Rango Bohne

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rango Bohne (* 1932 in Köln) ist eine deutsche Malerin und Grafikerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ehemann Jürgen Becker, 2009

Rango Bohne wurde 1932 in Köln im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen geboren. Von 1938 bis 1941 besuchte sie die Volksschule in Odenthal und Bensberg. 1951 machte sie ihr Abitur am Gymnasium Bergisch Gladbach. Von 1954 bis 1958 studierte sie Kunstgeschichte und Archäologie in Freiburg, München und Hamburg. Währenddessen heiratete sie 1955 einen Arzt. 1956 wurde sie Mutter einer Tochter und 1957 eines Sohnes. Von 1958 bis 1962 studierte sie an der Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Karl Otto Götz (* 22. Februar 1914 in Aachen) und Manfred Sieler sowie an der Hochschule für Bildende Künste Berlin bei Professor Gerhard Fietz (25. Juli 1910 in Breslau - 4. März 1997 in Bleckede) und Werner Schrieber. Währenddessen liess sie sich im Jahr 1959 scheiden. 1965 heiratete sie den deutschen Schriftsteller Jürgen Becker (* 10. Juli 1932 in Köln).[1] Gemeinsam haben sie mehrere Bücher erstellt, bei denen die Bilder und Collagen von Rango Bohne stammen. Ihr Stiefsohn Boris Becker (* 1961 in Köln) ist ein deutscher Fotograf und Filmemacher.

Ihre Werke als Malerin und Grafikerin werden seit 1962 in vielen Einzel- wie Gruppenausstellungenausstellungen ausgestellt.

Werke

Buch
  • 1979: In der verbleibenden Zeit, Jürgen Becker, zwei Collagen von Rango Bohne (Seite 19 f.), 124 Seiten, Suhrkamp, Frankfurt am Main, ISBN 3-518-02111-7[2]
  • 1982: Fenster und Stimmen / Gedichte von Jürgen Becker. Bilder von Rango Bohne, 59 Seiten, Suhrkamp, Frankfurt am Main, ISBN 3-518-02118-4
  • 1984: Kölner Konturen: Festschrift für Hans Bender zum 1. Juli 1984, Illustrationen Rango Bohne, 52 Seiten, Palmenpresse, ISBN 978-3889039989
  • 1989: Frauen mit dem Rücken zum Betrachter (Jürgen Becker, Rango Bohne), 90 Seiten, Suhrkamp, Frankfurt am Main, ISBN 3-518-40183-1[3]
  • 1996: Korrespondenzen mit Landschaft / Collagen von Rango Bohne. Gedichte von Jürgen Becker, 47 Seiten, Suhrkamp, Frankfurt am Main, ISBN 3-518-40801-1
  • 2002: Häuser und Häuser : fünfunddreißig Prosatexte / von Jürgen Becker. Bilder von Rango Bohne, 75 Seiten, Suhrkamp, Frankfurt am Main, ISBN 3-518-41307-4
  • 2012: Scheunen im Gelände (Jürgen Becker, Rango Bohne), 108 Seiten, Stiftung Lyrik Kabinett, ISBN 978-3938776315
Einzelausstellungen (Auswahl)
  • 1962: Galerie Gli Araldi, Novara
  • 1963: Galerie am Schloßturm, Düsseldorf
  • 1965: Galerie Elmenhorst, Hamburg
  • 1965: Galerie im Centre, Göttingen
  • 1969: Galerie Artepik, Lichtaart
  • 1969: Galerie B, Bensberg
  • 1972: Goethe Institut, Paris
  • 1972: Forum, Bergisch - Gladbach
  • 1973: Galerie der Spiegel, Köln
  • 1976: Artothek, Köln
  • 1977: Galerie P, Krefeld
  • 1977: Galerie Zander, Köln
  • 1981: Galerie Bergener Bücherstube, Frankfurt
  • 1982: Garten - Galerie, Düsseldorf
  • 1984: Städtische Galerie im Park, Viersen
  • 1985: Deutschlandfunk, Köln
  • 1986: Galerie Poetry International, Rotterdam
  • 1987: Theodor - Heuss - Akademie, Gummersbach
  • 1987: Bergische Galerie, Bergisch Gladbach
  • 1988: Werkstatt - Galerie, Bergisch Gladbach
  • 1989: Kunstraum Klapperhof, Köln
  • 1991: Galerie Bayenthalgürtel, Köln
  • 1992: Werkstatt - Galerie, Bergisch - Gladbach
  • 1996: Inselgalerie Rettbergsaue, Wiesbaden
  • 1997: Galerie Brehm, Köln
  • 1997: Galerie Schröder und Dörr, Bergisch Gladbach
  • 2002: Galerie am Werk, Leverkusen
  • 2007: Galerie Schröder und Dörr, Bergisch Gladbach
  • 2009: Kunstverein Wesseling
  • 2009: studio dumont, Köln

Weblinks

Quellen

  1. Jürgen Becker - Biographie Rango Bohne
  2. Handbuch der Kunstzitate: Malerei, Skulptur, Fotografie in der deutschsprachigen Literatur der Moderne, Seite 51, de Gruyter
  3. Rango Bohne - Perlentaucher