Return in Bloodred

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Return in Bloodred
Studioalbum von Powerwolf
Genre(s) Power Metal, Heavy Metal

Veröffentlichung

4. April 2005

Label Metal Blade Records
Format(e) CD, LP, Download
Anzahl der Titel 9/12 (Bonustitel The History of Heresy I)
Laufzeit 40:03/54:02

Besetzung

  • Attila Dorn – Gesang
  • Matthew Greywolf – Gitarre
  • Charles Greywolf – Gitarre
  • Stéfane Funèbre – Schlagzeug, Percussion
  • Falk Maria Schlegel – Orgel, Keyboards

Produzent(en)

Fredrik Nordström

Studio(s)

Studio Fredman, Göteborg, Schweden

Chronologie
- Return in Bloodred Lupus Dei
(2007)

Return in Bloodred ist das Debütalbum der deutschen Power-Metal-Band Powerwolf. Es erschien am 4. April 2005 bei Metal Blade Records. Das Album wurde im September 2004 in mit Fredrik Nordström in Göteborg, Schweden aufgenommen.

Rezeption

Jost Frommhold auf Metal.de vergab 9 von 10 Punkten und schrieb: "Alle Achtung, es gibt also immer noch Bands, die richtige, gut arrangierte Songs schreiben, die sofort bestens reinlaufen, weil sie eben höchst unkompliziert sind, aber sich dennoch einfach nicht abnutzen lassen wollen und zudem in der Lage sind, trotz allen Traditionsbewusstseins frisch und knackig zu klingen."[1] Im Metal Hammer vergab Andreas Schöwe fünf von sieben Punkten. Er lobte die Produktion von Nordström sowie den an die New Wave of British Heavy Metal angelehnten Stil, der "mit Hammond-Orgel und Piano geschickt Hard Rock-Elemente in den Sound einzubauen respektive so musikalische Abwechslung zu erzeugen versteht."[2]

Titelliste

  1. Mr. Sinister - 4:39
  2. We Came to Take Your Souls - 4:01
  3. Kiss of the Cobra King - 4:32
  4. "Black Mass Hysteria - 4:12
  5. Demons & Diamonds - 3:39
  6. Montecore - 5:19
  7. The Evil Made Me Do It - 3:39
  8. Lucifer in Starlight - 4:50
  9. Son of the Morning Star - 5:12
Bonustitel The History of Heresy I
  1. Mr. Sinister (Live) - 5:38
  2. We Came to Take Your Souls (Live) - 4:08
  3. Kiss of the Cobra King (Live) - 5:26

Quellen