Tony Revolori

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tony Revolori, 2016
Elvis Mitchell interviewt Adam Stockhausen, Wes Anderson (2.v.l.) und Tony Revolori (3.v.l.), 2014

Tony Revolori (auch Anthony Quiñonez) (* 28. April 1996 in Anaheim, Orange County, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler guatemaltekischer Abstammung.

Leben

Revolori ist in Anaheim, Kalifornien geboren und aufgewachsen. Sein Vater Mario Revolori Sr. war in jungen Jahren ebenfalls als Schauspieler aktiv.[1] Bereits als Zweijähriger stand Tony Revolori vor der Kamera.[2] Ab 2004 spielte er zunächst in mehreren Kurzfilmen, Fernsehserien und in den Fernsehfilmen "Ernesto" (2008) und "Fitz and Slade" (2013) mit.

In dem Film "Grand Budapest Hotel" aus dem Jahr 2014 spielt Revolori den jungen Pagen Zero Moustafa an der Seite von Ralph Fiennes (* 1962), welcher den Concierge spielt. Der Film war der Eröffnungsfilm der 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2014.[3] Für seine Rolle wurde er für mehrere bekannte Filmpreise nominiert und das Ensemle mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem FFCC Award des Florida Film Critics Circle.[4] Der Film war bei der 87. Verleihung der Oscars am 22. Februar 2015 in Los Angeles neun mal nominiert und wurde vier mal ausgezeichnet. Damit ist "Grand Budapest Hotel", was die Anzahl der Nominierungen und Auszeichnungen betrifft, mit dem Film "Birdman" der erfolgreichste Film bei der 87. Oscarverleihung. In dem Film "Die 5. Welle" (2016) des Regisseurs J Blakeson spielt Tony Revolori die Rolle des Dumbo.

Tony Revolori ist der jüngere Bruder des Schauspielers Mario Revolori (* 1994). In den Spielfilmen "The Perfect Game" (2009) und "Fitz and Slade" (2013) sowie den Kurzfilmen "Nebraska" (2004) und "Spout" (2009) standen sie bisher gemeinsam vor der Kamera. Tony Revolori lebt in Los Angeles, Kalifornien.[5]

Filmografie

  • 2004: Nebraska (Kurzfilm)
  • 2006: The Unit - Eine Frage der Ehre - Jagdausflug (Fernsehserie)
  • 2007: Entourage - Willkommen im Dschungel (Fernsehserie)
  • 2008: Smother (Kurzfilm)
  • 2008: Ernesto
  • 2009: My Name Is Earl - Die Spione, die mich nervten (Fernsehserie)
  • 2009: The Perfect Game
  • 2009: Spout (Kurzfilm)
  • 2010: Sons of Tucson - Family Album (Fernsehserie)
  • 2013: Shameless - Nicht ganz nüchtern - Der Amerikanische Traum (Fernsehserie)
  • 2013: Fitz and Slade
  • 2014: Grand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)
  • 2015: Umrika
  • 2015: Dope
  • 2016: Die 5. Welle (The 5th Wave) (Regie J Blakeson)
  • 2016: Nuclear Family - How to Buy Drugs (Fernsehserie)
  • 2016: Low Riders (Regie Ricardo de Montreuil)
  • 2016: Son of Zorn (Fernsehserie, 5 Folgen)
  • 2016: Take the 10 (Regie Chester Tam)
  • 2017: Table 19 - Liebe ist fehl am Platz (Table 19) (Regie Jeffrey Blitz)
  • 2017: Workaholics - Party Gawds (Fernsehserie)
  • 2017: Spider-Man: Homecoming (Regie Jon Watts)

Weblinks

Quellen