Dntel

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dntel, 2006

Dntel ist ein Soloprojekt für elektronische Musik des US-Amerikaners Jimmy Tamborello aus Los Angeles.[1]

James Scott "Jimmy" Tamborello ist der Sohn der Schauspielerin Joyce Menges (* um 1948). Sein Vater war als Musiker und Songwriter aktiv.

Jimmy Tamborello war Gitarrist in der Band Strictly Ballroom und war unter dem Pseudonym James Figurine in der Electronica-Band Figurine aktiv. Weiter war Tamborello schon in Further, The Tyde und Antihouse[2] aktiv. Mit Dntel startete Jimmy Tamborello im Jahr 1994. Seine Tracks aus den Jahren 1995 bis 1997 wurden 1998 auf dem Album "Early Works For Me If It Works For You" über Phthalo aus Pasadena veröffentlicht. 2001 folgte "Something Always Goes Wrong" mit Aufnahmen aus den Jahren 1994 bis 2000. Im November 2001 folgte "Life Is Full Of Possibilities" über Plug Research aus Northridge in Kalifornien. Beteiligt waren Gastmusiker wie Chris Gunst (Beachwood Sparks, Strictly Ballroom), Rachel Haden (that dog.) und Benjamin Gibbard (Death Cab for Cutie).[3]

Mit dem am letzten Album beteiligten Ben Gibbard, dem Sänger von Death Cab for Cutie, gründete Tamborello dann 2001 die Indietronic-Band The Postal Service. Dntel wechselte zum Label Sub Pop aus Seattle in Washington. Sein Debüt bei Sub Pop war 2007 das Album "Dumb Luck". Beteiligt waren erneut Ben Gibbard und viele weitere Musiker wie Jenny Lewis und Conor Oberst. Die 3-Disc-Kompilation "Early Works For Me If It Works For You II" aus dem Jahr 2009 beinhaltet "Early Works for Me", "Something Always Goes Wrong" und einige Outtakes. 2012 wurde das dritte Album "Aimlessness" mit neuem Material veröffentlicht. Als Gastmusiker waren Baths, Nite Jewel und Geotic beteiligt. Am 23. September 2014 folgte das Album "Human Voice" über Leaving Records.[3] Am 29. Juli 2016 folgte das Album "2003" vorwiegend mit Outtakes aus der Zeit, wo Tamborello noch als Dumb Luck aktiv war.[4]

Diskografie (Alben)

  • 1998: Early Works For Me If It Works For You, Phthalo
  • 2001: Something Always Goes Wrong, Phthalo
  • 2001: Life Is Full Of Possibilities, Plug Research
  • 2007: Dumb Luck, Sub Pop
  • 2007: Dumb Luck Remixes, Sub Pop
  • 2009: Early Works For Me If It Works For You II (Kompilation)
  • 2011: Enya Mixes
  • 2012: Tour Tape 2012, Dying Songs
  • 2012: Aimlessness, Pampa Records
  • 2014: Human Voice, Leaving Records
  • 2016: 2003, Dying Songs

Weblinks

Quellen