Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Tom Goeller

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef-Thomas Göller (* 1958 in Kirchlauter, Unterfranken[1]) ist ein deutscher Historiker, Journalist, Politologe und Amerikanist. Er ist Autor von historisch-politischen Sachbüchern, darunter einer Biografie über Friedrich II. / Friedrich der Große (1712–1786) und über den ersten Präsidenten der Vereinigten Staaten George Washington (1732–1799).

Inhaltsverzeichnis

Werke

Tom Goeller wurde 1958 in Kirchlauter im Regierungsbezirk Unterfranken in Bayern geboren. Dort lebte er auch für 20 Jahre.[2] Er studierte amerikanische Geschichte und Politik.[3] 1985 machte er seinen Magister an der Universität Bonn.[4]

Seit 1986 ist er für Print-, Rundfunk- und TV-Medien tätig.[3] 1992 veröffentlichte er sein erstes Werk Auf der Suche nach ElDorado : Südamerika, die Geschichte eines deutschen Traums über Lübbe. Der SPD-Politiker Hans-Jürgen Wischnewski (1922–2005) schrieb das Vorwort dazu. Es folgten Anwälte des Friedens : die UNO und ihre sechs Generalsekretäre (1995), George Washington. Vom Waldläufer zum Staatsmann - der erste Präsident (1998) und Wer die vergäße, tät mir leide : 30 Lebensläufe in Franken (2000). Seit 2001 gehört Goeller zu den Freimaurern.[5] Von 2004 bis 2010 berichtete Goeller für die US-amerikanische Tageszeitung The Washington Times und dem ägyptischen monatlichen Magazin Egypt Today aus Deutschland. 2004 wurde er von der lateinamerikanischen Nachrichtenagentur AIP zur Top Ten seiner Zunft gezählt.[3] In dieser Zeit veröffentlichte er mit Toma Babovic das Buch Franken (2006) und als Freimaurer das Buch "Freimaurer - Aufklärung eines Mythos (2006). 2010 folgte Heimatkunde Mosel und 2011 die Biografie Der alte Fritz : Mensch, Monarch, Mythos über Friedrich II. / Friedrich der Große (1712–1786).

Tom Goeller arbeitet auch für den Deutschlandfunk und die Deutsche Welle sowie als Berater der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS).[1] In Brüssel (Belgien) ist er Mitglied der Heyek Series, einem von den niederländischen EU-Kommissar Frits Bolkestein (* 1933) gegründeten Wirtschafts-Thinktank. Goellers Ehefrau stammt aus einem mehr als vierhundert Jahre alten Weingut in Zeltingen in Rheinland-Pfalz an der Mosel.[6]

Werke

  • 1986: Zur Geschichte der Völkerkunde an der Universität Bonn, 177 Seiten, Seminar für Völkerkunde, Universität Bonn, ISBN 978-3-86097-311-0
  • 1992: Auf der Suche nach ElDorado : Südamerika, die Geschichte eines deutschen Traums, 415 Seiten, Bergisch Gladbach : Lübbe, ISBN 978-3-404-64110-9
  • 1995: Anwälte des Friedens : die UNO und ihre sechs Generalsekretäre, 240 Seiten, Bonn : Dietz, ISBN 978-3-8012-0218-7
  • 1998: George Washington. Vom Waldläufer zum Staatsmann - der erste Präsident, 392 Seiten, Berlin : edition q, ISBN 978-3-86124-355-7
  • 2000: Wer die vergäße, tät mir leide : 30 Lebensläufe in Franken, 184 Seiten, Würzburg : Echter, ISBN 978-3-429-02217-4
  • 2006: Franken, Autoren Toma Babovic und Josef-Thomas Göller, 96 Seiten, Ellert & Richter, 6. Auflage, ISBN 978-3892343967
  • 2006: Freimaurer - Aufklärung eines Mythos, 240 Seiten, be.bra Verlag, ISBN 978-3-89809-071-1
  • 2010: Heimatkunde Mosel, 126 Seiten, Hoffmann und Campe, ISBN 978-3-455-38085-9
  • 2011: Der alte Fritz : Mensch, Monarch, Mythos, 351 Seiten, Hoffmann und Campe, ISBN 978-3-455-50219-0

Weblinks

Quellen