Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Houndmouth

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Houndmouth
Houndmouth, 2013
Houndmouth, 2013
Allgemeine Informationen
Herkunft New Albany, IN, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Genre Folk-Rock
Gründung 2011
Website houndmouth.com
Gründungsmitglieder
Gitarre, Gesang Matt Myers
Keyboard, Gesang Katie Toupin
Bass, Gesang Zak Appleby
Schlagzeug, Gesang Shane Cody

Houndmouth ist eine US-amerikanische Folk-Rock-Band[1] aus New Albany, Indiana.

Bandgeschichte

Angefangen haben Sängerin Katie Toupin und Matt Myers als Duo, das in Kneipen spielte. Toupin arbeitete damals noch als Vertreterin für eine Kosmetikfirma und war dafür viel unterwegs. Shane Cody arbeitete als Tellerwäscher. Er und Katie Toupin kennen sich seit der Highschool-Zeit.[2]

Die Band wurde dann 2011 von dem Gitarristen Matt Myers, der Keyboarderin Katie Toupin, dem Bassisten Zak Appleby und dem Schlagzeuger Shane Cody in New Albany im US-amerikanischen Bundesstaat Indiana gegründet. Alle vier Mitglieder sind auch am Gesang der Band beteiligt. Sie spielten zunächst lokale Gigs in Louisville sowie Indiana und veröffentlichten ihre zu Hause aufgenommenen erste EP. Danach spielten sie im März 2012 beim South by Southwest Festival (SXSW). Kurz darauf erhielten sie einen Plattenvertrag bei Rough Trade.[3] Sie standen früh mit US-amerikanischen Bands wie Drive-By Truckers und The Lumineers auf der Bühne.[4] Im Juli 2012 wurde Houndmouth von The Guardian als "New band of the week" ausgewählt.[5]

Das Debütalbum "From The Hills Below The City" wurde von Kevin Ratterman aufgenommen und coproduziert. Die Aufnahmen erfolgten bei La La Land in Louisville, Kentucky. Es wurde am 31. Mai 2013 in Europa über Rough Trade veröffentlicht.[6] Am 27. Juli 2013 spielten sie beim Newport Folk Festival in Newport, Rhode Island.[7] Im August 2013 spielten sie auf dem Outside Lands Music and Arts Festival in San Francisco, Kalifornien.[8] Im September 2013 standen sie im Line-up des Americana Music Festival & Conference.[9]

Das zweite Album "Little Neon Limelight" wurde von Dave Cobb produziert und gemixt. Die Aufnahmen erfolgten in den Low Country Sound Studios, Nashville, Tennessee. Es wurde im März 2015 erneut über über Rough Trade veröffentlicht.[10]

Mit dem Song "Sedona" sind sie bei David Letterman aufgetreten.[11]

Diskografie (Alben)

  • 2012: Houndmouth, Rough Trade (EP)
  1. Penitentiary
  2. Houston Train
  3. Krampus
  4. Big Oil Spill
  • 2013: From The Hills Below The City, Rough Trade
  1. On The Road - 2:26
  2. Come On, Illinois - 3:21
  3. Penitentiary - 4:04
  4. Casino (Bad Things) - 2:40
  5. Ludlow - 3:07
  6. Hey Rose - 5:01
  7. Krampus - 2:00
  8. Long As You're At Home - 3:45
  9. Houston Train - 3:10
  10. Comin' Around Again - 4:07
  11. Halfway To Hardinsburg - 3:39
  12. Palmyra - 4:22
  • 2015: Little Neon Limelight, Rough Trade
  1. Sedona - 3:59
  2. Ottis - 3:11
  3. 15 Years - 3:07
  4. For No One - 3:49
  5. Black Gold - 3:40
  6. Honey Slider - 3:36
  7. My Cousin Greg - 3:56
  8. Gasoline - 2:51
  9. By God - 3:15
  10. Say It - 3:22
  11. Darlin' - 4:18

Weblinks

Quellen