Babcock Ranch

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Babcock Ranch ist eine im Jahr 2017 stark im Aufbau befindliche Stadt in den US-amerikanischen Counties Charlotte County und Lee County im Bundesstaat Florida. Die Stadt wurde nach dem Holzindustriellen Edward Vose Babcock (1864–1948) benannt. Babcock war auch Bürgermeister von Pittsburgh.[1]

Edward V. Babcock kaufte das Land der Stadt im Jahr 1914. 2005 bot der Bundesstaat Florida 455 Millionen US-Dollar für die Ranch. Im Jahr 2006 wurde das Land für über 500 Millionen US-Dollar jedoch an Investoren verkauft. Die Käufergruppe wurde von dem Footballspieler Syd Kitson (* 1958) angeführt.[2] Die 2017 im Aufbau befindliche Stadt in Südwestflorida bei Fort Myers ist 68 Quadratkilometer gross und soll als Labor für neue Techniken dienen, darunter Solaranlagen und autonome Fahrzeuge. Das Konzept für die Stadt wird von Kitson & Partners entwickelt. Um die Stadt mit Strom zu versorgen, soll unter anderem auf 1,8 Quadratkilometeren die größte Solaranlage der Welt mit einer Nennleistung von 74,5 MW gebaut werden. Die Stadt ist zunächst mit 19.500 Wohngebäuden für 50.000 Einwohner geplant.[3]

Weblinks

Quellen

  1. Babcock Ranch firmly entrenched in SWFL history | Babcock Ranch Telegraph | Babcock Ranch Florida's Town Newspaper, 2016-07-13
  2. Betting the Ranch in Southwest Florida - The New York Times, JULY 30, 2006
  3. Florida bekommt neue Stadt für selbstfahrende Vehikel | heise online, 09.05.2017