Mental Destruction

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mental Destruction beim Maschinenfest 2002

Mental Destruction war ein schwedisches Industrial-Musikprojekt der Brüder David und Samuel Durling sowie Simon Brännström.

Mental Destruction wurde 1989 von den Brüdern David und Samuel Durling sowie Simon Brännström in Göteborg gegründet.[1] Das Debütalbum "When Madness Strikes" wurde im Herbst 1989 aufgenommen und auf Tape veröffentlicht. Im Jahr 1991 wurde das Debütalbum über Sound Source, einem Sublabel von Cold Meat Industry wiederveröffentlicht. Ebenfalls 1991 wurde das zweite Album "The Intensity Of Darkness" über Cold Meat Industry veröffentlicht.

Nach eine Tour im Jahr 1994 verliess Jonas Blåberg Mental Destruction.[1] Im Jahr 1994 gründeten die Brüder David und Samuel Durling mit Jan Carleklev und Håkan Paulsson der Industrial-Band Sanctum die Noise-/Industrial-Band Azure Skies.[2] 1995 wurde das Debütalbum auf Compact Disc von Cold Meat Industry und Functional Organisation (Sublabel von Tesco Organisation) wiederveröffentlicht.[3] 1996 folgte das dritte Album "Straw". Es wurde von David und Samuel Durling alleine eingespielt.[1] Jonas Blåberg war allerdings noch als Toningenieur beteiligt.[4] 2001 veröffentlichte Mental Destruction die 7" "Before The Night" über das deutsche Label ant-zen. Im Oktober 2002 trat Mental Destruction beim Maschinenfest auf. 2005 trat Mental Destruction erneut beim Maschinenfest auf.

Der Mental-Destruction-Bassist Simon Brännström veröffentlichte unter dem Alias Skåpet zwei Alben, war in The Magic Lantern aktiv und ist auch als Sänger der Band Soapbox aktiv.[5]

Diskografie (Alben)

  • 1989: When Madness Strikes, Metal Cross Productions
  • 1991: The Intensity Of Darkness, Cold Meat Industry
  • 1996: Straw, Cold Meat Industry

Weblinks

Quellen