Steve Ellery

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steve Ellery (* in London) ist ein britischer Theater- und Filmschauspieler sowie Synchronsprecher.

Leben

Steve Ellery ist in einem Arbeiterviertel und Vorort im Westen von London in England geboren und aufgewachsen. Mit der Schauspielerei kam er erstmals in der Hauptschule in Kontakt. An der University of Warwick in den West Midlands studierte er hauptsächlich Englische Literatur. Hier vertiefte Ellery die Schauspielerei. Er nahm für einige Jahre Schauspielunterricht am The Questors Theatre im Westen von London. Er bewarb sich am Drama Centre London und bestand die Aufnahmeprüfung. Hier studierte er von 1978 bis 1981 Improvisation, klassisches europäisches Theater, Rudolf Labans Bewegungspsychologie und die Methode Stanislavskis unter John Blatchley, Christopher Fettes, Yat Malmgren und Doreen Cannon. Nach dem Abschluss reiste er um die Welt und hatte Schauspielengagements in Film, Fernseh- und Theaterproduktionen in Europa, Asien und Lateinamerika. Er arbeitete auch als Autor und Regisseur und gründete 2008[1] sein eigenes Theaterensemble Das Berliner Shakespeare Ensemble. Bei DW-TV in Berlin arbeitet er ebenfalls.[2][3]

Filmografie

  • 2008: Twilight (Regie Marc Raymond Wilkins) (Kurzfilm)
  • 2013: SOKO Kitzbühel - Kilts und Killer (Fernsehserie)
  • 2014: Zeit der Kannibalen
  • 2015: Macho Man (Regie Christof Wahl)

Weblinks

Quellen