Willkommen in der InkluPedia

Eisfabrik (Band): Unterschied zwischen den Versionen

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(11 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 6: Zeile 6:
 
  | Bild = Promo-sw.jpg
 
  | Bild = Promo-sw.jpg
 
  | Bildbeschreibung = Promo 2019
 
  | Bildbeschreibung = Promo 2019
  | Herkunft = [[Hamburg]], [[Deutschland]]
+
  | Herkunft = [[Deutschland]]
 
  | Genre = [[Electro Pop]], [[Future Pop]]
 
  | Genre = [[Electro Pop]], [[Future Pop]]
 
  | Gründung = Winter 2011/2012
 
  | Gründung = Winter 2011/2012
Zeile 16: Zeile 16:
 
  | Gründer2a = Gerrit Thomas (Der Frost)
 
  | Gründer2a = Gerrit Thomas (Der Frost)
 
  | Gründer2b = Keys, Produktion
 
  | Gründer2b = Keys, Produktion
  | Besetzung1a        = Dr. Schnee (Charly)
+
  | Besetzung1a        = Charly Barth-Ricklefs (Dr. Schnee)
| Besetzung1b        = [[Gesang]]
+
| Besetzung1b        = [[Gesang]]
| Besetzung2a        = Der Frost (Gerrit)
+
| Besetzung2a        = Gerrit Thomas (Der Frost)
| Besetzung2b        = [[Keyboard]]
+
| Besetzung2b        = [[Keyboard]]
| Besetzung3a        = °Celcius (Jan)
+
| Besetzung3a        = Jan Bertram (°Celcius)
| Besetzung3b        = [[Keyboard]]
+
| Besetzung3b        = [[Keyboard]]
| Besetzung4a        = Fahrenheit (René)
+
| Besetzung4a        = René Dornbusch (von Fahrenheit)
| Besetzung4b        = [[Schlagzeug]]
+
| Besetzung4b        = [[Schlagzeug]]
 
  | Ehemalige1a =
 
  | Ehemalige1a =
 
  | Ehemalige1b =
 
  | Ehemalige1b =
 
}}
 
}}
  
'''Eisfabrik''' ist eine deutsche [[Elektronische Popmusik|Electro]]- und [[Future Pop]]-Band aus [[Hamburg]]. Sie wurde im Winter 2011/2012 von Charly Barth-Ricklefs (ehemals Shadow-Minds) und Gerrit Thomas (u.a. [[Funker Vogt]]) gegründet.<ref>{{Internetquelle |url=https://www.darkmusicworld.de/im-interview-mit-eisfabrik/ |titel=Im Interview mit EISFABRIK |werk=Dark Music World |datum=2015-10-06 |abruf=2020-02-11 |sprache=de-DE}}</ref>  
+
'''Eisfabrik''' ist eine deutsche Electro- und Future Pop-Band. Sie wurde im Winter 2011/2012 von Charly Barth-Ricklefs (ehemals Shadow-Minds) und Gerrit Thomas (u.a. Funker Vogt) gegründet.<ref>[https://www.darkmusicworld.de/im-interview-mit-eisfabrik/ | Im Interview mit EISFABRIK, Dark Music World]</ref>  
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
Im Rahmen der 7. Darkflower Live Night zeigte sich Eisfabrik am 4. Oktober 2014 zum ersten Mal einem Publikum. Anfang 2015 gründete sie ihr eigenes Musiklabel Eismusik.<ref>{{Internetquelle |url=https://www.darkmusicworld.de/im-interview-mit-eisfabrik/ |titel=Im Interview mit EISFABRIK |werk=Dark Music World |datum=2015-10-06 |abruf=2020-02-11 |sprache=de-DE}}</ref> Das Debütalbum ''When Winter Comes'' wurde am 13. Februar 2015 veröffentlicht, seitdem ist Jan Bertram fester Bestandteil der Band. Im Jahre 2015 begleitete Eisfabrik als Support die Band [[Project Pitchfork]] auf ihrer Blood-Tour.
+
Im Rahmen der 7. Darkflower Live Night zeigte sich Eisfabrik am 4. Oktober 2014 zum ersten Mal einem Publikum. Anfang 2015 gründete sie ihr eigenes Musiklabel Eismusik.<ref>[https://www.darkmusicworld.de/im-interview-mit-eisfabrik/ | Im Interview mit EISFABRIK,Dark Music World]</ref> Das Debütalbum ''When Winter Comes'' wurde am 13. Februar 2015 veröffentlicht, seitdem ist Jan Bertram fester Bestandteil der Band. Im Jahre 2015 begleitete Eisfabrik als Support die Band Project Pitchfork auf ihrer Blood-Tour.
  
Ende des Jahres 2015 wurde der Bandübernahmevertrag beim Label NoCut<ref>{{Internetquelle |url=https://nocut.de/artist/eisfabrik/ |titel=Eisfabrik {{!}} NoCut Entertainment |abruf=2020-02-11 |sprache=de-DE}}</ref> unterschrieben, dort wurde dann im selben Jahr noch das Album ''Eisplanet'' veröffentlicht.<ref>{{Internetquelle |url=https://www.discogs.com/Eisfabrik-Eisplanet/release/7656019 |titel=Eisfabrik – Eisplanet |abruf=2020-02-11 |sprache=de}}</ref> Zum Ende des Jahres spielte sie zum ersten Mal auf dem 4. Gothic Meets Klassik Festival in [[Leipzig]]<ref>{{Internetquelle |url=https://www.sonic-seducer.de/index.php/de/1563-sonic-seducer-pr%C3%A4sentiert-gothic-meets-klassik-2015-mit-covenant,-anne-clark,-mesh-u-a.html |titel=Sonic Seducer präsentiert: Gothic meets Klassik 2015 mit Covenant, Anne Clark, Mesh u.a. |abruf=2020-02-11}}</ref> und dem [[Dark Storm Festival]] in [[Chemnitz]].
+
Ende des Jahres 2015 wurde der Bandübernahmevertrag beim Label NoCut<ref>[https://nocut.de/artist/eisfabrik/ | Eisfabrik NoCut Entertainment]</ref> unterschrieben, dort wurde dann im selben Jahr noch das Album ''Eisplanet'' veröffentlicht.<ref>[https://www.discogs.com/Eisfabrik-Eisplanet/release/7656019 | Eisfabrik – Eisplanet]</ref> Zum Ende des Jahres spielte sie zum ersten Mal auf dem 4. Gothic Meets Klassik Festival in [[Leipzig]]<ref>[https://www.sonic-seducer.de/index.php/de/1563-sonic-seducer-pr%C3%A4sentiert-gothic-meets-klassik-2015-mit-covenant,-anne-clark,-mesh-u-a.html | Sonic Seducer präsentiert: Gothic meets Klassik 2015 mit Covenant, Anne Clark, Mesh u.a.]</ref> und dem Dark Storm Festival in Chemnitz.
  
2016 begleitete Eisfabrik die Band [[Mono Inc.]] erfolgreich auf ihrer Terlingua Tour durch 13 deutsche Städte. Unter anderem spielte Eisfabrik auf dem 12. NCN Festival und auf dem Autumn Moon Festival in [[Hameln]].
+
2016 begleitete Eisfabrik die Band Mono Inc. erfolgreich auf ihrer Terlingua Tour durch 13 deutsche Städte. Unter anderem spielte Eisfabrik auf dem 12. NCN Festival und auf dem Autumn Moon Festival in Hameln.
  
Durch ihre Touren mit [[Project Pitchfork]] und [[Mono Inc.]] wurde Eisfabrik einem größeren Publikum zugänglich gemacht, sodass sie sich zu ihrer eigenen ersten Headlinertour, der „Nichtsommer-Tour“, durch sieben Städte entschied. Passend zum Start erschien ihr drittes Studioalbum ''Achzehnhundertunderforen''. Kurze Zeit nach Beendigung der Tour spielte sie zum ersten Mal auf dem [[Wave-Gotik-Treffen]] in [[Leipzig]] in der AGRA-Halle und dem [[Amphi Festival]] im [[Tanzbrunnen|Kölner Tanzbrunnen]]. In der zweiten Hälfte desselben Jahres begann ihre zweite Headlinertour „Kaltgebiete“, die sich in das Frühjahr 2018 erstreckte, mit im Gepäck das viertes Album ''Null Kelvin''. Es folgten weitere Auftritte u.a. beim Etropolis Festival in [[Oberhausen]],<ref>{{Internetquelle |autor= |url=https://etropolis-festival.de/history.php |titel=8. E-TROPOLIS Festival 2018 {{!}} 17. März 2018 – Turbinenhalle Oberhausen |werk= |hrsg= |datum= |abruf=2020-02-11 |sprache=}}</ref> Call the Ship to Port auf der [[MS Rheinenergie]] in [[Köln]], dem [[M’era Luna Festival]] in [[Hildesheim]], dem Autumn Moon Festival in [[Hameln]] und dem [[Dark Storm Festival]] in [[Chemnitz]].
+
Durch ihre Touren mit Project Pitchfork und Mono Inc. wurde Eisfabrik einem größeren Publikum zugänglich gemacht, sodass sie sich zu ihrer eigenen ersten Headlinertour, der „Nichtsommer-Tour“, durch sieben Städte entschied. Passend zum Start erschien ihr drittes Studioalbum ''Achzehnhundertunderforen''. Kurze Zeit nach Beendigung der Tour spielte sie zum ersten Mal auf dem [[Wave-Gotik-Treffen]] in [[Leipzig]] in der AGRA-Halle und dem Amphi Festival im Tanzbrunnen|Kölner Tanzbrunnen. In der zweiten Hälfte desselben Jahres begann ihre zweite Headlinertour „Kaltgebiete“, die sich in das Frühjahr 2018 erstreckte, mit im Gepäck das viertes Album ''Null Kelvin''. Es folgten weitere Auftritte u.a. beim Etropolis Festival in [[Oberhausen]],<ref>[https://etropolis-festival.de/history.php | 8. E-TROPOLIS Festival 2018, Turbinenhalle Oberhausen ]</ref> 17. März Call the Ship to Port auf der MS Rheinenergie in [[Köln]], dem M’era Luna Festival in Hildesheim, dem Autumn Moon Festival in Hameln und dem Dark Storm Festival in Chemnitz.
  
Im November folgte ein Auftritt beim ORUS-Light-Festival in [[Mexiko-Stadt]].
+
Im November folgte ein Auftritt beim ORUS-Light-Festival in Mexiko-Stadt.
  
Seit Ende 2018 ist Renè Dornbusch festes Mitglied bei Eisfabrik als E-Drummer. Im Jahre 2019 war Eisfabrik mit den Bands [[Agonoize]] und [[Funker Vogt]] auf der „Hybridize Festival-Tour 2019“ in den Städten [[Hamburg]], [[Oberhausen]], [[München]] und [[Leipzig]] unterwegs. Für Eisfabrik folgten noch Auftritte beim Summer Summit Festival in [[Oschatz]], Black Castle Festival 2019 in [[Mannheim]] und dem Nocturna Festival 2019 in [[Barcelona]], [[Spanien]].
+
Seit Ende 2018 ist Renè Dornbusch festes Mitglied bei Eisfabrik als E-Drummer. Im Jahre 2019 war Eisfabrik mit den Bands [[Agonoize]] und [[Funker Vogt]] auf der „Hybridize Festival-Tour 2019“ in den Städten [[Hamburg]], [[Oberhausen]], [[München]] und [[Leipzig]] unterwegs. Für Eisfabrik folgten noch Auftritte beim Summer Summit Festival in [[Oschatz]], Black Castle Festival 2019 in Mannheim und dem Nocturna Festival 2019 in [[Barcelona]], [[Spanien]].
 
Im Winter 2019 begann die dritte Headliner-Tour „Kryothermalfeste“ durch 13 deutsche Städte.
 
Im Winter 2019 begann die dritte Headliner-Tour „Kryothermalfeste“ durch 13 deutsche Städte.
  
Seit Herbst 2019 ist Eisfabrik beim Musiklabel RepoRecords unter Vertrag. Im Jahre 2019 wurde die EP ''Rotationsausfall in der Eisfabrik'' veröffentlicht, anschließend am 24. Januar 2020 das fünfte Studioalbum ''Kryothermalmusik aus der Eisfabrik'', welches erstmals in den offiziellen Deutschen Album Charts vertreten war.<ref>{{Internetquelle |autor= |url=https://www.offiziellecharts.de/suche?artist_search=Eisfabrik&do_search=do |titel=Eisfabrik in den deutschen Charts |werk=Offizielle Deutsche Charts |hrsg= |datum=2020-02-03 |abruf=2020-02-11 |sprache=de}}</ref>
+
Seit Herbst 2019 ist Eisfabrik beim Musiklabel RepoRecords unter Vertrag. Im Jahre 2019 wurde die EP ''Rotationsausfall in der Eisfabrik'' veröffentlicht, anschließend am 24. Januar 2020 das fünfte Studioalbum ''Kryothermalmusik aus der Eisfabrik'', welches erstmals in den offiziellen Deutschen Album Charts vertreten war.<ref>[https://www.offiziellecharts.de/suche?artist_search=Eisfabrik&do_search=do | Eisfabrik in den deutschen Charts]</ref>
  
 
== Diskografie ==
 
== Diskografie ==

Version vom 12. Februar 2020, 16:25 Uhr

Eisfabrik (Band)
Promo 2019
Promo 2019
Allgemeine Informationen
Herkunft Deutschland
Genre Electro Pop, Future Pop
Gründung Winter 2011/2012
Website www.eismusik.de
Gründungsmitglieder
Gesang, Text Charly Barth-Ricklefs (Dr. Schnee)
Keys, Produktion Gerrit Thomas (Der Frost)
Aktuelle Besetzung
Gesang Charly Barth-Ricklefs (Dr. Schnee)
Keyboard Gerrit Thomas (Der Frost)
Keyboard Jan Bertram (°Celcius)
Schlagzeug René Dornbusch (von Fahrenheit)

Eisfabrik ist eine deutsche Electro- und Future Pop-Band. Sie wurde im Winter 2011/2012 von Charly Barth-Ricklefs (ehemals Shadow-Minds) und Gerrit Thomas (u.a. Funker Vogt) gegründet.[1]

Geschichte

Im Rahmen der 7. Darkflower Live Night zeigte sich Eisfabrik am 4. Oktober 2014 zum ersten Mal einem Publikum. Anfang 2015 gründete sie ihr eigenes Musiklabel Eismusik.[2] Das Debütalbum When Winter Comes wurde am 13. Februar 2015 veröffentlicht, seitdem ist Jan Bertram fester Bestandteil der Band. Im Jahre 2015 begleitete Eisfabrik als Support die Band Project Pitchfork auf ihrer Blood-Tour.

Ende des Jahres 2015 wurde der Bandübernahmevertrag beim Label NoCut[3] unterschrieben, dort wurde dann im selben Jahr noch das Album Eisplanet veröffentlicht.[4] Zum Ende des Jahres spielte sie zum ersten Mal auf dem 4. Gothic Meets Klassik Festival in Leipzig[5] und dem Dark Storm Festival in Chemnitz.

2016 begleitete Eisfabrik die Band Mono Inc. erfolgreich auf ihrer Terlingua Tour durch 13 deutsche Städte. Unter anderem spielte Eisfabrik auf dem 12. NCN Festival und auf dem Autumn Moon Festival in Hameln.

Durch ihre Touren mit Project Pitchfork und Mono Inc. wurde Eisfabrik einem größeren Publikum zugänglich gemacht, sodass sie sich zu ihrer eigenen ersten Headlinertour, der „Nichtsommer-Tour“, durch sieben Städte entschied. Passend zum Start erschien ihr drittes Studioalbum Achzehnhundertunderforen. Kurze Zeit nach Beendigung der Tour spielte sie zum ersten Mal auf dem Wave-Gotik-Treffen in Leipzig in der AGRA-Halle und dem Amphi Festival im Tanzbrunnen|Kölner Tanzbrunnen. In der zweiten Hälfte desselben Jahres begann ihre zweite Headlinertour „Kaltgebiete“, die sich in das Frühjahr 2018 erstreckte, mit im Gepäck das viertes Album Null Kelvin. Es folgten weitere Auftritte u.a. beim Etropolis Festival in Oberhausen,[6] 17. März Call the Ship to Port auf der MS Rheinenergie in Köln, dem M’era Luna Festival in Hildesheim, dem Autumn Moon Festival in Hameln und dem Dark Storm Festival in Chemnitz.

Im November folgte ein Auftritt beim ORUS-Light-Festival in Mexiko-Stadt.

Seit Ende 2018 ist Renè Dornbusch festes Mitglied bei Eisfabrik als E-Drummer. Im Jahre 2019 war Eisfabrik mit den Bands Agonoize und Funker Vogt auf der „Hybridize Festival-Tour 2019“ in den Städten Hamburg, Oberhausen, München und Leipzig unterwegs. Für Eisfabrik folgten noch Auftritte beim Summer Summit Festival in Oschatz, Black Castle Festival 2019 in Mannheim und dem Nocturna Festival 2019 in Barcelona, Spanien. Im Winter 2019 begann die dritte Headliner-Tour „Kryothermalfeste“ durch 13 deutsche Städte.

Seit Herbst 2019 ist Eisfabrik beim Musiklabel RepoRecords unter Vertrag. Im Jahre 2019 wurde die EP Rotationsausfall in der Eisfabrik veröffentlicht, anschließend am 24. Januar 2020 das fünfte Studioalbum Kryothermalmusik aus der Eisfabrik, welches erstmals in den offiziellen Deutschen Album Charts vertreten war.[7]

Diskografie

Alben

  • 2015: When Winter Comes (Eismusik)
  • 2015: Eisplanet (NoCut)
  • 2016: Achzehnhundertunderfrohren (NoCut)
  • 2017: Null Kelvin (NoCut)
  • 2020: Kryothermalmusik aus der Eisfabrik (RepoRecords)

Singles und EPs

  • 2015: Ice Crystal (Eismusik)
  • 2016: Walking Towards the Sun (Digital, NoCut)
  • 2019: Rotationsausfall in der Eisfabrik (RepoRecords)

Videos

  • 2014: Eisfabrik
  • 2015: Maschinen
  • 2015: Walking Towards the Sun
  • 2017: Schneemann
  • 2019: And Nothing Turns

Chartplatzierungen

Deutsche Album Charts

  • Kryothermalmusik aus der Eisfabrik, Platz 94, 31. Januar 2020 (1 Woche)

Weblinks


Quellen