Willkommen in der InkluPedia, dem autorenfreundlichen Wiki.

Tina York

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tina York (* 29. April 1954 in Bingen, Rheinland-Pfalz als Monika Schwab) ist eine deutsche Schlagersängerin.

Karriere

Schwester Mary Roos, 2015

Monika Schwab ist eine jüngere Schwester der deutschen Schlagersängerin Mary Roos (* 9. Januar 1949 in Bingen als Rosemarie Schwab). Nach Abschluss der Handelsschule absolvierte Monika Schwab zunächst eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin.[1][2] 1968 veröffentlichte Monika Schwab unter dem Künstlernamen „Monia“ ihre erste Single über Elite Special. Die zwei Songs wurden von Franz Rüger und Wilton Kullmann geschrieben.[3] Im Alter von 16 Jahren wurde Monika Schwab auf der Hochzeit ihrer Schwester Mary Roos von CBS-Direktor[4] Rudi Wolpert entdeckt. Es wurde die deutsche Version "Oh Mama Good Bye" des Hits "Me and My Life" der britischen Popband The Tremeloes erstellt und 1970 als erste Single unter dem Künstlernamen „Tina York“ veröffentlicht.[5] Der Künstlernamen enstand aus der Schlagzeile: „Tina Sinatra in New York“ in einer Musikzeitschrift.[2] Ihr erster großer Erfolg war "Liechtensteiner Polka" (1974). Mit Songs wie "Wir lassen uns das Singen nicht verbieten" (1974) trat sie in der ZDF-Hitparade auf.[5]

Im Jahr 1976 nahm Tina York mit dem Lied "Das alte Haus" am deutschen Vorentscheid "Ein Lied für Den Haag" zum Eurovision Song Contest teil, dabei belegte sie den letzten Platz.[6] "Wir lassen uns das Singen nicht verbieten" war einer von vielen Titeln, die der Erfolgsproduzent Jack White (* 1940) für sie schrieb. York trat in weiteren Fernsehsendungen wie "Musik liegt in der Luft", im "Blauem Bock“ oder "Aktuelle Schaubude" auf.[5] Insgesamt veröffentlichte sie über 100 Songs, die auf über 40 Singles sowie 9 Longplays und Best-of-Alben veröffentlicht wurden.[7] Mehrere Veröffentlichungen landeten in den deutschen Charts.[8] Im Jahr 2007 veröffentlichte sie mit dem Album "Ich träume mit dir" nach 29 Jahren ihr nächstes Studioalbum.[9] Ab dem 19. Januar 2018 nahm Tina York an der 12. Staffel der RTL-Reality-Show Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!, oft nur Dschungelcamp genannt, teil. Zeitgleich wurden am 19. Januar 2018 die 2-CD-Kompilation "Typisch Ich! So Bin Ich - So War Ich" mit den zwei neuen Songs "Das mach ich doch mit Links" und "Für jedes Lachen muss ein Weinen stehn" veröffentlicht sowie das Album "Für Immer (Gestern - Morgen - Jetzt)".

Tina York lebt in Berlin.[10]

Diskografie (Alben)

  • 1975: Wir lassen uns das Singen nicht verbieten, CBS
  • 1977: Ich bring’ dir heut’ ein Ständchen, Polydor
  • 1978: Mein Weg zu Dir, Ariola
  • 1989: Ihre großen Erfolge, CBS (Kompilation)
  • 1995: Ihre großen Erfolge, Herzklang (Kompilation)
  • 1995: Meine schönsten Lieder, Herzklang (Kompilation)
  • 2007: Ich träume mit dir, Palm-Records (Da Music)
  • 2018: Typisch Ich! So Bin Ich - So War Ich, Telamo (Warner) (2CD) (Kompilation)
  • 2018: Für Immer (Gestern - Morgen - Jetzt), Na Klar (Sony Music)

Weblinks

Quellen