Project Arcadia

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Project Arcadia
Allgemeine Informationen
Herkunft Sofia, Flag of Bulgaria.svg Bulgarien
Genre Modern Melodic/Power Metal
Gründung 2007
Website projectarcadiabg.com
Gründungsmitglieder
Gitarre Plamen Uzunov
Gesang Alexander Atanasov
Aktuelle Besetzung
Gesang Urban breed (2012-)
Gitarre Plamen Uzunov
Bass Dobromir Paraskov (2008-)
Schlagzeug Daniel Dimitrov (2011-)
Gitarre Villy Neshev (2011-)
Ehemalige Mitglieder
Bass Ivo Ikonomov
Gesang Alexander Atanassov (2007-2012)
Schlagzeug Teodor Yankov (2008-2011)
Gitarre Emil (2009-2011)

Project Arcadia ist eine bulgarische Modern-Melodic/Power-Metal-Band aus Sofia.

Bandgeschichte

Vorgeschichte

Im Jahr 1992 gründeten Plamen Uzunov (Gitarren), Anton Tenev (Gitarren), Atanas Papadakis (Bass) und Ivan Braikov (Schlagzeug) die Band Monster in Kazanlak. Sie war bis 1993 aktiv. Von 1994 bis 1997 spielten Plamen Uzunov, Svetoslav Jalkov (Bass) und Anatoly Tonev in einer Band in Kazanlak. 1998 starteten Plamen Uzunov und Ivan Braikov mit dem Bassisten Julian Iliev die Band Arcadia. Im August 1998 nahmen sie ihre ersten zwei Demosongs mit einer Sängerin auf. Im Jahr 2000 wechselte Julian Iliev zur Gitarre und Svetoslav Jalkov kam zurück ans Bass. Im selben Jahr teilte sich die Band auf. Uzunov und Braikov nahmen ihren ersten Studiosong mit dem Sänger der Band Exitus auf. 2001 zog die Band nach Sofia. Uzunov und Braikov wollten 3 Demosongs mit dem Sänger von Exitus aufnehmen, doch Braikov verließ die Band. Er wurde durch den Schlagzeuger Spas Dimitrov ersetzt, der ebenfalls aus Kazanlak kommt. Dimitrov spielte bereits mit Exitus, Monolith, Matakka und später mit Mastilo.[1]

Uzunov und Dimitrov nahmen einen Song im Alcatraz Studio in Plovdiv mit Konstantin Katsarov, dem Sänger der bulgarischen Band Renegat auf. 2002/2003 begann Uzunov, Songs mit Anton Tenev und Anatoly Tonev zu schreiben. 2003 nahmen Uzunov und der Sänger Pavlin Manev drei Songs und drei Coversongs auf. Uzunov nutzte die Coversongs, um bei der Band Music Station vorzuspielen und wurde schließlich ihr Sänger. Uzunov nahm mit Anatoly Tonev drei weitere Songs auf, wodurch das erste Demo von Arcadia mit sechs Songs vollständig wurde. Auf dem Demo sind zwei Sänger mit je drei Songs vertreten. 2004 bis 2005 pausierte die Band. 2006 begann Uzunov mit der Suche nach einem Sänger um die Band neu zu gründen. Er nahm Kontakt mit Teodor Koichinov auf. Koichinov versprach, bei einige Songs zu singen, aber es kam nicht dazu. Koichinov war 2007 bei "Music Idol" dabei. So nahm Uzunov letztendlich mit Yasen Zerdev zwei Songs auf. Yasen Zerdev war 2008 bei "Music Idol" dabei. Aber Zerdevs Stimme passte nicht zur Musik der Band. Uzunov kontaktierte Delyan von SJK, aber er sprang dann doch ab. So kam es, dass der Sänger Trasha der Band Eridan sich beteiligte. Gemeinsam nahm man einen Demosong auf, der später beim Debütalbum von Project Arcadia in neuer Aufnahme dabei war.[1]

Project Arcadia

Project Arcadia wurde dann 2007 von dem Gitarristen Plamen Uzunov und dem Sänger Alexander Atanasov gegründet. Mit dem Bassisten Ivo Ikonomov (Eridan) und dem Schlagzeuger Teodor Yankov wurde das erste Album aufgenommen. Am 15. September 2008 veröffentlichte die Band ihre erste Single "Not My Destiny". Sie war kostenlos verfügbar. Am 15. September 2009 wurde die zweite Single "Without A Trace" veröffentlicht. Das Debütalbum "From The Desert Of Desire" folgte im Oktober 2009. Am 9. Januar 2010 war die Band Support für die 1998 gegründete griechische Power-Metal-Band Firewind. 2011 folgte die Single "Shadows Of The Night". Im März 2011 kamen der Schlagzeuger Daniel Dimitrov und der Gitarrist Villy Neshev zur Band. Die Band war Support für die 2002 gegründete niederländische Symphonic-Metal-Band Epica. Nach einem Konzert als Support für die 1983 gegründete US-amerikanische Metal-Band Fates Warning trennte sich die Band im März 2012 von dem Sänger Alexander Atanassov. Plamen konnte den Sänger Urban breed für sich gewinnen. Urban breed war bei der 1991 gegründeten schwedischen Power-Metal-Band Tad Morose und der 2004 gegründeten schwedischen Power-Metal-Band Bloodbound aktiv. Mit der Heavy-Metal-Band Trail of Murder veröffentlichte er 2012 das Album "Shades Of Art".[2][1]

Das zweite Album "A Time Of Changes" wurde mit dem Sänger Urban breed aufgenommen. Das Album wurde am 9. September 2014 über Nightmare Records in Nordamerika und Digital veröffentlicht. Am 26. September 2014 folgte darüber auch die Veröffentlichung in Europa und Japan. Am selben Tag erfolgte über PA Music die Veröffentlichung für den Rest der Welt. Das Album wurde von Jonas Kjellgren in den Black Lounge Studios in Schweden gemixt und gemastert. Bob Katsionis, der Keyboarder von Firewind, führte Regie beim Video der ersten Single "Formidable Foe". Es wurde am 6. August 2014 veröffentlicht.[3]

Diskografie

  • 2008: Not My Destiny (Single)
  • 2009: Without A Trace (Single)
  • 2009: From The Desert Of Desire
  1. Not My Destiny
  2. My Name Is Fear
  3. Lost Paradise
  4. Isis
  5. Ged
  6. Since The Flood
  7. The Message
  8. Forever Lost
  9. Without A Trace
  • 2011: Shadows Of The Night (Single)
  1. Shadows Of The Night
  2. Not My Destiny (Acoustic Version)
  • 2014: A Time Of Changes, Nightmare Records / PA Music
  1. Here To Learn
  2. Shelter Me
  3. I Am Alive
  4. Beggars At The Door
  5. The Ungrateful Child
  6. Timeless
  7. Joy
  8. A Time Of Changes
  9. Formidable Foe
  10. The Deal
  11. Shadows Of The Night

Weblinks

Quellen