Robert Eikelpoth

Aus InkluPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Eikelpoth (* 26. Juli 1980 in Düsseldorf) ist ein deutscher Fotograf.

Leben

Der Sohn des Fotografen Dieter Eikelpoth ist in Deutschland, England und Kroatien aufgewachsen. Nachdem er die Schule in England abgeschlossen hatte, begann Eikelpoth zunächst Kurzfilme zu drehen.[1] Das Handwerk erlernte er während seiner Assistenzzeit im In- und Ausland unter anderem bei seinem Vater.[2]

Robert Eikelpoth arbeitet als freier Fotograf in Düsseldorf. Er fotografierte bereits nationale und internationale Musiker sowie Prominente und arbeitete für Unternehmen wie Adidas, Nike, Pall Mall und Sennheiser. Im Auftrag der Musikzeitschrift "Rolling Stone" fotografierte er Künstler-Portraits beim Musikfestival "Rock am Ring".[2] Ebenso fotografierte er 2011 den Tänzer und Choreographen Viet Dang.[3]

Für das im Jahr 2008 veröffentlichte Album "In Aller Stille" der Düsseldorf Band "Die Toten Hosen" waren Robert Eikelpoth, Dieter Eikelpoth und Michael Breyer verantwortlich.[4] Ebenso erstellten die drei die Fotos für das im Folgejahr 2009 veröffentlichte Album "La Hermandad - En El Principio Fue El Ruido" der Toten Hosen.[5] Robert Eikelpoth war der Fotograf für das Musikalbum Noir der Düsseldorfer Punkband Broilers, welches im Februar 2014 erschienen ist. Ebenso war er für Fotos der PR-Kampagne zum Album zuständig.[6]

Er wurde bereits mehrfach für seine Arbeiten ausgezeichnet. Unter anderem bekam die Werbekampagne für "smart 360" der Werbe- und Marketingagentur BBDO Silber beim 57. Cannes Lions International Advertising Festival im Juni 2010.[7] Ebenso bekam die Kampagne Silber bei den Clio Awards 2011.[2] 2012 wurde die BBDO-Kampagne "Hangman " bei den Epica Awards mit Gold ausgezeichnet, bei der Robert Eikelpoth ebenfalls der Fotograf war.[8]

Gemeinsam mit seinem Vater führt Robert Eikelpoth das Studio Eikelpoth.

Weblinks

Quellen