Chronik des Sports 2014

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sport 2014

Januar

  • Dart: Der Niederländer Michael van Gerwen gewinnt die World Darts Championship 2014, er ist der jüngste bisherige Sieger
  • 2013–14 Tour de Ski
  • Skispringen: Vierschanzentournee wird vom Österreicher Thomas Diethart gewonnen
  • "NHL Winter Classic": Die Toronto Maple Leafs schlagen in Ann Arbour vor 105.000 Zuschauern die Detroit Red Wings mit 3:2.
  • Motorsport: "Dakar Rallye" von Rosario (ARG) nach Valparaíso (Chile)
  • Feldhockey: Die FIH Hockey World League endet mit jeweiligen Siegen der Niederlande bei Damen und Herren
  • Snooker: Ronnie O'Sullivan stellt einen neuen Rekord von 556 Punkten in Folge auf, als er im Snooker das Masters im Londoner "Alexandra Palace" gewinnt.
  • Handball-Europameisterschaft, Herren, in Dänemark: Frankreich siegt im Finale mit 41:32 gegen den Gastgeber.
  • Tennis: Australian Open: Der Schweizer Stanislas Wawrinka (* 1985) schlägt den Serben Novak Djokovic (* 1987) und den Spanier Rafael Nadal (* 1986) für seinen ersten Grand-Slam-Titel. Im Dameneinzel gewinnt die Chinesin Li Na (* 1982)
  • Eiskunstlauf: Der Spanier Javier Fernández gewinnt das Herreneinzel, die Russin Yulia Lipnitskaya bei den Frauen; Paare: Tatiana Volosozhar / Maxim Trankov; Eistanz: Anna Cappellini / Luca Lanotte
  • Squash: "Tournament of Champions" in New York; Der Ägypter Amr Shabana gewinnt bei den Herren, Nicol David (Mal) bei den Damen
  • Spiele der Lusophonie in Goa
  • 27. Januar bis 4. Februar: Biathlon-EM im tschechischen Nové Město na Moravě

Februar

  • Football: Die "Seattle Seahawks" gewinnen unter Coach Pete Carroll in East Rutherford den Super Bowl XLVIII, ihren ersten Titel mit 43:8 gegen die Broncos. Linebacker Malcolm Smith wird MVP. Der Quarterback ist Russel Wilson, der Running Back Marshawn Lynch. Starquarterback Peyton Manning von den Broncos ist ein Ausfall.
  • 7–23: Olympia im russischen Sotschi unter dem Werbeslogan "Gateway to the Future" und dem Motto "Heiß. Kühl. Deins", die ersten Winterspiele in einer subtropischen Stadt. Schneeleopard, Eisbär und Schneehase sind die Maskottchen.
    Im "Bolschoi-Eispalast" und in der "Schaiba-Eisarena" finden Eishockeyspiele statt, im (abbaubaren) "Eisberg-Eislaufpalast" Shorttrack und Eiskunstlauf, im (ebenfalls abbaubaren) "Ice Cube Curling Center" Curling. Viele Stätten wie das nach dem Hausberg benannte Olympiastadion "Fischt" liegen im Stadtteil "Adler".
    Die Schneewettbewerbe finden in "Krasnaja Poljana" (dt. Rote Lichtung) statt. Die Skisprunganlage befindet sich im eingemeindeten Dorf Esto-Sadok am Bergmassiv "Aigba" (ca.2500m), das Alpinskigebiet heißt "Rosa Chutor".
    Der Fackellauf geht bis zur ISS, zum Nordpol (auf dem Eisbrecher "50 Let Pobedy", = 50 Jahre Sieg) und zum Grund des Baikalsees. Wladislaw Tretjak und Irina Rodnina entzünden das Feuer.
    Neue Wettbewerbe sind unter anderem Slopestyle und Damen-Skispringen, Ski-Halfpipe, Rodel-Staffel, Biathlon Mixed Staffel.
  • Eis: Der Gastgeber scheidet im "Eishockey" gegen Finnland aus, Kanada verteidigt seinen Titel im Finale gegen Schweden.
    Felix Loch und Natalie Geisenberger gewinnen im Rodel-einzel, Tobias Wendl/Tobias Arlt im Doppelsitzer, alle holen ein zweites Gold mit dem Team. Der 42-jährige russische Rodler Albert Demtschenko ist der älteste Teilnehmer bei Winterspielen, der je eine Medaille in einer Einzelkonkurrenz gewann. Die Russen Alexander Subkow/Alexei Wojewoda gewinnen im Zweier- und Viererbob, die Kanadierinnen Kaillie Humphries ['käyli hamfri:s] und Heather Moyse verteidigen ihren Zweierbobtitel.
    Im Eiskunstlauf gibt es mehrere Überraschungssieger mit dem Japaner Yuzuru Hanyū, der Russin Adelina Sotnikowa (umstritten gegen die Titelverteidigerin Kim Yu-Na); Julija Lipnizkaja gewinnt mit 15 als jüngste Eiskunstsiegerin mit der Mannschaft.
    Viktor Ahn gewinnt drei Shorttrackgold für Russland (erfolgreichster Teilnehmer), nur über 1500m unterliegt er dem Kanadier Charles Hamelin [Scharl amLÄÄ], 2006 hatte er seine ersten drei Gold für sein Mutterland Südkorea gewonnen, er ist jetzt erfolgreichster Shorttracker aller Zeiten. Die Südkoreanerin Park Seung-hi gewinnt bei den Damen zwei Gold. Sven Kramer und Ireen Wüst gewinnen je zwei Gold.
  • Schnee: Alpin-ski: Die deutsche Fahnenträgerin Maria Höfl-Riesch verteidigt ihren Titel in der Super-Kombination und gewinnt Silber im Super-G, die 18-jährige Amerikanerin Mikaela Shiffrin siegt im Slalom, in der Abfahrt teilt sich Superstar Tina Maze aus Slowenien den Sieg mit der Schweizerin Dominique Gisin [domi'ni:k gi'si:n], im Riesenslalom folgt Mazes zweiter Titel. Die österreicherische Gesamtweltcupsiegerin Anna Fenninger gewinnt den Super-G. Der 34-jährige Österreicher Mario Matt wird im Slalom ältester Alpinsieger aller Zeiten, sein Landsmann Matthias Mayer gewinnt die Abfahrt,
    Biathlon: Der norwegische Biathlet Ole Einar Björndalen gewinnt sein siebtes und achtes Gold und wird erfolgreichster Wintersportler aller Zeiten, sein Landsmann Emil Hegle Svendsen und der Franzose Martin Fourcade (* 1988) siegen ebenfalls je zweimal im Biathlon; die Weißrussin Darja Domratschawa gewinnt sogar drei Gold.
    Die Norwegerin Marit Bjørgen gewinnt Gold 4 bis 6 im Skilanglauf, der Schweizer Dario Cologna [da:rio kolonya] siegt zweimal. Der deutsche Weltcupsieger Eric Frenzel gewinnt eine, der Norweger Jørgen Graabak zwei Nordische Kombinations Gold. Carina Vogt gewinnt das erste olympische Skispringen, der polnische Weltcupsieger Kamil Stoch beide Einzel, die deutschen Herren die Mannschaftswertung.
    Der mit einer Russin verheiratete gebürtige Amerikaner Vic Wild [vik waild] gewinnt für Russland zwei Snowboardslaloms. Iouri Podladtchikov [yu:ri pod'latschikov] gewinnt für die Schweiz die Snowboard-Halfpipe und entthront Superstar Shaun White.
  • Sonstiges: Russland gewinnt den Medaillenspiegel. Die am 15.Februar vergebene Medaillen enthalten Teile des ein Jahr vorher in den Tschebarkulsee gefallenen Meteors. Evi Sachenbacher-Stehle (* 1980) wird positiv getestet und gesperrt.[1]
  • Basketball: Die Eastern Conference gewinnt das NBA All-Star Game in New Orleans 163:155, MVP ist Kyrie Irving [kairi örving].
  • Golf: Tiger Woods Nichte Cheyenne Woods ['tscheyen wuds] (* 1990) gewinnt bei den Autralian Masters ihr erstes bedeutendes Turnier.
  • Motorsport: NASCAR (Tourenwagen): Dale Earnhardt, Jr. [däyl örnhard] gewinnt die Daytona 500
  • Marathon: In Tokio findet der erste der World Marathon Majors statt. Der Kenianer Dickson Kiptolo Chumba und die Äthiopierin Tirfi Tsegaye (* 1984) gewinnen.

März

  • NHL Stadium Series und NHL Heritage Classic
  • Tennis: Novak Djokovic gewinnt sowohl die Indian Wells Masters als auch die Miami Masters
  • Rugby Union: Irland gewinnt das "Six Nations"
  • Winter Paralympics in Sotschi, Russland
  • Südamerikaspiele in Santiago de Chile
  • Snooker: World Open (Snooker)in China
  • Eisschnelllauf: Die Amerikaner Shani Davis und Heather Richardson gewinnen den Eisschnelllauf-Weltcup; eine WM gibt es nicht wegen Olympia
  • Radrennen: Tirreno–Adriatico
  • Formel1: Erstes Rennen mit 6-Zylindern, Australian Grand Prix
  • Fußball: Deutschlands Frauen gewinnen den Algarve-Cup mit 3:0 im Finale gegen Japan
  • Cricket: Sri Lanka gewinnt die 20-20 Cricket-WM (ICC World Twenty20) in Bangladesch
  • Leichtathletik: Hallenweltmeisterschaften im polnischen Sopot: Mutaz Essa Barshim (* 1991) aus Katar gewinnt den Hochsprung, Genzebe Dibaba (* 1991) gewinnt die 3000m. Der US-Amerikaner Ryan Whiting (* 1986) besiegt den Deutschen David Storl (* 1990) im Kugelstoßen, die Neuseeländerin Valerie Adams (* 1984) schafft im Kugelstoßen den 44. Wettkampfsieg in Folge.
  • Biathlon-Weltcup 2013/14: Endet mit Siegen von Martin Fourcade und die Finnin Kaisa Mäkäräinen (* 1983) in der Gesamtwertung.
  • Galopprennen: Dubai World Cup: "African Story" gewinnt das höchstdotierte Galopprennen der Welt über eher kurze 2000 m, letztmalig auf dem Kunstbelag "Tapeta".

April

  • Formel 1: Managerin Sabine Kehm gibt bekannt, dass Michael Schumacher (* 1969) Momente des Erwachens zeige.
  • Eishockey: "Dynamo Moskau" gewinnt die KHL Saison im russischen Eishockey
  • Eishockey: Der "ERC Ingolstadt" wird unter Niklas Sundblad sensationell zum ersten Mal Deutscher Meister. Er besiegt die Kölner Haie in der Endspielserie mit 4:3. In der regulären Saison war das Team nur Neunter gewesen.
  • Pferderennen: "Pineau De Re" gewinnt das Grand National (Hindernisrennen) in Aintree bei Liverpool
  • Marathon, Boston Marathon (WMM). Bei den Männern siegt der Amerikaner Meb Keflezighi (* 1975) in 2:08:37, bei den Frauen die Kenianerin Rita Jeptoo Sitienei (* 1981) in 2:18:57. Nach dem Anschlag im Vorjahr läuft diesmal alles friedlich ab.
  • Marathon, London Marathon: Der Kenianer Wilson Kipsang (* 1982) und seine Landsfrau Edna Kiplagat (* 1979) gewinnen.
  • Tennis: Stanislas Wawrinka gewinnt die Monte-Carlo Masters, aber Novak Djokovic schlägt ihn bei den Rome Masters (Italian Open)
  • Fußball: Der FC Bayern kassiert beim 0:4 gegen Real Madrid im Halbfinal-Rückspiel seine höchste Heimniederlage im Europacup.

Mai

  • Tennis: Rafael Nadal gewinnt die Madrid Open
  • Tischtennis: Deutschlands Tischtennis-Herren verlieren das WM-Finale in Tokio mit 1:3 gegen China.
  • Snooker: Mark Selby gewinnt die Snooker WM im Crucible Theatre in Sheffield
  • Galopprennen: "California Chrome" gewinnt das "Kentucky Derby" und die "Preakness Stakes"
  • Rugby Union: "RC Toulonnais" aus Frankreich verteidigt den wichtigsten Vereinstitel im Rugby Union, den letztmalig ausgespielten "Heineken Cup", der durch einen anderen Pokal ersetzt wird.
  • Fußball: Der "FC Sevilla" gewinnt in Turin die Europa League gegen "Benfica Lissabon" mit 4:2 im Elfmeterschießen.
  • Fußball: Die Frauen des "VfL Wolfsburg" verteidigen ihren Champions-League-Titel im Fußball mit 4:3 gegen "Tyresö FF" aus Schweden.
  • Fußball: "Real Madrid" gewinnt das Finale der UEFA Champions League gegen "Atletico", Carlo Ancelotti ist jetzt auch einer der wenigen Trainer, die sie mit zwei Teams gewonnen haben. Er war als Spieler und Trainer mit dem AC Mailand erfolgreich.
  • Fußball: Der "1. FFC Frankfurt" gewinnt im Damenfinale des DFB-Pokals in Köln mit 3:0 gegen die "SGS Essen"
  • Fußball: "FC Bayern" schlägt im DFB-Pokalfinale "Dortmund" für das Double
  • Fußball: Japan wird in Vietnam erstmals Fußball-Asienmeister der Frauen
  • Fußball: England wird in Malta U-17-Fußball-Europameister
  • Motorsport: Isle of Man Tourist Trophy
  • Motorrennen: Ryan Hunter-Reay ist der erste US-amerikanische Sieger der Indy 500 seit 2006.[2]
  • Volleyball: Die "Berlin Recycling Volleys" werden zum sechsten Mal Deutscher Meister im Volleyball der Herren, der "Dresdner SC" siegt zum dritten Mal bei den Damen
  • Handball: Der "THW Kiel" wird deutscher Meister im Handball (Herren), der Serbe Marko Vujin ist bester Torschütze. Der "Thüringer HC" feiert bei den Frauen seinen vierten Titel in Folge.
  • Handball: Die "SG Flensburg-Handewitt" besiegt in Köln, wo die Final Four ausgespielt werden, überraschend den THW Kiel 30:28 und gewinnt seinen ersten Champions League-Titel im Handball. Die ungarische "Győri ETO KC" verteidigt bei den Damen seinen Titel.
  • Basketball: "Maccabi Tel Aviv" gewinnt in Mailand die ULEB Euroleague im Basketball gegen Real Madrid. Startrainer David Blatt (* 1959) wechselt anschließend zu den "Cleveland Cavaliers".
  • Eishockey: Die russische Sbornaja wird in Minsk mit 5:2 Weltmeister gegen Finnland

Juni

  • Radfahren: Der Giro d'Italia startet im Mai in Belfast. Mit Nairo Quintana [kin'tana] gewinnt erstmals ein Kolumbianer.
  • Eishockey: Die LA Kings gewinnen die Stanley Cup-Serie 4:1 gegen die New York Rangers
  • Tennis, French Open: Sieger Herreneinzel Rafael Nadal, Siegerin Dameneinzel Maria Sharapova, die deutsche Andrea Petkovic (Tochter serbischer Eltern) kommt ins Halbfinale, in dem sie der Rumänin Simona Halep unterliegt.
  • Pferderennen: "Tonalist" gewinnt die Belmont Stakes, der Sieger der ersten beiden Triple-Crown-Rennen "California Chrome" wird nur Vierter
  • Golf: Martin Kaymer (* 1984) gewinnt als erster Deutscher die US-Open ; die US-amerikanische Golfspielerin Michelle Wie (* 1989) gewinnt bei den Damen ihr erstes großes Turnier.
  • Formel 1: Nico Rosberg gewinnt den Großer Preis von Österreich in Spielberg
  • Formel 1: Michael Schumacher kann das Krankenhaus Grenoble verlassen und wird in die Schweiz verlegt.
  • Basketball: Der Kanadier Andrew Wiggins (* 1995) ist #1 der 2014 NBA Draft
  • Basketball: Der FC Bayern München wird zum ersten Mal Deutscher Meister im Basketball mit einem 3:1 in der Serie gegen Alba Berlin.
  • Schwimmen: Die Amerikanerin Katie Ledecky ['käyti le'deki] stellt einen Weltrekord über 800m auf, im August verbessert sie die Marken über 400m und 1500m.

Juli

  • Schwimmen: Sarah Sjöström (* 1993) stellt bei den Schwedischen Meisterschaften über 50m Schmetterling einen neuen Weltrekord auf.
  • Tennis: Wimbledon: Sieger Herreneinzel Novak Djokovic, Siegerin Dameneinzel Petra Kvitová
  • Fußball: Deutschland gewinnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gegen Argentinien durch ein Tor von Mario Götze (* 1992) in der Verlängerung. Miroslav Klose schießt sein 16. Endrundentor, was ihn zum Alleinführenden dieser Wertung macht. Zum besten Spieler wird umstritten Lionel Messi gewählt, bester Torwart ist Manuel Neuer, der im August auch deutscher Fußballer des Jahres wird. Torschützenkönig wird James Rodriguez aus Kolumbien.[3]Joachim Löw will bis zur EM 2016 bleiben.
  • Fußball: Barcelona bezahlt für den 27-jährigen Skandalspieler Luis Suarez 81 Millionen an Liverpool, James Rodriguez geht für 80 Mio. von Monaco zu Real, Manchester United bezahlt Real Madrid für Angel Di Maria 74,95 Millionen Ablöse, Paris SG kauft für 49,5 Millionen David Luiz von Chelsea, Manchester City holt den Franzosen Elaquim Mangala für 40 Mio. vom FC Porto, der Brasilianer Diego Costa wechselt für 38 Mio. von Atletico Madrid zum FC Chelsea, der Chilene Alexis Sanchez geht für 37, 8 Mio. von Barcelona zu Arsenal, Luke Shaw geht für 37,5 Mio. von Southhampton zu Manchester United, Romelu Lukaku wechselt für 35 Mio. von Chelsea zu Everton, Ander Herrera für 36 Mio. von Atletico Bilbao zu Manchester United. [4]
  • Fußball: Deutschland wird in Ungarn U-19-Fußball-Europameister
  • Fußball: Alfredo Di Stéfano stirbt im Alter von 88 Jahren.
  • Galopp: "Sea the Moon" gewinnt das Deutsche Galoppderby in Hamburg.[5]
  • Radrennen: Der Italiener Vincenzo Nibali [vin'tʃentso ni'ba:li] gewinnt die Tour de France. Deutsche feiern insgesamt sieben Etappensiege.
  • Baseball: Die American League gewinnt das "Major League Baseball All-Star Game" in Minneapolis
  • Golf: Der Nordire Rory McIlroy gewinnt die "British Open" im Golf
  • Springreiten: Beim CHIO Aachen gewinnt Christian Ahlmann. Kathrin Eckermann stürzt am Wassergraben schwer und bricht sich das Schlüsselbein.[6]
  • Tennis: ATP Hamburg. Die deutsche Nachwuchshoffnung Alexander Zwerev (Juniorensieger der Australian Open) kommt bis ins Halbfinale. Sieger wird der Argentinier Leonardo Meyer gegen David Ferrer.
  • "Commonwealth Games" in Glasgow. Nijel Amos ['naidʃl äymos] aus Botswana schlägt den Weltrekordhalter David Rudisha über 800m, Kirani James gewinnt die 400m, Usain Bolt tritt nur in der Staffel an und gewinnt. Im Schwimmen stellt die australische 4x100m Freistilstaffel der Damen einen neuen Weltrekord auf.[7]
  • Fechtweltmeisterschaften: Deutschlands Säbelfechter werden erstmals Team-Weltmeister. Nicolas Limbach, Max Hartung, Matyas Szabo und Benedikt Wagner gewinnen in Kasan. Rossella Fiamingo schlägt im Degen-Finale Britta Heidemann.

August

  • 2.-10.: Tennis: Der Franzose Wilfred Tsonga gewinnt die Canadian Open/Rogers Cup (Masters) der Herren im Tennis, Agnieszka Radwańska gewinnt bei den Damen.
  • 7.-10.: Golf: Rory McIlroy gewinnt in Louisville (US-Bundesstaat Kentucky) die PGA Championships, das letzte Major des Jahres, sein zweites in Folge.
  • 11.-17.: Tennis: Roger Federer gewinnt das Cincinnati Masters/Western & Southern Open der Herren, Serena Williams gewinnt bei den Damen.
  • 12.–17.: Leichtathletik-Europameisterschaft in Zürich. Der Franzose Yohann Diniz [di'ni:s] stellt in 3:32 einen Weltrekord im 50km Gehen auf.[8] Für Deutschland siegen Christina Schwanitz und David Storl im Kugelstoßen, Robert Harting im Diskus und im 3000m Hindernislauf die Krebsrekonvaleszentin Antje Möldner-Schmidt. Der Franzose Mahiedine Mekhissi-Benabbad gewinnt den 3000m Hindernislauf, wird aber disqualifiziert, weil er sich auf der Zielgeraden das Trikot ausgezogen hat. Drei Tage später gewinnt er die 1500m.
  • 13. bis 24.: Schwimm EM in Berlin. Marco Koch gewinnt die 200 M Brust, Isabelle Härle die 5 km, Patrick Hausding gleich drei Titel im Wasserspringen. Auch der französische Sprintstar Florent Manaudou [flo'ro: mano'du:] erringt drei Titel.
  • 23.8.-14.9: Radrennen: Der Spanier Alberto Contador gewinnt die "Vuelta a España"
  • 24.-31.: Rudern: Weltmeisterschaften in Amsterdam: Der Tscheche Ondřej Synek gewinnt das Einzel, Großbritannien den Achter vor Olympiasieger Deutschland. Deutschland gewinnt aber den Leichtgewichtsachter und den Doppelvierer der Frauen, Neuseeland erringt 6 mal Gold.
  • 25.-31.: "BWF Badminton-Weltmeisterschaft" in Dänemark. Der Chinese Chen Long gewinnt bei den Herren, die Spanierin Carolina Marín bei den Damen.
  • 26.: Weltreiterspiele: Die deutschen Dressurreiter gewinnen bei den Weltmeisterschaften im französischen Caen zum elften Mal Team-Gold. Sandra Auffahrt gewinnt das Vielseigkeitseinzel und mit der Mannschaft.
  • 28.: Fußball: Cristiano Ronaldo und Nadine Keßler werden Europas Fußballer des Jahres.
  • 30.: Leichtathletik: Anita Włodarczyk stellt beim Berliner ISTAF mit 79.58 m einen Weltrekord im Hammerwerfen auf.[9]

September

  • 25.8-8.9: Tennis US Open: Bei den Herren gewinnt der 2013 wegen Doping gesperrte Kroate Marin Čilić seinen ersten Titel gegen den ebenfalls erstmals in einem großen Finale stehenden Japaner Kei Nishikori. Bei den Damen gewinnt Serena Williams ihren 6. Titel
  • American Football: Die NFL Saison beginnt. Der Hamburger Kasim Edebali spielt Linebacker bei den Saints, Markus Kuhn Defensive Tackle bei den Giants, Sebastian Vollmer Offensive Tackle bei den Patriots und der Berliner Björn Werner Linebacker bei den Colts.[10] Die 49ers haben den Candlestick Park verlassen und spielen außerhalb im "Levi's Stadium" Santa Clara.
  • Leichtathletik: Oscar Pistorius wird der fahrlässiger Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp am Valentinstag 2013) für schuldig befunden. [11]
  • Formel 1: Der grade mal 17-jährige Holländer Max Verstappen (* 30. September 1997) wird für Toro Rosso jüngster Formel 1 Fahrer aller Zeiten. Im Oktober folgt sein Debut in Suzuka. [12]
  • 19.9-4.10: Asian Games in Incheon, Südkorea. Der japanische Schwimmer Kosuke Hagino wird zum besten Teilnehmer gewählt, er gewinnt 4 Gold, über 200m Freistil schlägt er zwei Olympiasieger.[13]
  • Radsport: Jens Voigt (* 1971) stellt als erster Deutsche mit 43 Jahren einen Stundenweltrekord von 51,1 km/h auf. Sechs Wochen später steigert der Österreicher Matthias Brändle (* 1989) diesen aber auf 51,8 km/h.
  • Radrennen: Straßen-WM der UCI im spanischen Ponferrada: Als erster Pole gewinnt Michał Kwiatkowski, bei den Damen die Französin Pauline Ferrand-Prévot [po'li:n fero:pre'vo:].
  • Ringen: WM in Taschkent. Aline Focken siegt im Damen-Freistil bis 69 kg.
  • Golf: Europäer verteidigen den "Ryder Cup" auf dem schottischen PGA Centenary Course, Gleneagles Hotel
  • Basketball: USA gewinnen in Spanien die Weltmeisterschaft der Herren mit 129:92 gegen Serbien.
  • Basketball: Flamengo gewinnt vor heimischem Publikum in Rio die Klubweltmeisterschaft "FIBA Intercontinental Cup" im Basketball gegen Maccabi Tel Aviv.
  • Basketball: "Phoenix Mercury" ['fi:niks 'mörkuri] gewinnt den WNBA Titel, Point guard/shooting guard Diana Taurasi ist MVP
  • Volleyball: Polen gewinnt die WM (Herren) im eigenen Land im Finale gegen Titelverteidiger Brasilien mit 3:1. Deutschland gewinnt Bronze gegen Frankreich, es ist die erste Medaille seit 44 Jahren.
  • Australian Football: Die "Hawthorn Hawks" verteidigen ihren Titel gegen die "Sydney Swans" im "AFL Grand Final" vor 100.000 Zuschauern im Melbourne Cricket Ground.[14]
  • 28.: Marathon: Der Kenianer Dennis Kimetto (* 1984) gewinnt den Berlin-Marathon der Herren in Weltrekordzeit von 2:02:57, die Äthiopierin Tirfi Tsegaye gewinnt bei den Damen.

Oktober

  • Galopp: Beim wichtigsten europäischen Rennen "Prix de l'Arc de Triomphe" in Paris Longchamp wiederholt die Stute "Treve" ihren Vorjahressieg.[15]
  • Basketball: Die USA schlagen Spanien im Finale der Damen-WM in der Türkei
  • Eishockey: Die NHL-Saison beginnt
  • Formel 1: Sebastian Vettel gibt seinen Wechsel zu Ferrari bekannt.
  • Formel 1: Der französische Formel-1-Rennfahrer Jules Bianchi [ʒyl 'bianki] (* 1989), dem nach einem Unfall Adrian Sutils an der selben Stelle versehentlich "freie Fahrt" signalisiert worden war, rast in Suzuka in einen Bagger.[16]
  • Volleyball: Die USA gewinnen unter Startrainer Karch Kiraly (Volleyballer des Jahrhunderts) in Italien erstmals die Damen-WM mit einem 3:1 gegen China. [17]
  • Football: Peyton Manning von den Broncos wirft den 510.Touchdown, ein NFL-Rekord.[18]
  • Turnen: Weltmeisterschaften im chinesischen Nanning. Der japanische Olympiasieger Kōhei Uchimura (* 1989) schafft den fünften Mehrkampfsieg in Folge. Die Amerikanerin Simone Biles (* 1997) verteidigt ebenfalls ihren Titel.
  • Marathon, Chicago Marathon: Der Kenianer Eliud Kipchoge gewinnt, seine Landsfrau Rita Jeptoo verteidigt ihren Vorjahressieg. [19]
  • Ironman auf Hawaii: Der Karlsruher Sebastian Kienle (* 1984) gewinnt seinen ersten Titel.
  • Tennis: Serena Williams besiegt die Rumänin Simona Halep im Finale der WTA Tour Championships die erstmals in Singapur stattfinden.
  • Baseball: Die "San Francisco Giants" schlagen die "Kansas City Royals" 4 zu 3 für ihren dritten World Series Titel in fünf Jahren. Als ihr Superstar entpuppt sich der erst 25-jährige Pitcher Madison Bumgarner (* 1989) der zwei Spiele gewinnt und im letzten den Save bekommt, er lässt nur einen Run in 21 Innings zu (ERA 0,41) und wird MVP. [20]

November

  • Marathon: Die Kenianer Wilson Kipsang (* 1982) und Mary Keitany (* 1982) gewinnen den New York City Marathon, der mit ca. 50.000 Teilnehmern der teilnehmerstärkste Marathon der Welt.
  • Tennis: Der von Boris Becker trainierte Serbe Novak Djokovic gewinnt zum dritten Mal in Folge die "ATP World Tour Finals" in London.
  • Tennis: Die Schweiz gewinnt zum ersten Mal den "Davis-Cup" mit einem 3:1-Auswärtssieg über Frankreich in Lille.
  • Gewichtheben: Bei den Weltmeisterschaften in Almaty, Kasachstan, werden acht Sportler positiv getestet, u. a. die nordkoreanische Siegerin bis 75 kg Kim Un Ju sowie der Albaner Daniel Godelli, zunächst Goldgewinner im 77-Kilo-Limit.[21] Die Russin Tatjana Kaschirina verbessert im Schwergewicht ihren eigenen Weltrekord um 14 kg auf 348 kg (155 kg Reißen/193 kg Stoßen).
  • Galopp: Mit "Protectionist" gewinnt zum ersten Mal ein deutsches Pferd den "Melbourne Cup" über 3200m, auf dem Flemington Racecourse auf Turf. Der Favorit "Admire Rakti" wird letzter.
  • Galopp: Der vierjährige japanische Hengst "Epiphaneia" gewinnt unter dem belgischen Jockey Christophe Soumillon den Japan Cup (2400m in Fuchu)
  • Formel 1: Der Brite Lewis Hamilton gewinnt den Abu Dhabi-GP und damit die WM vor Nico Rosberg. Im Dezember wird er zum BBC Sportler des Jahres gewählt.
  • Canadian Football: Die "Calgary Stampeders" gewinnen in Vancouver den 102.Grey Cup mit 20:16 gegen die "Hamilton Tiger-Cats".
  • 30.: Die deutsche Skilangläuferin und Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle erklärt ihren Rücktritt vom aktiven Leistungssport.

Dezember

  • Ski Alpin: Zwei Jahre nach ihrem letzten Sieg gewinnt nach langer Verletzungspause die US-amerikanische Skirennläuferin Lindsey Vonn (* 1984) die Abfahrt von Lake Louise, es ist ihr 60. Weltcuptriumph.[22]
  • Hockey, Damen: Argentinien gewinnt im eigenen Land die Champions Trophy gegen Australien. Luciana Aymar wird zur MVP gewählt.
  • Hockey: Deutschland gewinnt die Champions Trophy der Herren in Bhubaneshwar, Indien mit einem 2:0 gegen Pakistan. MVP ist Moritz Fürste.
  • Handball: Bei der Europameisterschaft der Frauen in Ungarn und Kroatien gewinnt Norwegen das Finale mit 28:25 gegen Spanien.
  • Pool Billard: Europa schlägt die USA im "Mosconi Cup" in Blackpool 5:2.
  • Schwimmen: Der deutsche Schwimmer Markus Deibler (* 1990) stellt bei der Kurzbahn-WM in Doha (Katar) einen Weltrekord über 100m Lagen auf und tritt zurück.
  • Fußball: Bei der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft, die wie im Vorjahr in Marokko stattfindet, gewinnt Real Madrid das Finale mit 2:0 gegen San Lorenzo (Arg.).
  • Sportler des Jahres in Deutschland: Robert Harting gewinnt zum dritten Mal in Folge, Maria Riesch siegt bei den Frauen, Mannschaft des Jahres wird die DFB-Elf. Bei den Behindertensportlern gewinnen der Weitspringer Markus Rehm, die Skiläuferin Anna Schaffelhuber und das Rollstuhlbasketball-Team der Frauen.
  • 27.12.-6.1.2015: 63. Vierschanzentournee in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen. Sieger wurde der 21-jährige Österreicher Stefan Kraft (* 1993). Zweiter wurde sein Landsmann Michael Hayböck (* 1991). Bester Deutscher wurde Richard Freitag (* 1991) auf Platz sechs.

Weblinks

Quellen

  1. t-online.de - Olympia 2014: Ergebnisse
  2. Ryan Hunter-Reay wins the 2014 Indianapolis 500 - SBNation.com, May 25 2014
  3. Real Madrid holt WM-Star James Rodriguez für 80 Millionen | WAZ.de, 22.07.2014
  4. "Die weltweit zehn größten Transfers der Saison 2014/15", Die WELT 02.09.14
  5. Das Derby | Hamburger Renn-Club
  6. Aachener Zeitung - Großer Preis von Aachen: Eckermann stürzt schwer, Ahlmann feiert Sieg, 20. Juli 2014
  7. Commonwealth Games: Australia claims swimming world record in freestyle relay as McKeon siblings win two golds and a silver - Australian Broadcasting Corporation, August 06, 2014
  8. 50 km Gehen: Diniz siegt mit Weltrekord - NZZ.ch, 15.8.2014
  9. Anita Wlodarczyk 79.58m Sets new Hammer Throw World Record - Watch Athletics
  10. NFL: Wenn Träume wahr werden | Sport - Frankfurter Rundschau, 05. September 2014
  11. daily Telegraph, 12-9.14
  12. Panne beim Debüt in Suzuka: Vettel lacht über F1-Teenie Max Verstappen - FOCUS Online, 03.10.2014
  13. The Star, 4.10.14;"Swimmer Hagino named MVP of Incheon Asian Games"
  14. Hawthorn win 2014 AFL Grand Final 137-74 over Sydney | The Roar, 27 Sep 2014
  15. BBC Sport - Treve wins second Prix de l'Arc de Triomphe at Longchamp, 5 October 2014
  16. Bianchi-Unfall in Suzuka: Handy-Video zeigt den schlimmen Crash - FOCUS Online
  17. Volleyball-WM: Amerikanerinnen zum ersten Mal Weltmeister - FAZ, 12.10.2014
  18. American Football NFL: 510. Touchdown-Pass: Manning bricht NFL-Rekord - Handelsblatt, 20.10.2014
  19. Süddeutsche
  20. Bleacher Report
  21. Acht Dopingfälle bei WM 2014, Tagesspiegel 11.Dezember 2014
  22. Sportbild, 6.Dezember 2014