Blue Jasmine

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutschsprachige Titel Blue Jasmine
Originaltitel Blue Jasmine
noborder
Produktionsland Flag of the United States (Pantone).svg Vereinigte Staaten
Erscheinungsjahr 2013
Länge 98 Minuten
Originalsprache Englisch
Altersfreigabe(n) FSK 6
JMK 10[1]
Stab
Regie Woody Allen
Drehbuch Woody Allen
Produzent Letty Aronson
Stephen Tenenbaum
Edward Walson
Musik Christopher Lennertz
Kamera Javier Aguirresarobe
Schnitt Alisa Lepselter
Kostüm Suzy Benzinger
Besetzung
  • Cate Blanchett: Jasmine
  • Joy Carlin: Frau im Flugzeug
  • Richard Conti: Ehemann der Frau
  • Glen Caspillo: Taxifahrer
  • Alec Baldwin: Hal
  • Charlie Tahan: Danny (jung)
  • Annie McNamara: Freundin Nora
  • Sally Hawkins: Ginger
  • Daniel Jenks: Matthew
  • Max Rutherford: Johnny
  • Andrew Dice Clay: Augie
  • Tammy Blanchard: Freundin Jane
  • Kathy Tong: Raylene
  • Michael Stuhlbarg: Dr. Flicker
  • Peter Sarsgaard: Dwight
  • Al Palagonia: US Marshall
Synchronisation

Blue Jasmine ist eine US-amerikanische Tragikomödie des Regisseurs Woody Allen aus dem Jahr 2013. Es ist Woody Allens 44. Film. Cate Blanchett spielt die Hauptrolle der Jasmine. Kinostart war in Deutschland am 7. November 2013.

Handlung

Jasmines Ehemann Hal wurde wegen Betruges festgenommen und das Vermögen beschlagnahmt. Daher muss Jasmine ihr luxuriöses Leben in Manhattan in New York City aufgeben und zieht notgedrungen nach San Francisco zur Adoptivschwester Ginger, welche dort als Supermarktkassiererin arbeitet. Jasmine hält sich mit Antidepressiva aufrecht und nimmt notgedrungen eine Stelle am Emfang einer Zahnarztpraxis an. So möchte sie Geld verdienen, um einen Abschluss nachzuholen und Innendekorateurin zu werden. In der Zahnarztpraxis muss sich Jasmine der Annäherungsversuche ihres Chefs Dr. Flicker erwehren. Sie lernt den verwitweten Diplomaten Dwight kennen und schöpft neue Hoffnung, doch sie erkennt bald dass der kandidierende Dwight nur eine vorzeigbare Frau braucht.

Produktion

Gedreht wurde der Film in San Francisco und anderen Orten Kaliforniens sowie in New York. Sony Pictures Classics gab am 8. Januar 2013 bekannt, alle Rechte an dem Film für Nordamerika von Gravier Productions erworben zu haben.[2] Anfang Oktober 2013 hatte Woody Allen den Kinostart für Indien gestoppt. Grund dafür war die Verpflichtung der Kinos durch die indische Regierung, Anti-Tabak-Spots vor und während der Aufführung zu zeigen, da der Film Szenen mit rauchenden Darstellern enthält.[3]

Soundtrack

  1. Back O' Town Blues
  2. Blues My Naughty Sweetie Gives To Me
  3. Blue Moon
  4. Speakeasy Blues
  5. A Good Man Is Hard To Find
  6. Great White Way
  7. Aunt Hagar's Blues
  8. The Vision
  9. House Party
  10. Yacht Club
  11. Out On The Town
  12. Average Joe
  13. Human Static
  14. Miami Sunset Bar
  15. Ipanema Breeze
  16. Welcome To The Night
  17. My Baby Sends Me (auch My Daddy Rocks Me)
  18. Love Theme
  19. West End Blues
  20. Black Snake Blues

Synchronisation

Das Dialogbuch hat Alexander Löwe geschrieben, die Synchronisation wurde von der Interopa Film GmbH, Berlin übernommen.[4]

Darsteller Sprecher Rolle
Cate Blanchett Arianne Borbach Jasmine
Sally Hawkins Vera Teltz Ginger
Alec Baldwin K. Dieter Klebsch Hal
Peter Sarsgaard Peter Flechtner Dwight
Al Palagonia Matthias Rimpler US Marshall

Weblinks

Quellen


Die Filme des US-amerikanischen Regisseurs Woody Allen (* 1. Dezember 1935 in Brooklyn, New York City), gebürtig Allan Stewart Konigsberg, seit 1952 Heywood Allen

Woody, der Unglücksrabe (1969) | Bananas (1971) | Was Sie schon immer über Sex wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten (1972) | Der Schläfer (1973) | Die letzte Nacht des Boris Gruschenko (1975) | Der Stadtneurotiker (1977) | Innenleben (1978) | Manhattan (1979) | Stardust Memories (1980) | Eine Sommernachts-Sexkomödie (1982) | Zelig (1983) | Broadway Danny Rose (1984) | The Purple Rose of Cairo (1985) | Hannah und ihre Schwestern (1986) | Radio Days (1987) | September (1987) | Eine andere Frau (1988) | New Yorker Geschichten (1989) | Verbrechen und andere Kleinigkeiten (1990) | Alice (1990) | Schatten und Nebel (1991) | Ehemänner und Ehefrauen (1992) | Manhattan Murder Mystery (1993) | Bullets Over Broadway (1994) | Don’t Drink the Water (1994) | Geliebte Aphrodite (1995) | Alle sagen: I love you (1996) | Harry außer sich (1997) | Celebrity (1998) | Sweet and Lowdown (1999) | Schmalspurganoven (2000) | Im Bann des Jade Skorpions (2001) | Hollywood Ending (2002) | Anything Else (2003) | Melinda und Melinda (2004) | Match Point (2005) | Scoop – Der Knüller (2006) | Cassandras Traum (2007) | Vicky Cristina Barcelona (2008) | Whatever Works – Liebe sich wer kann (2009) | Ich sehe den Mann deiner Träume (2010) | Midnight in Paris (2011) | To Rome With Love (2012) | Blue Jasmine (2013) | Magic in the Moonlight (2014) | Irrational Man (2015) | Café Society (2016)