Fair Weather Friends

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fair Weather Friends
Fair Weather Friends, 2012
Fair Weather Friends, 2012
Allgemeine Informationen
Herkunft Schlesien, Flag of Poland.svg Polen
Genre Electronic
Gründung 2011
Website fwfband.pl
Gründungsmitglieder
Bass, Keyboard Paweł Cyz
Gitarrist, Keyboard Mateusz Zegan
Schlagzeug Maciek Bywalec
Aktuelle Besetzung
Bass, Keyboard Paweł Cyz
Gitarrist, Keyboard Mateusz Zegan
Schlagzeug Maciek Bywalec
Gesang Michał Maślak
Fair Weather Friends, 2012

Fair Weather Friends ist eine polnische Electronic-Band aus Czeladź, Sosnowiec und Katowice, jeweils in der Woiwodschaft Schlesien.

Bandgeschichte

Die Band wurde 2011 als Trio in Czeladź gegründet. Das erste Konzert gab die Band 2011 in Katowice. Sänger Michał Maślak der polischen Band Searching For Calm kam nach einem der Konzerte später hinzu. Im März 2012 veröffentlichten sie die Debüt-EP "Eclectic Pixels". Am 7. Juli 2012 spielten sie auf der Talents Stage des Heineken Open’er Festival in Gdynia. Am 11. August 2012 spielten sie auf dem Coke Live Music Festival 2012 in Krakau. Der Titel "Fortune Player" der Debüt-EP wurde zum Werbesong für das Coke Live Festival.[1][2]

Im Jahr 2013 benannte der polnische Radiosender "Radio Roxy" die Band als hoffnungsvolle Band des Jahres. Im Mai 2013 wurde die Single "Fly By" veröffentlicht. Der Song wurde von UL/KR, No Drama und Gazella remixt. Im selben Jahr wurde der Song "Fake Love" veröffentlicht. Der Song wurde von Teielte, Buenos Bros und Speedhorse remixt.[2] Im Mai 2014 veröffentlichten sie die erste Single "Cardiac Stuff" des kommenden Albums.[3] Mitte Juni 2014 spielten sie auf dem Orange Warsaw Festival 2014.[4] Am 2. Juli 2014 folgte erneut ein Auftritt beim Heineken Open’er Festival.[5] Der Titel "Fortune Player" der Debüt-EP wurde ebenfalls zum offiziellen Soundtrack des Heineken Open’er Festivals.[1]

Im September 2014 veröffentlichte die Band ihr Debütalbum "Hurricane Days" über Warner Music Poland. Produziert wurde es von Haldor Grunberg. Am 10. Oktober 2014 spielten sie auf dem New Fall Festival in Düsseldorf.[6] 2016 folgte die EP "Hello Sunday".

Diskografie

  • 2012: Eclectic Pixels, Brennnessel Records (EP)
  1. Fortune Player
  2. Floating
  3. Mellow Walls
  4. All Out
  • 2013: Fly By (Single)
  • 2014: Cardiac Stuff (Single)
  • 2014: Hurricane Days, Warner Music Poland (Album)
  1. Earth Is Flat, There’s No Coming Back
  2. Gravity
  3. In The Way
  4. Fill This Up
  5. Hurricane Days
  6. Cardiac Stuff
  7. Underwater Feast
  8. Bit Of Me
  9. Inhumanity
  10. Indecision
  11. Bloodstream
  12. Fake Love
  • 2016: Hello Sunday (EP)
  1. Love Won't Make It Easier
  2. Wired
  3. On hold
  4. Portamento (feat. Jóga)
  5. Sunday

Weblinks

Quellen