Dynadata DPC-200 MSX

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dynadata DPC-200 MSX - Vorderseite
Dynadata DPC-200 MSX - Rückseite
Dynadata DPC-200 MSX - von der Seite

Der Dynadata DPC-200 MSX ist ein 8-Bit-MSX-kompatibler Heimcomputer aus dem 1980er Jahren des südkoreanischen Unternehmens Daewoo für den spanischen Markt.

Beschreibung

Der Dynadata DPC-200 MSX ist ein MSX-1 kompatibler Computer ohne MSX-Engine. Der Dynadata DPC-200 MSX ist eine Version des Daewoo DPC-200 des südkoreanischen Unternehmens Daewoo für den spanischen Markt und kam 1985 auf den Markt. Es gibt zwei Versionen, die erste hat eine internationale QWERTY-Tastatur mit einer Taste für die Eingabe von Akzenten, die zweite hat eine spanische QWERTY-Tastatur mit zwei Tasten für die Eingabe von Akzenten.[1]

Daweoo stellte den DPC-200 / CPC-200 in lokalisierten Versionen für mehrere Länder her:

Technische Daten

  • CPU: Goldstar GSS Z8400A PS (kompatibel zu Z80A), 3,6 MHz
  • RAM: 64 Kb
  • VRAM: 16 Kb
  • ROM: 32 Kb (BIOS + BASIC) (erweiterbar)
  • Auflösung: Text: 40 x 24 (2 Farben), 32 x 24 (16 Farben) / Grafik: 256 x 192 (16 Farben), 64 x 48 (16 Farben)
  • Ton: AY-3-8910: 3 Kanäle, 8 Oktaven
  • Tastatur: QWERTY-Schreibmaschinentastatur, 73 Tasten
  • Anschlüsse: Fernseher (HF-Modulator), Ton (analog), Composite Video, Centronics (parallel), Kassettenrekorder (2400 Baud), 2 x Eingabe (Joystick, Maus, Paddle, ...), Cartridge, Expansion-Bus[1]
  • Massenspeicher: Cartidge ROM, Kassette (2400 Baud), 3,5" Diskettenlaufwerk, Quick Disk
  • Größe: 40 x 22 x 5 cm[3]

Emulation

Der plattformübergreifenden Multi-System-Emulator MAME (früher seperat als Emulator MESS) emuliert den DPC-200 und mehrere Clones.[4]

Weblinks

Quellen