Willkommen in der InkluPedia

Rom

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Begriff Rom ist mehrdeutig. Dieser Artikel beschreibt die übliche Verwendung. Für weitere Verwendungen siehe Rom (Begriffsklärung).

Wappen von Rom
Kollage (im Uhrzeigersinn): Petersdom, Engelsburg, Tiber und Engelsbrücke, Trevi-Brunnen, Pantheon, Kolosseum

Rom (lateinisch Rōma; italienisch Roma [ˈroːma], amtlich Roma Capitale) ist die Hauptstadt Italiens. Die größte Stadt Italiens liegt in der Region Latium an den Ufern des Flusses Tiber. Rom wurde erstmals im 1. Jahrhundert v. Chr. vom Dichter Tibull als Ewige Stadt bezeichnet. Diese Bezeichnung, ursprünglich eine Antonomasie, wurde zu einem Ehrennamen für die Stadt. Gemäß der Überlieferung wurde Rom 753 v. Chr. von Romulus und Remus auf einem der sieben Hügel gegründet.[1] Innerhalb der Stadt Rom bildet der unabhängige Staat Vatikanstadt eine Enklave. Rom ist Sitz des Malteser-Ritterordens sowie der UNO-Unterorganisationen FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen), IFAD (Internationaler Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung) und WFP (Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen). 1980 wurde die Altstadt von Rom von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.[2]

Geografie

Die Stadt Rom erstreckt sich über eine Fläche von 1.200 km² und liegt in der Mitte Italiens nahe der Westküste am Fluss Tiber. Rom ist in 4 Stadtbezirke, 15 Munizipien und 155 Stadtbereiche untergliedert.

Stadtgliederung

Munizipien von Rom

Rom ist in 15 Munizipien unterteilt:

  • Municipio I: Centro Storico
  • Municipio II: Parioli/Nomentano
  • Municipio III: Monte Sacro
  • Municipio IV: Tiburtina
  • Municipio V: Prenestino/Centocelle
  • Municipio VI: Roma delle Torri
  • Municipio VII: Appio-Latino/Tuscolana/Cinecittà
  • Municipio VIII: Appia Antica
  • Municipio IX: Eur
  • Municipio X: Ostia/Acilia
  • Municipio XI: Arvalia/Portuense
  • Municipio XII: Monte Verde
  • Municipio XIII: Aurelia
  • Municipio XIV: Monte Mario
  • Municipio XV: Cassia/Flaminia

Geschichte

Rom wurde 753 v. Chr. gegründet, überdauerte mehrere Epochen und wurde 1871 zu Italiens Hauptstadt ernannt. Heute gilt Rom als ein beliebtes Reiseziel mit vielen Sehenswürdigkeiten wie etwa dem Kolosseum.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die im Jahr 1980 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Stadt Rom mitsamt der historischen Altstadt, des Petersdoms und der Vatikanstadt bieten eine Vielzahl von kulturellen Angeboten. Hierunter fallen historische Bauten wie die Engelsburg, der Trevi-Brunnen oder das Kolosseum. Weiterhin bietet Rom eine große Auswahl an Parks, Museen und Theater.

Sport

Italiens beliebtester Sport ist der Fussball. Die zwei bekanntesten Fussballvereine in Rom sind der 1900 gegründete Lazio Rom und der 1927 gegründete AS Rom. Beide Vereine tragen Ihre Heimspiele im nördlich der Stadt liegendem Olympiastadion aus. Neben dem Fussball findet einmal jährlich im März der Rom-Marathon statt.

Unternehmen

Rom gilt als dynamischster Wirtschaftsstandort Italiens und ist daher ein idealer Standort für viele bekannte Unternehmen:

  • Enel
  • Telecom Italia
  • Eni
  • Poste Italiane
  • Atlantica
  • Leonardo
  • Unicredit
  • Cellfish
  • Terna

Literatur

  • 2008: Rom: Geschichte der Ewigen Stadt, Michael Sommer und Volker Reinhardt, 176 Seiten, wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft, ISBN 978-3806220810
  • 2014: Geschichte Roms: Von der Antike bis zur Gegenwart, Volker Reinhardt, 128 Seiten, C.H.Beck, 2. überarbeitete Auflage, ISBN 978-3406666667
  • 2019: Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter vom V. bis XVI. Jahrhundert, Ferdinand Gregorovius, 698 Seiten, Forgotten Books, ISBN 978-0666055224 (Reprint des Originals von 1875)

Weblinks

Quellen