Willkommen in der InkluPedia

Jeanne Goursaud

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jeanne Karine[1] Goursaud (* 4. April 1996[2] in Pinneberg, Schleswig-Holstein[3]) ist eine deutsch-französische[4] Schauspielerin.

Leben

Von 2008 bis 2014 machte sie eine Ausbildung an der TASK - Schauspielschule für Kinder & Jugendliche in Hamburg.[5] Im Jahr 2012 spielte sie in den Fernsehserien "Neues aus Büttenwarder" und "Die Pfefferkörner" mit. Nach Werbung für die Kosmetikmarke "bebe" (Regie Henning Winkelmann) des US-amerikanischen Unternehmens Johnson & Johnson war sie 2013 in dem Fernsehfilm "Charlottes Welt - Geht nicht, gibt's nicht" unter der Regie von Thomas Nennstiel zu sehen.

Im Jahr 2014 war sie wieder in Werbung für "bebe" zu sehen, Regie führte diesmal Uwe Mai. Jeanne Goursaud wird in dem Fernsehfilm "Die Mutter des Mörders" (Arbeitstitel) des Regisseurs Carlo Rola zu sehen sein. Die Dreharbeiten in Berlin gingen bis Mitte Juni 2014.[6] Im Juli 2014 beendete sie ihre Dreharbeiten in der australisch-deutschen Jugendserie "In Your Dreams – Sommer deines Lebens".[7]

Bis Januar 2015 liefen die Dreharbeiten für das Kurzfilmprojekt "ELENA" (auch "Ankunft" genannt). Hier spielte sie an der Seite von Niklas Löffler und Kristin Hansen unter der Regie von Max Arens. Bis Februar 2015[8] liefen die Dreharbeiten zur Kriminalromanverfilmung von "Die siebte Stunde" von Elisabeth Herrmann (* 1959). Hier spielte Jeanne Goursaud die Rolle der Ravenée, Regie führte Carlo Rola (* 1958), mit dem sie auch schon in "Die Mutter des Mörders" zusammengearbeitet hatte.[9] Jan Josef spielte den Anwalt und Lebenskünstler Joachim Vernau. Ihre Dreharbeiten endeten am 25. Februar 2015.[10] Gezeigt wurde der Film im Fernsehen am 4. Januar 2016. Nach weiteren Rollen folgte ab 2017 die Mitwirkung in der Webserie "Wishlist" über 6 Folgen und der Fernsehserie "Der Lehrer" über 26 Folgen. Sie spielte in Filmen von Regisseuren wie Clint Eastwood, Til Schweiger und Matthias Tiefenbacher mit, bevor sie 2019 in der Rolle der Polizeimeisterin Rebecca Jungblut in der Fernsehserie "Hubert ohne Staller" über 17 Folgen zu sehen war.

Jeanne Goursaud lebt in Hamburg.

Filmografie

  • 2012: Neues aus Büttenwarder - Survival (Fernsehserie)
  • 2012: Die Pfefferkörner - Das Spinnennetz (Fernsehserie)
  • 2014: Charlottes Welt - Geht nicht, gibt's nicht (Regie Thomas Nennstiel)
  • 2014: In Your Dreams – Sommer deines Lebens (Regie Ralph Strasser) (Fernsehserie)
  • 2015: Die Mutter des Mörders (Regie Carlo Rola)
  • 2015: Simon sagt 'Auf Wiedersehen' zu seiner Vorhaut (Regie Viviane Andereggen)
  • 2015: Alles was zählt (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 2015: ELENA / Ankunft, Regie Max Ahrens[11] (Bewerbungsfilm)
  • 2016: Die siebte Stunde (Regie Carlo Rola)
  • 2016: Die Pfefferkörner - Abgedreht (Fernsehserie)
  • 2016: Erwartungen (Regie Sebastian Mattukat)
  • 2017: White blank Page (Regie Louis-Jack Wendt) (Video)[12]
  • 2017: Zaun an Zaun (Regie Peter Gersina)
  • 2017: In Wahrheit: Mord am Engelsgraben (Regie Miguel Alexandre) (Filmreihe)
  • 2017: Bullyparade: Der Film (Regie Michael Herbig)
  • 2017: Pestana (Regie David Helmut)
  • 2017: Dieter Not Unhappy (Regie Christian Schäfer)
  • 2017: Der Schweinehirt (Regie Carsten Fiebeler)
  • 2017–2018: Wishlist (Webserie, 6 Folgen)
  • 2017–2019: Der Lehrer (Fernsehserie, 26 Folgen)
  • 2018: 15:17 to Paris (Regie Clint Eastwood)
  • 2018: Großstadtrevier - Drah di ned um (Fernsehserie)
  • 2018: Einstein - Expansion (Fernsehserie)
  • 2018: Blockbustaz - Geißbock (Fernsehserie)
  • 2018: Klassentreffen (Regie Til Schweiger)
  • 2018: In Wahrheit: Jette ist tot (Regie Matthias Tiefenbacher) (Filmreihe)
  • 2018: Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei - Harte Schule (Fernsehserie)
  • 2018: Kalte Füße (Regie Wolfgang Groos)
  • 2018: Herzkino.Märchen - Schneeweißchen und Rosenrot (Regie Seyhan Derin)
  • 2019: Hubert ohne Staller (Fernsehserie, 17 Folgen)
  • 2019: In Wahrheit: Still ruht der See (Regie Miguel Alexandre) (Filmreihe)
  • 2019: Die Drei!!! (Regie Viviane Andereggen)
  • 2019: SOKO Wismar - Die Rache der Ostseeschnäpel (Fernsehserie)
  • 2019: Magische Momente - Ein himmlisch fauler Engel (Regie Christoph Schnee)

Weblinks

Quellen