Willkommen in der InkluPedia

The (Law-Rah) Collective

Aus InkluPedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das The [Law-Rah] Collective ist ein niederländisches Dark Ambient Musikprojekt. Lange Zeit war es ein Soloprojekt von Bauke van der Wal mit sporadischen Kollaborationen, später wurde daraus mit Martijn Pieck ein Duo.[1] Beide haben in der Vergangenheit schon zusammen gearbeitet, seit 2008 ist Pieck ein vollwertiges Mitglied.[2]

The [Law-Rah] Collective wurde 2000 gegründet[3] und trat bereits auf mehreren Festivals auf. So im Oktober 2001, Oktober 2003, Oktober 2006, Oktober 2008 und Oktober 2012 beim Maschinenfest, im März 2006 und April 2007 beim C.O.M.A. Festival in Kanada, 2006 beim Summer Darkness Festival in den Niederlanden, im April 2008 beim Elektroanschlag Festival in Altenburg und am 20. November 2015 beim Le Guess Who? Festival in Utrecht in den Niederlanden.[4]

Diskografie (Alben)

  • 2000: Ovum / Jonas Lindgren / The [Law-Rah] Collective - Droning In C, darkambient.net
  • 2001: Incarnation, Possessive Blindfold Recordings
  • 2003: Isolation, darkambient.net
  • 2003: Vesuvius, Force Of Nature Productions
  • 2004: 1953, Nautilus
  • 2005: Drones For Drella, Pflichtkauf
  • 2008: Inspiration, ant-zen
  • 2009: Live In Muenster ‎
  • 2009: Solitaire, Raubbau
  • 2011: Cisfinitum ❘ The [Law-Rah] Collective - [ANS]werk, Fario
  • 2012: Field Of View, ant-zen
  • 2014: Woodbender, Cinema Perdu, The [Law-Rah] Collective - Blue Ruins Under Yellow Skies, Wool-E Tapes
  • 2016: Live, Ginko Tapes
  • 2016: The [Law-Rah] Collective & Cinema Perdu - Invocation, Raubbau
  • 2018: Resurrection - Almost Live At Maschinenfest, Raubbau / Pflichtkauf / Raubkauf
  • 2018: Innovation, Raubbau

Weblinks

Quellen