Miu (Band)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miu
Allgemeine Informationen
Herkunft Hamburg, Flag of Germany.svg Deutschland
Website miu-music.de
Aktuelle Besetzung
Gesang Miu Graf
Gitarre Arne Vogeler
Keyboards Joscha Farries
Bass Daniel Otte
Schlagzeug Nando Schäfer

Miu ist eine deutsche Band aus Hamburg mit der Singer-Songwriter Miu Graf (bürgerlich Nina Graf). Miu ist eine Abkürzung eines italienischen Namens [1]

Bandgeschichte

Als Kind bekam die Hamburger Singer-Songwriterin Miu Graf ein Schimmel-Piano von den Eltern.[2] Miu Graf begann im New Yorker Nightclub The Bitter End 2011 ihre Musikkarriere. Zurück in Hamburg widmete sie sich nach und nach ganz der Musik. Sie schrieb Songs und formte ihre Band. Bis 2013 arbeitete Miu Graf komplett autodidaktisch, 2013 nahm sie dann Gesangsunterricht bei Karin Ploog.[2] Ende Juni 2013 spielten sie beim JazzBaltica Festival im Timmendorfer Strand.[3] Ab März 2014 besuchte Miu Graf einen Popkurs an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater. Am 10. März 2014 trat die Band im Vorprogramm von Heino auf.[2] Im Mai 2014 erreichte Miu das Finale von „Hamburg Rockt“.[4]

Am 15. August 2015 spielten sie beim Duckstein Festival in Lübeck. Am 18. August 2015 trat die Band im ZDF-Morgenmagazin mit dem Song „Not My Business“ auf. Am 21. August 2015 erschien das Debütalbum „Watercoloured Borderlines“ über Herzog Records. Die Releaseparty fand im Hamburger Musikclub Knust statt. Bei John Allens Album "Ghosts" (2016) war Miu bei zwei Titeln als Backgroundsängerin dabei.[5] Am 15. Oktober 2016 war Miu Support für Michy Reincke im Elmshorner Stadttheater.[6] Vom 31. Oktober bis 2. November 2016 war Miu Support für Myles Sanko in Hamburg, Hannover und Berlin.[7] Für Anfang Juni 2017 ist ein Auftritt beim Elbjazz Festival geplant.[8]

Miu Graf arbeitet in Hamburg auch als Dozentin für „Artist Development“ an der Hamburg School of Music und gibt Privatunterricht für Gesang.[9]

Diskografie (Alben)

  • 2013: May I Introduce..., recordJet (EP)
  1. My Man
  2. Waitin' For You
  3. Turn Around
  4. Peter Pan
  5. You Put a Spell On Me
  6. Jump Into The Night
  • 2014: Complicated Issues, Copasedisques (EP)
  1. Livin' It Up
  2. Mr Married
  3. Mirror
  4. It Could Be You And Me
  5. Who Do You Think You Are
  • 2015: Watercoloured Borderlines, Herzog Records
  1. Dependent Lady
  2. Not My Business
  3. Status Quo
  4. Office Hero
  5. Livin' It Up
  6. Dr. Freud
  7. Mirror
  8. Final Stroke
  9. Bitter Soul & Blue - Eyed Heart
  10. Inner Williamsburg
  11. Watercoloured Borderlines
  12. Ms Selfdestructive
  13. Status Quo (acoustic version)
  14. Watercoloured Borderlines (acoustic version)

Weblinks

Quellen