Dawes (Band)

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dawes
Taylor Goldsmith und Wylie Gelber von Dawes, 2010
Taylor Goldsmith und Wylie Gelber von Dawes, 2010
Allgemeine Informationen
Herkunft Los Angeles, CA, Flag of the United States (Pantone).svg USA
Genre Folk-Rock
Gründung 2009
Website dawestheband.com
Gründungsmitglieder
Bass Wylie Gelber
Gitarre, Gesang Taylor Goldsmith
Schlagzeug Griffin Goldsmith
Aktuelle Besetzung
Bass Wylie Gelber
Gitarre, Gesang Taylor Goldsmith
Schlagzeug Griffin Goldsmith
Keyboards Tay Strathairn
Ehemalige Mitglieder
Gitarre Alex Casnoff
Taylor Goldsmith, 2012

Dawes ist eine US-amerikanische Folk-Rock-Band aus North Hills, Los Angeles, Kalifornien. Die Band wurde 2009 gegründet.[1]

Bandgeschichte

Dawes wurde aus der Band Simon Dawes gegründet, in der Taylor Goldsmith aus Malibu einer der beiden Frontmänner war. Als der zweite Songschreiber Blake Mills die Band Simon Dawes verlassen hatte, kürzten die übrigen Mitglieder, Taylor Goldsmith und sein Bruder Griffin Goldsmith sowie Wylie Gelber den Bandnamen auf Dawes.[2] Alex Casnoff wurde bald durch Tay Strathairn ersetzt. Die Musik von Dawes wurde stark durch die Musik der Gegend Laurel Canyon in Los Angeles (Crosby, Stills & Nash, Neil Young, Joni Mitchell) und von The Band beeinflusst.[3]

Nachdem sie mit dem Musiker und Musikproduzenten Jonathan Wilson zusammenkamen, nahmen sie an einer Jamsession mit Conor Oberst (Bright Eyes), Benmont Tench (Tom Petty & the Heartbreakers) und Chris Robinson (The Black Crowes) in Wilsons Haus teil. Passenderweise bekam das Debütalbum den Namen "North Hills", nach der Gemeinde North Hills in Los Angeles. Die Aufnahmen erfolgten in Laurel Canyon live auf Band.[3] Das Debütalbum "North Hills" wurde im Gründungsjahr 2009 über ATO Records veröffentlicht.

2010 folgte das Live-Album "Live In DC". Dazu wurde das Konzert am 17. November 2009 im Rock & Roll Hotel in Washington, D.C. aufgenommen.[4] 2011 folgte das zweite Studioalbum "Nothing Is Wrong". Das Album erreichte Platz 23 der Billboard-Albencharts. Ab dem 7. Oktober 2011 waren Dawes mit der US-amerikanischen Folk-Band Blitzen Trapper auf Herbsttour über 29 Stationen unterwegs.[5] Am 1. Dezember 2011 spielt Dawes neben dem Rockmusiker Jackson Browne im Liberty Plaza Park/Zuccotti Park, dem Zentrum der Occupy-Wall-Street-Protestaktion. 2012 waren sie in einer Episode der NBC-Fernsehserie Parenthood zu sehen.[3]

Im Jahr 2012 folgte ein Split-Album mit dem Singer-Songwriter Justin Townes Earle. Am 9. April 2013 folgte das Album "Stories Don't End". Mit Unterstützung des Managementunternehmens Q Prime (Metallica, Red Hot Chili Peppers) veröffentlichte Dawes das Album selbst auf HUB Records.[6] Hierüber wurde 2015 auch das Album "All Your Favorite Bands" veröffentlicht. Die Aufnahmen erfolgten in den Woodland Studios, Produzent war David Rawlings.[7] 2016 folgte das Album "We're All Gonna Die".

Diskografie (Alben)

  • 2009: North Hills, ATO Records
  • 2010: Live In DC, ATO Records
  • 2011: Nothing Is Wrong, Loose
  • 2012: Dawes & Justin Townes Earle ‎– Daytrotter Presents No. 3, Daytrotter
  • 2013: Stories Don't End, HUB Records
  • 2015: All Your Favorite Bands, HUB Records
  • 2016: We're All Gonna Die, HUB Records

Weblinks

Quellen