Milk Cult

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Milk Cult
Allgemeine Informationen
Herkunft San Francisco, CA, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Genre Rock
Gründung 1990
Gründungsmitglieder
Bass Dale Allan Flattum
(C. C. Nova, Agent Nova)
Gitarre Mike Morasky (Bumblebee)
Aktuelle Besetzung
Bass Dale Allan Flattum
(C. C. Nova, Agent Nova)
Gitarre Mike Morasky (Bumblebee)
Komponist Eric Holland (Conko)

Milk Cult war eine US-amerikanische Rockband aus San Francisco, Kalifornien.[1] Das Nebenprojekt der Band Steel Pole Bath Tub wurde 1990 gegründet.

Bandgeschichte

Die Band Milk Cult wurde angeführt von dem Bassisten Dale Allan Flattum (auch als C. C. Nova und Agent Nova bekannt) und dem Gitarristen Mike Morasky (auch als Bumblebee bekannt). Die beiden hatten 1986 die Noise-Rock-/Hardcore-Punk-Band Steel Pole Bath Tub gegründet. Milk Cult ging mehr in die Musikrichtung Industrial als Steel Pole Bath Tub, die viel mit Gitarre arbeiteten. Das Debütalbum "Love God" wurde 1993 veröffentlicht. Ein Teil des Albums wurde für den Soundtrack des gleichnamigen Films "Love God" des Regisseurs Frank Grow aus dem Jahr 1997 verwendet. 1994 erschien neben dem Milk Cult Album "Burn Or Bury" von Flattum mit "Milk Cult C. C. Nova Dispatch" ein Soloalbum. An "Burn or Bury" waren unter anderem Mike Patton und Billy Gould der US-amerikanischen Rockband Faith No More sowie Blake Schwarzenbach der US-amerikanischen Punkband Jawbreaker beteiligt.[2] Ebenfalls 1994 erschien das Album "Bruce Lee Marvin Gaye", das während einer Japan-Tour im Februar 1994[3] aufgenommen wurde und in Japan dann auch veröffentlicht worden ist.[4] Eric Holland (Conko) war als Komponist an allen vier Milk Cult-Alben beteiligt.[5]

Flattum und Morasky spielten im Frühling 1997 im Auftrag der französischen Regierung mehrere Wochen mit der Künstlergruppe La Friche[6] in Marseille.[2] Die Aufnahmen waren das Rohmaterial für das erst im Jahr 2000 erschienene letzte Milk-Cult-Album "Project M-13". An den Aufnahmen waren über 30 Musiker aus vielen Ländern beteiligt.[7]

Später entschloss sich Morasky, nach Neuseeland[8] zu gehen, um dort als Special-Effects-Spezialist an der Filmtrilogie "Der Herr der Ringe" mitzuarbeiten.[9] Flattum gründete unter seinem Alias Agent Nova das Projekt Novex, welches ihn erneut mit dem Schlagzeuger Darren Mor-X (Darren Morey) von Steel Pole Bath Tub zusammenbrachte.[2] Novex brachte 2001 das Album "Kleptophonica" bei 0 To 1 Recordings heraus.[10]

Diskografie (Alben)

  • 1993: Love God, Boner Records, Tupelo Recording Company[11]
  1. Love God - The Original Soundtrack Recording! Of Frank Grows' "Love God" - 10:37
  2. Drag Strip Riot Dream Sequence - 2:49
  3. Tuesday - 4:00
  4. Relax And Sleep - 2:18
  5. Look At The Drowning Man - 4:57
  6. Clown Party 1 - 3:23
  7. Clown Party 2 - 10:15
  8. Clown Party 3 - 4:54
  9. Clown Party 4 - 7:45
  10. Clown Party 5 - 5:14
  11. Clown Party 6 - 6:32
  • 1994: Burn Or Bury, Priority Records
  1. Psychoanalytwist - 3:23
  2. The Fuzz Wah Song - 6:31
  3. Bow Kiness Static - 6:15
  4. Blue Godzilla - 4:12
  5. Urine, The Money - 3:34
  6. Big King Frog - 5:31
  7. Son Of Obituary - 6:00
  8. Hello Kitty (Meow Mix) - 6:06
  9. Rabbit In The Hole - 4:36
  10. Sabine - 6:23
  11. '63 Mercury Meteor ($500) - 10:49
  • 1994: Milk Cult C. C. Nova Dispatch, Communion
  1. Bus Stations of the Cross - 1:54
  2. Relax and Sleep - 1:44
  3. Purgatory, Isolation and Pinball, Pt. 1 - 3:11
  4. Purgatory, Isolation and Pinball, Pt. 2 - 5:47
  5. Purgatory, Isolation and Pinball, Pt. 3 - 2:01[12]
  6. Tuesday, September 3, 1964 - 2:13
  7. Uptight Chevelle - 1:54
  8. 40,000 Volts of Solitude - 2:25
  9. Bacon Train - 3:57
  10. The March to Hectors - 1:43
  11. Witchdoctor Highball - 0:21
  12. A Shovel Full of Pigeons - 3:04
  13. Whirlpool Bursting Test - 0:59
  14. Ignition - 3:39
  15. Song for Amelia Earhart - 5:44
  • 1994: Bruce Lee Marvin Gaye, ZK Records
  1. Samba Beat
  2. Lip Charade
  3. Country Beat
  4. Space Zero
  5. Jughead Beat
  6. Fuzz Wah Song
  7. D-D-D-Light H-H-Hop Skip Thing
  8. Uptight Chavy Malibu Station Wagon
  9. Jungian Bongo Party
  10. Disco Noise Man
  11. #@÷Ǽ†Œ????
  • 2000: Project M-13, 0 To 1 Recordings
  1. Hawaiian Motorcycle Joyride-Act 1 - 1:26
  2. Hawaiian Motorcycle Joyride-Act 2 - 2:57
  3. Ambient Obituary - 1:35
  4. Donka - 3:03
  5. Slink-fest - 2:21
  6. Drug Lord - 2:22
  7. Martini Boat - 3:10
  8. Mystery Oasis - 2:29
  9. Tens And Twenties In A Brown Paper Bag - 1:20
  10. Pate Pipe Bomb - 4:24
  11. Biker Party Hole - 1:32
  12. Funky Fat Tony - 2:21
  13. Slow Twisting - 1:09
  14. Network Epilogue - 5:27
  15. Slow-Twisting - 3:17
  16. Running The Plates - 5:34
  17. Detroit Disco Cop - 3:02

Weblinks

Quellen