Fred Penner

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fred Penner, 2011

Frederick Ralph Cornelius "Fred" Penner, CM OM (* 6. November 1946 in Winnipeg, Provinz Manitoba) ist ein kanadischer Sänger, Gitarrist und Songwriter von Kinderliedern sowie Schauspieler.[1]

Leben

Frederick Ralph Cornelius Penner wurde am 6. November 1946 in Winnipeg in der kanadischen Provinz Manitoba geboren. Er besuchte von 1962 bis 1965 die Kelvin High School in Winnipeg und studierte an der University of Winnipeg.[2] Im Jahr 1970 machte er seinen Bachelor of Arts in Ökonomie und Psychologie. An der Highschool und an der Universität sang er Folkmusik. Nachdem er zwei Jahre in der Kinderfürsorge gearbeitet hatte, widmete er sich 1972 seiner Karriere als Musiker. Er trat als Folkmusik-Sänger auf und trat mit Rockbands sowie mit Al Simmons (* 1948) auf. Als Mitglied der Folk-Rock-Band Kornstalk tourte er in den 1970er Jahren. 1977 gründete er mit der Choreografin und seiner späteren Ehefrau Odette Graziella Heyn ein Kindertanztheater.[3] Er spielte Charakterrollen im Rainbow Stage Theater im Kildonan Park in Winnipeg. Ende der 1970er Jahre war Penner Mitglied bei Sundance, einer Kindertanztruppe und trat in Schulen in Manitoba auf. Von seinem Debütalbum "The Cat Came Back" (1979) wurden über 150.000 Kopien in Kanada und den Vereinigten Staaten verkauft. Es folgten die Alben "The Polka Dot Pony" (1981), "Special Delivery" (1983) und "A House for Me" (1985). 1987 gründeten Penner und sein Manager Gilles Paquin das Label Oak Street Music. Darüber folgten bis 1990 die Alben "Welcome To... Fred Penner's Place" (1988), "Collections" (1989) und "The Season: A Family Christmas Celebration" (1990).[1]

Von 1985 bis 1987 war Fred Penner Gastgeber der Fernsehsendung Fred Penner's Place auf CBC Television. Er wurde 1991 mit dem Order of Canada ausgezeichnet, Kanadas höchste Auszeichnung für Zivilpersonen.[4] Er veröffentlichte weitere Alben und wiederveröffentlichte alte Titel. Davon verkaufte er über 1 Millionen Aufnahmen. Weiterhin hat er mehrere Bücher und Videos herausgegeben.[1] 1989, 2003 und 2015 wurde Fred Penner mit dem Juno Award in der Kategorie Best Children's Album/Children's Album of the Year ausgezeichnet und mehrere weitere male nominiert.[5] 2011 bekam der den Order of Manitoba verliehen.[6]

Am 23. August 1981 heiratete Fred Penner die Tänzerin und Choreografin Odette Graziella Heyn, mit der er vier Kinder zeugte.[7] Im Jahr 2016 heiratete er die Schauspielerin, Lehrerin und Theaterdirektorin Rae Ellen Bodie.[8][9]

Diskografie (Alben)

  • 1979: The Cat Came Back, Meow Records
  • 1981: The Polka Dot Pony, Troubadour (Wiederveröffentlichung als Poco)
  • 1983: Special Delivery, Troubadour (Wiederveröffentlichung als Ebeneezer Sneezer)
  • 1985: A House For Me, Troubadour
  • 1986: Raffi, Fred Penner, Ken Whiteley - A Children's Sampler, A&M Records
  • 1988: Welcome To... Fred Penner's Place, Oak Street Music
  • 1989: Collections, Oak Street Music
  • 1990: The Season: A Family Christmas Celebration, Oak Street Music
  • 1992: Happy Feet, OAK STREET/DINO
  • 1994: What A Day!, Casablanca Kids, Inc.
  • 1997: One, Two, Tree Pack, Family Planet
  • 1998: Moonlight Express, Youngheart
  • 2004: Sing With Fred, Universal Music Canada
  • 2004: Fred's Favourites, Casablanca Kids Inc. / Universal Music Canada
  • 2004: My First Adventure, Universal Music Canada
  • 2004: Rhyme A Word or Two, Universal Music Canada
  • 2004: Storytime, Universal Music Canada
  • 2004: I'm Growing!, Universal Music Canada
  • 2004: Christmastime, Universal Music Canada
  • 2008: Where In The World
  • 2017: Hear the Music, Linus

Filmografie (Auswahl)

  • 1984: Sharon, Lois & Bram's Elephant Show - Lifestyles (Fernsehserie)
  • 1984: Reunion (Regie Frank Adamson)
  • 1985-1987: Fred Penner's Place
  • 1993: What a Day! (Kurzfilm)
  • 1995: Big Sky: High River Concert
  • 1998: Die Fälle der Shirley Holmes - Der Fall der explodierenden Puppe (The Adventures of Shirley Holmes - The Case of the Exploding Puppet) (Fernsehserie)
  • 2015: The Plateaus (Fernsehserie, 3 Folgen)
  • 2015: Sunnyside - Sunnyside Tours (Fernsehserie)
  • 2016: Lovesick (Regie Tyson Caron)

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 Fred Penner - The Canadian Encyclopedia
  2. Fred Penner | Facebook
  3. Fred Penner | Biography & History | AllMusic
  4. Fred Penner on the joys of helping kids and adults connect with music | CBC Radio, May 01, 2017
  5. Awards | The JUNO Awards
  6. Twelve to be inducted into the Order of Manitoba. | United Way of Winnipeg, May 12, 2011
  7. Fred Penner (1946–) Biography - Addresses, Career, Member, Honors Awards, Writings, Sidelights - Canada, Children, Music, and Winnipeg - JRank Articles
  8. About Fred - Fred Penner
  9. Rae Ellen Bodie – Biography