Rookie Records

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rookie Records ist ein deutsches Musiklabel für Punkmusik aus Hamburg. Das Label wurde 1996 von Jürgen Schattner gegründet.

Geschichte

Im Jahr 1996 gründete Schattner das Label, als kein Label für eine Albumveröffentlichung von Schattners damaliger Band Attention!Rookies gefunden wurde. Es folgten weitere Veröffentlichungen, unter anderem von der Walter Elf-Nachfolgeband Kick Joneses, Spermbirds, Terrorgruppe und The Jones. In den Jahren 1999 bis 2005 war Rookie Records ein Sublabel von Flight13 Records in Freiburg. Anfang 2006 stellte Schattner das Label Rookie Records wieder auf eigene Beine und zog nach Köln.[1] Im Juli 2015 zog das Label nach Hamburg.[2]

Im Jahr 2008 gründete Schattner mit Gerhard Zimmermann von der Mute Music Promotion (mmp) die Edition Rookie Publishing. Diese kümmert sich um die Vermarktung der Musik der Label-Bands.[3]

Künstler / Bands

Das Label vertritt Künstler und Bands wie Bambix, Bar, Big John Bates, Bitume, Black Sheriff, Bungalow 7, Canyoucancan, City Light Thief, Die Aeronauten, Diving For Sunken Treasure, Dumbell, Frau Doktor, GammaBlitzBoys, Genepool, Guz, HDQ, Hard-ons, Heartbreak Stereo, Huck Blues, Illegale Farben, Kick Joneses, Knucklebone Oscar, Koeter, Like A Motorcycle, Loaded, Love A, Möfahead, Ninamarie, Pascow, Puta Madre Brothers, Sewer Rats, Spermbirds, Stick Boy, The Bone-Idles, The Bottrops, The Fume, The Schogettes, The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra, The Stanfields und Walter Elf.[4]

Weblinks

Quellen