Tanja Schmidbauer (Schauspielerin)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tanja Schmidbauer (* 28. Juli 1993 in Prien am Chiemsee, Bayern) ist eine deutsche Filmschauspielerin, Drehbuchautorin, Filmproduzentin und Regisseurin.

Leben

Tanja Schmidbauer wurde am 28. Juli 1993 in Prien am Chiemsee im Landkreis Rosenheim im deutschen Bundesland Bayern geboren. Sie ist auch in Prien am Chiemsee aufgewachsen. Sie studierte Anglistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Während eines Auslandsjahres an der University of Sussex in Brighton, England belegt sie filmpraktische Module des Studienfachs Computing for Digital Media. Es folgen Praktika in der Film- und Fernsehbranche. Im August 2015 schloss sie ihr Bachelor-Studium ab.[1] Im Anschluss studierte sie ab Oktober 2015 Produktion und Medienwirtschaft an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Seit August 2017 arbeitet sie in der Festivalkoordination bei der Filmproduktionsfirma Wiedemann & Berg.[2]

Bereits im Jahr 2003 entdeckten die Geschwister Andreas und Tanja Schmidbauer sowie ihr Cousin Thomas Schmidbauer ihre gemeinsame Begeisterung für den Film. Damals drehten sie ihren ersten Legoanimationsfilm. Ihr erster öffentlich gezeigter Film war der Film "Herrschaft Zeit'n".[3] Am 13. November 2010 feierte "Herrschaft Zeit'n" Premiere in Marias Kino Bad Endorf. Der Film lief mehrere Tage in Kinos in Bad Endorf, Rosenheim, Traunstein und Wasserburg. 2011 wurde er auf DVD veröffentlicht.[3] "Herrschaft Zeit'n" erreichte den 3. Platz beim Camgaroo-Award 2011 und wurde mit zwei AFFM-Awards (Film und Köstum) ausgezeichnet und für elf weitere AFFM-Awards nominiert. Am 2. August 2012 wurde der Film bei Mikes Kino Prien Open Air aufgeführt.[4]

2011 folgte der Kurzfilm "Ein Deutscher". Er wurde erstmals am 26. November 2011 in Neufahrn gezeigt. Am 9. März 2012 lief er in Marias Kino in Endorf. Ebenfalls 2012 wurde er in Österreich und in den Vereinigten Staaten gezeigt. In den Vereinigten Staaten wurde er in der Kategorie Best Student Film beim Black Hills Film Festival in South Dakota nominiert.[3]

2014 folgte der Film "Hinterdupfing" gemeinsam mit Andreas Schmidbauer. 2016 produzierte sie den Kurzdokumentarfilm "Tell Me Mr. Lo" und war auch für den Ton verantwortlich. Der Film handelt von dem US-amerikanischen Papiermanipulator, Tänzer und Choreographen Mr. Lo (Lorenzo Torres) und wurde mit dem 1. Platz beim Dok.fest München 2017 ausgezeichnet.[5] 2017 folgte der Film "Austreten" gemeinsam mit Andreas Schmidbauer. Bei dem Film "Tarantella" (2018) des Regisseurs Nuno-Miguel Wong arbeitete Tanja Schmidbauer als Regieassistentin mit.

Filmografie (Auswahl)

Schauspielerin
  • 2010: Herrschaft Zeit'n
  • 2011: Ein Deutscher (Kurzfilm)
  • 2014: Hinterdupfing
Produzentin
  • 2010: Herrschaft Zeit'n
  • 2011: Ein Deutscher (Kurzfilm)
  • 2014: Hinterdupfing
  • 2017: Austreten
Drehbuchautorin
  • 2014: Hinterdupfing
  • 2017: Austreten
Produzentin
  • 2016: Tell Me Mr. Lo (Regie Maya Duftschmid) (Kurzfilm)
  • 2016: Herr und Frau Müller (Regie Dominique Klein) (Kurzfilm)
  • 2016: Nachts auf einer Brücke (Regie Curry Fiasko) (Kurzfilm)
  • 2016: Pan (Regie Anna Roller) (Kurzfilm)
  • 2017: Zelten (Regie David Benke) (Kurzfilm)
  • 2017: Kapitalismus ist kein Naturgesetz (Kurzdokumentarfilm)
Regisseurin
  • 2017: Austreten

Weblinks

Quellen