Aml Ameen

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aml Ameen, 2006

Aml Ameen (* 30. Juli 1985 in Camden Town, London) ist ein britischer Schauspieler.

Leben

Aml Ameen wurde 1985 als Sohn karibischer Eltern im Norden von London geboren.[1] Sein Vorname bedeutet etwa "Hoffnung". Er wuchs mit in einer großen Familie mit Brüdern und Schwestern auf.[2] Aml Ameen besuchte ab seinem siebten Lebensjahr die Barbara Speake Stage School in East Acton, London. Seinen ersten Fernsehauftritt hatte er in der Kindershow "123 Hullabaloo" von Floella Benjimin.[3] Seine erste Rolle als Schauspieler war in dem Jolson West End Musical vor über 2.000 Zuschauern, in dem er Sammy Davis in jungen Jahren spielte.[2]

Ameen hatte 2002 und 2004 zwei Einzelauftritte in der britischen Polizeiserie "The Bill". 2006 spielte er in dem Drama "Streets of London - Kidulthood" mit. Für seine Rolle wurde er bei den Screen Nation Awards 2006 in der Kategorie "bester Newcomer" nominiert. Die Zeitung "The London Times" bezeichnete ihn als besten Newcomer des Jahres. Das brachte ihn eine ständige Rolle in "The Bill" ein. Als PC Lewis Hardy spielte er von 2006 bis 2007 in 67 weiteren Folgen mit. Das brachte ihn 2007 einen "Screen Nation Award for Best Actor" ein.[3] Nach weiteren Rollen spielte er in "Red Tails" (2012) mit. Executive Producer war George Lucas. Von 2011 bis 2012 spielte er in 14 Folgen der US-amerikanischen Justizserie "Harry’s Law" von David E. Kelley mit. 2013 war er in dem US-amerikanischen Film "Evidence: Auf der Spur des Killers" des Regisseurs Olatunde Osunsanmi zu sehen. In dem ersten Teil "Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth" der Filmtrilogie spielte er mit der Rolle des Anführers Alby eine Hauptrolle. In "Lila & Eve" (2015) spielte er an der Seite von Jennifer Lopez und Viola Davis. Der Film hatte seine Premiere beim Sundance Film Festival in Utah.[1]

Er lebt in Los Angeles in Kalifornien. Ihm gehört das Filmproduktionsunternehmen AmeenDream Entertainment, das Filme wie "The Pick UP", "Special Delivery" und "Drinks Drugs and KFC" produziert hat. Bei zweien der Filme hat Aml Ameen Regie geführt und das Drehbuch geschrieben. Er ist Gründer der ASA Drama School in Camden, London.[2]

Filmografie (Auswahl)

  • 2002-2007: The Bill (Fernsehserie, 69 Folgen)
  • 2003: EastEnders - Folge vom 11. November 2003 (Fernsehserie)
  • 2004: Bella and the Boys
  • 2004: Holby City - The Kindness of Strangers (Fernsehserie)
  • 2006: Streets of London - Kidulthood (Kidulthood)
  • 2006: Coming Up - Happy $lapz (Fernsehserie)
  • 2008: Dis/Connected
  • 2008: Fallout
  • 2008: Silent Witness - Safe (Fernsehserie, Staffel 12, 2 Folgen)
  • 2009: Gunrush
  • 2009: Second Chance (Kurzfilm)
  • 2010: Shank
  • 2011: Special Delivery (Kurzfilm)
  • 2011: Drink, Drugs and KFC (Kurzfilm)
  • 2011: Red Heart
  • 2011: Zion (Kurzfilm)
  • 2011: The Pick Up
  • 2011-2012: Harry’s Law (Fernsehserie, 14 Folgen)
  • 2012: Red Tails
  • 2012: CSI: Miami - Kinder, wollt ihr ewig schweigen? (CSI: Miami - At Risk) (Fernsehserie)
  • 2012: Womack (Kurzfilm)
  • 2012: Hoorah (Kurzfilm)
  • 2012: 12 (Kurzfilm)
  • 2013: Evidence: Auf der Spur des Killers (Evidence)
  • 2013: Der Butler (The Butler)
  • 2013: The Exchange (Kurzfilm)
  • 2014: Beyond the Lights
  • 2014: Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth (The Maze Runner)
  • 2014: Adrifting (Kurzfilm)
  • 2015: Sense8 (Fernsehserie, 12 Folgen)
  • 2015: Lila & Eve (Regie Charles Stone III)
  • 2015: For Justice (Regie Ava DuVernay)
  • 2016: Soy Nero (Regie Rafi Pitts)
  • 2016: The Naked Poet (Regie Jason Barrett)
  • 2017: The Price (Regie Anthony Onah)

Weblinks

Quellen