Friederike Hassauer

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friederike Hassauer (* 29. November 1951 in Würzburg, Bayern) ist eine deutsche Literaturwissenschaftlerin und Romanistikprofessorin.

Leben

Friederike Hassauer ist in Würzburg geboren und aufgewachsen, wo sie 1971 auch ihr Abitur machte.[1] Von 1977 an war sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes (SddV). Hassauer promovierte nach dem Studium in St. Louis, Missouri, Vereinigte Staaten an der Universität Bochum im Jahr 1980, wofür sie auch einen Dissertationspreis erhielt. Ihre Habilitation erfolgte 1988 an der Universität Siegen.[1]

Seit 1991 ist sie Ordentliche Professorin für Romanische Philologie an der Universität Wien. Seit 2007 ist Hassauer korrespondierendes Mitglied (Inland) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und ist Permanent Fellow des Instituts für die Wissenschaften vom Menschen (IWM), beide haben ihren Sitz in Wien. Sie hatte bereits Gastprofessuren an der University of California, Berkeley, der Universität Mainz und der Universität Innsbruck. 1998 erhielt sie die Verdienstmedaille der Universität Konstanz. Von 1999 bis 2009 war sie Kuratorin der Volkswagenstiftung.[2]

Hassauer schreibt für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.), Der Spiegel, Die Zeit und Der Standard.[3] Mit H. Brühl war sie 1982 (Erstausstrahlung) im WDR Fernsehen in Nach Santiago! Eine Pilgerstraße ans Ende der Welt zu sehen. Mit Peter Roos war sie 1985 (Erstausstrahlung) in Der infame Fély - Auf den Spuren eines Malers names Rops des Regisseurs Ferdi Roth zu sehen.

Sie ist mit dem deutschen Schriftsteller Peter Roos (* 30. Juni 1950 in Ludwigshafen am Rhein) verheiratet. Gemeinsam leben sie in Wien und Marktheidenfeld, Bayern.

Werke (Auswahl)

  • VerRückte Rede : gibt es eine weibliche Ästhetik?, mit Peter Roos, Medusa, 1980, ISBN 3-88602-013-4
  • Félicien Rops : der weibliche Körper, der männliche Blick, mit Peter Roos, Haffmans, 1984, ISBN 3-251-00021-7
  • Epochenschwellen und Epochenstrukturen im Diskurs der Literatur- und Sprachhistorie, Suhrkamp, 1985, ISBN 3-518-28086-4
  • Die Frauen mit Flügeln, die Männer mit Blei?, mit Peter Roos, Affholderbach und Strohmann, 1986, ISBN 3-922524-22-2
  • Die Philosophie der Fabeltiere, Fink, 1986, ISBN 3-7705-2229-X
  • Textverluste : eine Streitschrift, Fink, 1992, ISBN 3-7705-2813-1
  • Santiago : Schrift, Körper, Raum, Reise ; eine medienhistorische Rekonstruktion, Fink, 1993, ISBN 3-7705-2814-X
  • Homo academica, Passagen-Verlag, 1994, Dt. Erstausgabe, ISBN 3-85165-098-0
  • Heißer Streit und kalte Ordnung, Wallstein-Verlag, 2008, ISBN 978-3-8353-0124-5

Weblinks

Quellen