Startnext

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Startnext Crowdfunding GmbH
Startnext Logo.jpg
Logo
Unternehmensform GmbH
Gründungsdatum August 2010
Sitz Dresden, Flag of Germany.svg Deutschland
Leitung
  • Denis Bartelt (CEO)
  • Tino Kreßner
Branche Crowdfunding
Homepage startnext.com

Die Startnext Crowdfunding GmbH ist eine deutsche gemeinnützige Crowdfunding-Plattform mit Sitz in Dresden.

Geschichte

Ab August 2009 begann die Konzeption und Entwicklung von Startnext. Die Softwarebasis wurde von der Online-Agentur tyclipso.net entwickelt, die Mitbegründer Denis Bartelt im Jahr 2003 gegründet hat. Startnext wurde dann im August 2010 als Deutschlands erste Crowdfunding-Plattform von Tino Kreßner und Denis Bartelt gegründet.[1] Ab September 2010 konnten sich die ersten Projekte anmelden.[2]

Am 20. April 2011 verkündete CEO Denis Bartelt, dass Startnext nun offiziell als gemeinnützig anerkannt ist und es keine Provisionspauschale mehr geben wird. Die Finanzierung erfolgt stattdessen über freiwillige Spendenzahlung durch die Supporter und Starter.[3] Am selben Tag wurde Startnext mit dem ersten Platz des sächsischen Website Award 2011 ausgezeichnet.[4] Am 9. Juni 2011 bekam Startnext bei dem landesweiten NEG Website Awards, die vom Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) gefördert werden, die "Besondere Anerkennung". Im August 2012 wurde in Berlin-Kreuzberg das Startnext Lab eröffnet.

Am 12. Januar 2016 wurde bekannt gegeben, dass Startnext als B Corp-Unternehmen ausgezeichnet wurde und Teil der B Corp Bewegung wird. Damit werden weltweit Unternehmen ausgezeichnet, die zur Lösung von sozialen und ökologischen Problemen beitragen. Bis dahin wurden bereits rund 1.500 Unternehmen aus 42 Ländern von der Non-Profit Organisation B Lab zertifiziert.[5] Bis Ende Februar 2016 hat Startnext über 28 Millionen Euro in über 3.400 Projekten von 635.000 Benutzern vermittelt.[6]

Weblinks

Quellen