Adina Vetter

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adina Vetter (2.v.l.), 2013

Adina Vetter (* 7. Februar 1980 in Berlin) ist eine deutsche Theater- und Filmschauspielerin.

Leben

Adina Vetter beendete ihre Schauspielausbildung an der "Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin" mit Diplom im Jahr 2004.[1]

Sie spielt seit 1999 regelmäßig in Kinofilmen, Fernsehfilmen und Fernsehserien mit. Sie spielte bisherher in den Kinofilmen "Wege in die Nacht" (1999), "Zornige Küsse" (2000) und "Blutgletscher" (2013) mit. In Krimireihen wie "Schimanski", "Wilsberg" und "Tatort" spielte sie ebenso mit, wie in Krimiserien wie "GSG 9 – Ihr Einsatz ist ihr Leben", "Der Alte" und "SOKO Donau / SOKO Wien". In der Fernsehserie "Braunschlag" aus dem Jahr 2012 spielte sie in allen acht Folgen mit.

Neben Rollen in Film und Fernsehen ist Vetter regelmäßig als Theaterschauspielerin unter anderem am Wiener Burgtheater aktiv. In dem Hörspiel "Der arme Spielmann" von Franz Grillparzer (1791-1872) war sie neben Peter Simonischek, Peter Matic und Hans Dieter Knebel Sprecherin. Adina Vetter wurde für ihre Rolle als "Chrysothemis" in "Elektra" am Wiener Burgtheater für den Nestroy-Theaterpreis 2013 in der Kategorie "Beste Nebenrolle" nominiert.[2]

Sie wohnt in Wien.[1]

Filmografie

  • 1999: Wege in die Nacht
  • 2000: Die Schule am See - Alte Liebe (Fernsehserie)
  • 2000: Zornige Küsse
  • 2000: Schimanski - Tödliche Liebe
  • 2002: Nicht Fisch, nicht Fleisch
  • 2007: Wilsberg - Miss-Wahl (Fernsehreihe)
  • 2007: GSG 9 – Ihr Einsatz ist ihr Leben - Die Zelle (Fernsehserie)
  • 2007: R. I. S. – Die Sprache der Toten - Die nackte Wahrheit (Fernsehserie)
  • 2008: König Lear
  • 2010: Meine Zeit wird kommen - Gustav Mahler in den Erinnerungen von Natalie Bauer-Lechner (Dokumentation)
  • 2012: Der Alte - Es ist niemals vorbei (Fernsehserie)
  • 2012: Braunschlag (Fernsehserie, 8 Folgen)
  • 2012: SOKO Donau / SOKO Wien - Borderline (Fernsehserie)
  • 2013: Medcrimes – Nebenwirkung Mord
  • 2013: Blutgletscher
  • 2015: Tatort - Deckname Kidon (Fernsehreihe)
  • 2015-2016: Vorstadtweiber (Fernsehserie, 20 Folgen)
  • 2016: Tatort - Echolot (Fernsehreihe)

Theatrografie (Auswahl)

  • 2005/2006: Die zweite junge Frau in "Schlaf", Jon Fosse
  • 2006/2007: Helena in "Ein Sommernachtstraum", William Shakespeare
  • 2006/2007: Cordelia in "König Lear", William Shakespeare
  • 2007/2008: "Schwarze Jungfrauen", Günter Senkel & Feridun Zaimoglu
  • 2007/2008: Katerina Iwanowna in "Die Brüder Karamasow", Fjodor Dostojewski
  • 2008/2009: Anika in "Kaspar Häuser Meer", Felicia Zeller
  • 2008/2009: Ilonka in "Wandlungen einer Ehe", Sándor Márai
  • 2009/2010: Bianca, Cassios Geliebte in "Othello", William Shakespeare
  • 2010/2011: Die kleine Fürstin Lisa/ Die Waise Sonja u. a. Rollen in "Krieg und Frieden", Leo Tolstoi
  • 2010/2011: Martha von den Schwarzen Strohhüten in "Die heilige Johanna der Schlachthöfe", Bertolt Brecht
  • 2011/2012: Emma in "Die Kommune", Thomas Vinterberg, Mogens Rukov
  • 2011/2012: Beatriz in "Nach der Oper. Würgeengel", Eine masochistische Komödie, Luis Buñuel, Martin Wuttke
  • 2011/2012: Helena in "Troja", Textfassung von Amely Joana Haag und Matthias Hartmann
  • 2012/2013: Chrysothemis in "Elektra", Hugo von Hofmannsthal
  • 2012/2013: Marianne in "Tartuffe", Molière
  • 2013/2014: "Die Tigerin", Walter Serner
  • 2013/2014: "Troja", Kasino
  • 2013/2014: "Die Tigerin", Walter Serner, Vestibül
  • 2013/2014: "Krieg und Frieden", Leo Tolstoi, Kasino
  • 2013/2014: "Elektra", Hugo von Hofmannsthal, Burgtheater, Wien

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 DIVINA – Adina Vetter - VITA (abgerufen am 10. November 2013)
  2. NESTROYPREIS Der Wiener Theaterpreis - Beste Nebenrolle