Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Snoh Aalegra

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Snoh Aalegr, 2009

Snoh Aalegra (eigentlich Sheri Nowrozi) (* 13. September 1987 in Uppsala, Provinz Uppsala län) ist eine schwedische Singer-Songwriterin.

Leben

Sheri Nowrozi wurde am 13. September 1987 in Uppsala in der schwedischen Provinz Uppsala län geboren. Ihre Eltern sind Perser, so spricht Sheri die Sprachen Farsi, Schwedisch, Englisch und etwas Spanisch.[1] Aufgewachsen ist sie in Enköping[2] ebenfalls in der Provinz Uppsala län, die weiterführende Schule besuchte sie in Stockholm, wohin sie täglich mit dem Zug pendelte.[3] Bereits im Alter von 13 Jahren stieg sie in das Musikgeschäft mit einen Enwicklungsvertrag des schwedischen Ablegers von Sony Music ein. Aber erst grob ein Jahrzehnt später veröffentlichte sie ihre ersten Aufnahmen über Mamia Music. Unter den Mane Sheri veröffentlichte sie einige Pop-Hits in Schweden. Die Single "U Got Me Good" erreichte Platz 2,[4] die Single "Hit And Run" erreichte Platz 12.[5] Danach veröffentlichte sie als Snoh Aalegra Musik mit R&B-Wurzeln. Der Musikproduzent No I.D. (Ernest Dion Wilson) wurde auf sie aufmerksam und nahm sie bei ARTium Recordings auf. Sie war am Album "Nobody’s Smiling" (2014) von Common (Lonnie Rashied Lynn Jr.) beteiligt, welches von No I.D. produziert wurde.[6] Ihre Debüt-EP "There Will Be Sunshine" veröffentlichte sie ebenfalls 2014 beim Major-Label Epic. An dem Titel "Bad Things" war im Gegenzug Common beteiligt. In der ersten Jahreshälfte von 2015 veröffentlichte sie die Single "Emotional", welche von RZA produziert wurde und war an dem Titel "Jump Off the Roof" des Albums "Summertime '06" (2015) des US-amerikanischen Rappers Vince Staples beteiligt. 2016 folgte das Mini-Album "Don't Explain" und 2017 das Debütalbum "FEELS" mit Beiträgen von Timbuktu (Jason Michael Bosak Diakité), Vince Staples, Vic Mensa und Logic (Sir Robert Bryson Hall II).[7] Ebenfalls 2017 war sie mit einem Gastbeitrag an dem 4. Mixtape "(508) 507 2209" des US-amerikanischen Rappers Joyner Lucas beteiligt, welches Platz 7 der US Heatseekers Albums Charts erreichte.[8][9] Ihre Single "I Want You Around" erreichte erstmals die Billboard's Adult R&B Songs Charts. 2019 folgte ihr zweites Album "Ugh, Those Feels Again". Das Album konnte sich in den Billboard 200 auf Platz 73 platzieren.[10]

Bevor sie nach Los Angeles zog, lebte sie für einige Jahre in London.[1]

Diskografie (Alben)

  • 2014: There Will Be Sunshine, Epic / ARTium Recordings (EP)
  • 2016: Don't Explain - A Mini Album, ARTium Recordings
  • 2017: FEELS, ARTium Recordings
  • 2019: Ugh, Those Feels Again, ARTium Recordings

Weblinks

Quellen