylor Jones
The Vespers

The Vespers ist eine US-amerikanische Folkband aus Nashville, Tennessee.

Bandgeschichte

Die Band wurde am 25. Mai 2009 von zwei Schwestern und zwei Brüdern gegründet.[1] Der Bandname basiert auf das kirchliche Abendgebet (Vesper). Phoebe Cryar las das Wort in einem Buch während ihrer Zeit an der Highschool. Sie befand, dass das Wort einprägsam und markant sei. Phoebe und ihre ältere Schwester Callie Cryar sind Töchter des Musikers Morgan Cryar (* 1958), der im Bereich der christlichen Popmusik aktiv war und ab 1981 mehrere Studioalben veröffentlichte.[2] Sie sind die Sängerinnen in der Band, zusätzlich spielen sie verschiedene Instrumente. Die beiden begannen bereits als Kinder professionell zu singen. Mit ihren älteren Schwestern Sophie und Tilly sangen sie für eine Reihe von Kinderprojekten im Studio, hauptsächlich für das Unternehmen Kid Connection Music. Mit etwa 13 Jahren sangen sie in einem Kinderchor auf Dolly Partons Album "Those Were the Days" (2005). Im Jahr 2008 trafen die beiden Schwestern auf die beiden Jones-Brüder, die in dem Rocktrio Fuel to the Fire aktiv waren. 2009 schlossen sich die Brüder den The Vespers an.[3] Sie spielen ebenfalls jeweils mehrere Instrumente. Im Mai 2009 spielten sie erstmals zusammen.[4]

Im Oktober 2009 war die Band mit den Aufnahmen für ihr kommendes Debütalbum beschäftigt.[5] Im Februar 2010 waren die Aufnahmen für das Debütalbum dann beendet und die CDs wurden an das Presswerk geschickt. Es wurden bereits vorab einige Titel des kommenden Albums veröffentlicht. Am 11. März 2010 veröffentlichte sie dann ihr Debütalbum "Tell Your Mama".[6]

Am 3. April 2012 wurde das zweite Album "The Fourth Wall" veröffentlicht. Auf Noisetrade veröffentlichten sie eine kostenlose EP mit sechs Titeln. Drei Titel sind von ihrem zweiten Album, zwei sind ältere Titel und einer ist von einem Liveauftritt.[7] Die Band hatte 115 Auftritte in einem Jahr und verkaufte mehr als 10.000 Kopien ihres zweiten Albums.[8] Am 24. Mai 2014 spielten sie auf dem Brat Fest in Madison, Wisconsin.[9] Am 18. September 2014 spielten sie auf der Americana Music Festival & Conference in Nashville.[10]

Am 23. Januar 2015 spielten sie im The Renaissance Arts Center & Theatre in Kingsport, Tennessee. Als Gast war die US-amerikanische Folkband Annabelle’s Curse aus Bristol, Tennessee dabei. Am 10. Februar 2015 wurde das dritte Album "Sisters and Brothers" über Black Suit Records/Tone Tree veröffentlicht. Produzent war Paul Moak. Es wurde in The Smoakstack in Nashville aufgenommen.[11] Vorab wurde die gleichnamige Single veröffentlicht.

Diskografie (Alben)

  • 2010: Tell Your Mama, Black Suit Records
  1. Not So Nice
  2. Melatonin Rum
  3. Abbe's Song
  4. Tell Your Mama
  5. Cottonfield
  6. "No," He Said
  7. Happy Lessons
  8. High Hopes
  9. Pick a Fight
  10. The Well and the Gravestone
  11. Eyes Wide Open
  12. The Day You Died
  13. Dear Sir
  • 2012: The Fourth Wall, Black Suit Records
  1. Better Now - 3:39
  2. Flower Flower - 3:18
  3. Instrument For You - 3:32
  4. Close My Eyes - 3:49
  5. Got No Friends - 4:30
  6. Lawdy - 4:37
  7. Jolly Robber - 3:09
  8. Grinnin In Your Face - 3:50
  9. Footprints In The Snow - 4:56
  10. Daughter - 5:27
  11. Will You Love Me - 4:36
  12. Winter - 5:16
  • 2015: Sisters and Brothers, Black Suit Records
  1. Break The Cycle - 4:09
  2. We Win - 3:38
  3. New Kids - 2:53
  4. Sisters And Brothers - 4:18
  5. Not Enough - 2:52
  6. Out West - 5:42
  7. Signs - 2:34
  8. Cynical Soul - 2:29
  9. The Curtain - 4:31
  10. Please - 4:21
  11. You Leave Me - 2:56
  12. Thirst No More - 4:49

Weblinks

Quellen