Katharina Naumow

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Katharina "Kasia" Naumow (* 1966[1] in Koszalin, Woiwodschaft Westpommern) ist eine polnische Theater- und Filmschauspielerin sowie Regisseurin.

Leben

Katharina Naumow wurde 1968[2][3] in Koszalin (deutsch Köslin[4]) in der Woiwodschaft Westpommern in Polen geboren. Von 1990 bis 1991 besuchte sie die Schauspielhochschule Al. Zelwerowicz in Warschau. Anschließend studierte sie von 1992 bis 1994 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Nebenbei studierte sie in ihrem Leben Kunstgeschichte und Baudenkmalpflege.[5]

Ab 1992 spielte sie in verschiedenen Theatern in Hamburg und von 1995 bis 1996 in Dortmund und 1996 auch in Aachen in Nordrhein-Westfalen. Sie spielte dabei auch Hauptrollen in den Theaterstücken "Titus Andronicus", "I hired a contract killer" und "Wera V / Elisa V - Ein autobiografischer Briefwechsel in 2 Teilen" in diversen Hamburger Theatern.[1] Ab 1994 folgten die ersten Rollen im Fernsehen.[2] Im Jahr 2008 nahm sie an dem Workshop Energizing the actor bei Greta Amend castingdirector in Berlin teil.[2]

Katharina Naumow lebt in Hamburg.[6]

Filmografie (Auswahl)

  • 1994: Geheim – oder was?! (Regie Farrough Majidi) (Fernsehserie)
  • 1995: Doppelter Einsatz (Regie Marcus Bräutigam)
  • 1996: Challenger (Regie Farrough Majidi)
  • 1997: Alphateam - Die Lebensretter im OP (Regie Ilse Biberti) (Fernsehserie)
  • 1998: Großstadtrevier - Der alte Kapitän (Regie Kai Borsche) (Fernsehserie)
  • 1999: Ein starkes Team - Die Natter (Regie Peter F. Bringmann) (Filmreihe)
  • 1999-2004: Die Pfefferkörner (Fernsehserie, 14 Folgen)
  • 2001: Tiefflug (Regie Holger Borggrefe)
  • 2002: Flash Interrupt (Regie Katharina Naumow) (Kurzfilm)
  • 2004: Photo Shop (Regie Katharina Naumow) (Kurzfilm)
  • 2005: Willkommen im Klub (Regie Holger Borggrefe)[5]
  • 2005: Hannah P.: 13 Min (Regie Katharina Naumow) (Kurzfilm)
  • 2008: Minusgrade (Regie Juliane Engelmann)
  • 2008: LIMBUS (Regie Jörg Fockele)
  • 2009: Stubbe - Von Fall zu Fall - In den Nebel (Regie Peter Kahane) (Filmreihe)
  • 2013: SOKO Wismar - Unterm Hammer (Fernsehserie)

Theatrografie (Auswahl)

  • 1992: Nachtasyl, Regie K. Paryla, Ernst-Deutsch-Theater, Hamburg[7]
  • 1993: Der kleine Faust, Rollen Lulu u. a., Deutsches Schauspielhaus, Hamburg
  • 1994-1995: Festung, Rollen diverse, Deutsches Schauspielhaus, Hamburg
  • 1996: Hochzeit, Rolle Mariechen, von Elias Canetti, Regie Christoph Marthaler, Deutsches Schauspielhaus, Hamburg
  • 1997: 7 Tage Notruf für Deutschland, Rollen diverse, Deutsches Schauspielhaus, Hamburg
  • 1998: Titus Andronicus, Hauptrolle Königin Tamora, Regie Nora Somaini, TiK – Thalia Theater in der Kunsthalle, Hamburg
  • 2001: I hired a contract killer, Hauptrolle Marion, Regie Henning Bock, Altonaer Theater, Hamburg
  • 2002: Solaris, Hauptrolle Sartorius, Regie Susanne Reifenrath, Kampnagel, Hamburg
  • 2005-2006: Gespenst von Canterville, Rolle Mrs. Umney, Regie Anja del Caror, Altonaer Theater, Hamburg
  • 2016: Wera V / Elisa V - Ein autobiografischer Briefwechsel in 2 Teilen, Titelrolle Elisa V, Regie Katharina Naumow, Altonaer Theater, Hamburg[1]

Weblinks

Quellen